Beitragsbild unentdeckte Skiorte

Skifahren in Europa:
Die längsten, unentdeckten Skiorte!

Skifahren in Europa erfreut sich größter Beliebtheit. Damit einher gehen häufig überfüllte Pisten, lange Wartezeiten an Skiliften und überteuerte, volle Après-Ski-Hütten. Doch das muss gar nicht sein.

Wo gibt es die meisten unbekannten Pistenkilometer zu entdecken?

BeyondCamping hat über 2.715 der unbekanntesten Skigebiete mit den meisten Pistenkilometer in ganz Europa anhand der Google-Suchanfragen untersucht.

Das Ergebnis?

Wir stellen Ihnen die 11 unentdeckten Skiorte Europas vor, um bei der Wahl des nächsten Urlaubsortes für genügend Inspiration zu sorgen. So wird der nächste Skiurlaub zu einem erfolgreichem und entspannten Erlebnis auf ruhigen Pisten und gemütlichen Skihütten.

Die 11 unentdeckten Skiorte in Europa 2023

Grafik Karte unentdeckte Skiorte

Platz 1: Les Portes du Soleil

Les Portes du Soleil
Quelle: https://www.instagram.com/portesdusoleil/

Beschreibung:

Mit seinen 12 miteinander verbundenen Resorts ist Les Portes du Soleil ein riesiges Skigebiet. Hier ist vom kleinen charmanten Ferienort bis hin zum großen Skigebiet für jeden etwas passendes dabei.

Durch seine unterschiedlichen Pisten aller Schwierigkeitsniveaus ist das Skigebiet sowohl für Anfänger als auch fpr Sportler gut geeignet. Futuristische Snowparks, Freeride-Areale und verspielte oder ungewöhnliche Räumse sind in den verschiedenen franzäsischen oder schweizerischen Resorts verfügbar.

Im Skigebiet Les Portes du Soleil können die verschiedensten Wintersportarten und -aktivitäten wie z.B. Freestyle, Freeride, Snowboarden, Alpinski, Nordischer Ski, Langlauf, Telemark, Schneeschuhwandern oder Handiski ausgeübt werden.

Wichtige Zahlen, Daten und Fakten:

  • Pistenkilometer: 580 km
  • Anzahl Lifte/Pisten: 165
  • Höhenmeter: 985 m – 2254 m
  • Pistenkilometer leicht: 310 km
  • Pistenkilometer mittel: 210 km
  • Pistenkilometer schwer: 60 km

Platz 2: Via Lattea

Via Lattea
Quelle: https://www.instagram.com/explore/tags/vialattea/

Beschreibung:

Das Skigebiet der Superlative die Via Lattea befindet sich in der italienisch-französischen Grenzregion und vereint die Winterdestinationen Sestriere, Sauze d’Oulx, Sansicario, Cesana, Pragelatio sowie Claviere in der Nähe von Turin und das französische Skigebiet Montgenèvre.

Durch die Vielzahl an unterschiedlichster Pisten ist das Skigebiet für Skifahrer aller Könnerstufen super geeignet. Für optimale Schneebedingungen sorgen im Winter eine Vielzahl an Beschneiungsanlagen, die 60 Prozent des Skigebiets abdecken. Für Anfänger gibt es im Skigebiet 14 Skischulen mit über 800 Ski- und Snowboardlehrer.

Wichtige Zahlen, Daten und Fakten:

  • Pistenkilometer: 100 km
  • Anzahl Lifte/Pisten: 69
  • Höhenmeter: 1372 m – 2789 m
  • Pistenkilometer leicht: 96 km
  • Pistenkilometer mittel: 220 km
  • Pistenkilometer schwer: 84 km

Platz 3: Les Sybelles

Les Sybelles
Quelle: https://www.instagram.com/lessybelles/

Beschreibung:

310 fabelhafte Pistenkilometer rund um den „Hausberg“ L’Ouillon, die große und kleine Pistenfreunde zu tollen Fahrten einladen, bietet das Skigebiet Les Sybelles. Es gehört somit zu den größten Skiarealen Frankreichs. Dank der vielen schönen Übungsliften und den grün und blau markierten Pisten fühlen sich vor allem Anfänger, Familien und Genussskifahrer besonders wohl in dem Skigebiet.

Das Skigebiet kann grundsätzlich mit breiten und sonnigen Abfahrten, die nur selten besonders steil oder eisig werden, überzeugen. Viel Raum für puren Skispaß bieten die abwechslungsreichen Pisten, vor allem auf Hochplateaus von Ouillon, Les Perrons und Grand Truc – so kommen auch fortgeschrittene Fahrer auf ihre Kosten.

Wichtige Zahlen, Daten und Fakten:

  • Pistenkilometer: 310 km
  • Anzahl Lifte/Pisten: 68
  • Höhenmeter: 1100 m – 2620 m
  • Pistenkilometer leicht: 71,3 km
  • Pistenkilometer mittel: 217 km
  • Pistenkilometer schwer: 21,7 km

Platz 4: Le Grand Massif

Le Grand Massif
Quelle: https://www.instagram.com/explore/tags/legrandmassif/

Beschreibung:

Das Skigebiet Le Grand Massif umfasst mit seinen 265 Pistenkilometer die fünf Gebiete Flaine, Les Carroz, Morillon, Samoëns und Sixt-Fer-á-Cheva und gehört somit zu den größten Gebieten in den franzäsischen Alpen. Das gebiet bietet aufgrund seiner Größe und den unterschiedlichen Pisten ein abwechslungsreiches Skivergnügen für alle Leistungsniveaus. Vom Anfänger bis hin zum Wintersportler ist für jeden etwas dabei.

Flaine ist mit einer Höhe von 1.600 bis 2.500 m das höchste Resort im Grand Massif. Von der Bergstation der Gondel Grandes Platière kann ein atemberaubender Ausblick genossen werden. Das Skigebiet hat auch für abenteuerlustige Fahrer einiges zu bieten, wie z.B. die schwarzen Abfahrten Combe de Véret sowie Onyx und Jais am Combe de Gers.

Wichtige Zahlen, Daten und Fakten:

  • Pistenkilometer: 265 km
  • Anzahl Lifte/Pisten: 62
  • Höhenmeter: 697 m – 2480 m
  • Pistenkilometer leicht: 135 km
  • Pistenkilometer mittel: 95 km
  • Pistenkilometer schwer: 35 km

Platz 5: Serre Chevalier

Serre Chevalier
Quelle: https://www.instagram.com/serrechevalier/

Beschreibung:

Geprägt von einer gemütlichen Atmosphäre und einem typischen Esprit ist die im Hochtal der Guisane gelegene Skiregion Serre Chevalier. Die Region hat eine breite Auswahl an Wintersportarten zu bieten. Hier ist vor allem das unermesslich große Skigebiet mit 250 Pistenkilometer nennenswert.

Das Skigebiet wird durch sein enormes Pistenangebot und die Ausgeglichenheit des Anspruchsniveaus zu dem perfekten Ort für Anfänger, Kinder und Familien, aber auch für Profis hat das Gebiet viel zu bieten. Die Region Serre Chevalier weist, mit seinen sagenhaften 300 Sonnentage pro Jahr, eine herausragende Wetterbilanz auf.

Wichtige Zahlen, Daten und Fakten:

  • Pistenkilometer: 250 km
  • Anzahl Lifte/Pisten: 59
  • Höhenmeter: 1200 m – 2800 m
  • Pistenkilometer leicht: 138 km
  • Pistenkilometer mittel: 80 km
  • Pistenkilometer schwer: 32,5 km

Platz 6: Les 2 Alpes

Les 2 Alpes
Quelle: https://www.instagram.com/2alpes/

Beschreibung:

Das Skigebiet Les Deux Alpes liegt nur rund eine Stunde von Grenoble entfernt und erstreckt sich auf bis zu 3600 Meter Seehöhe. Auch im Sommer kann hier aufgrund des Gletschers Ski gefahren werden und ist für alle Könnerstufen aufgrund der unterschiedlichen Pistenniveaus gut geeignet.

Im Talbereich gibt es einige Übungslifte, aber auch etwas weiter im Skigebiet sind sehr einfache, grün markierte Pisten für Anfänger vorhanden. Im ganzen Skigebiet können attraktive Pisten für Fortgeschrittene gefunden werden. Ein Highlight des Skigebiets ist der riesige Funpark und das Freestyle Land, welches ein riesiger Spielplatz für große und kleine Freestyler ist.

Wichtige Zahlen, Daten und Fakten:

  • Pistenkilometer: 200 km
  • Anzahl Lifte/Pisten: 48
  • Höhenmeter: 1280 m – 3523 m
  • Pistenkilometer leicht: 110 km
  • Pistenkilometer mittel: 56 km
  • Pistenkilometer schwer: 34 km

Platz 7: Espace Diamant

Espace Diamant
Quelle: https://www.instagram.com/explore/tags/espacediamant/

Beschreibung:

Auf einer Höhe von 1.000 bis 2.069 m liegt das Skigebiet Escape Diamont zwischen dem Beaufortain-Gebirge und dem Val d’Arly in Savoyen. Das Skigebiet bietet 192 Pistenkilometer aufgeteilt auf sechs Resort und einen atemberaubenden Ausblick zum Mont Blanc.

Mit 60 Pisten ist das Resot Les Saisies/Hauteluce das Größte im Skigebiet. Hier gibt es sowohl für Anfänger als auch für Profis Herausforderungen. Speziell für Fortgeschrittene gibt es Abfahrten durch Wälder oder die anspruchsvollen Olympiastrecken. Ein tolles Erlebnis für Freestyler und Snowboarder bietet der Snowpark mit Rails, Jumps und allem anderen, was für coole Stunts nötig ist.

Wichtige Zahlen, Daten und Fakten:

  • Pistenkilometer: 192 km
  • Anzahl Lifte/Pisten: 82
  • Höhenmeter: 1000 m – 2069 m
  • Pistenkilometer leicht: 132 km
  • Pistenkilometer mittel: 49 km
  • Pistenkilometer schwer: 11 km

Platz 8: Espace Lumière

Espace Lumière
Quelle: https://www.instagram.com/val_dallos/

Beschreibung:

Die Skiregion L’Escape Lumière besteht aus den beiden Gebieten Pra Loup und Val d’Allos in den Alpes de Haute Provence. Über die Porte de l’Escape Lumière in Les Ageliers und Pra Loup kann ins benachbarte Val d’Allos gelangt werden.

Das Skigebiet hat für aller Könnerstufen, vom Anfänger bis hin zu Wintersportler, viel zu bieten. Familien fühlen sich vor allem im Bereich Val d’Allos Seignus wohl, während fortgeschrittene und sportliche Skifahrer eher die zahlreichen roten Pisten von La Foux und Pra Loup bevorzugen.

Wichtige Zahlen, Daten und Fakten:

  • Pistenkilometer: 180 km
  • Anzahl Lifte/Pisten: 36
  • Höhenmeter: 1608 m – 2576 m
  • Pistenkilometer leicht: 56 km
  • Pistenkilometer mittel: 93,5 km
  • Pistenkilometer schwer: 30,5 km

Platz 9: Vars Risoul – La Forêt Blanche

Vars Risoul
Quelle: https://www.instagram.com/explore/tags/varsrisoul/

Beschreibung:

Das Skigebiet bietet rund um die Orte Risoul, Vars Sainte Marie und Vars Les Claux 185 Pistenkilometer und 35 Liftanlagen. Mit 75 sehr leichte bis leicht Abfahren finden hier vor allem Einsteiger und Familien ein großes Pistenangebot. Im kostenlosten Anfängerbereich können die ersten Schwünge der Kinder im Schnee geübt werden.

Auf der 1400 Meter langen Speed-Strecke können aber auch fortgeschrittene und sportliche Skifahrer ihr Können unter Beweis stellen. Alle Freestyle-Fans und sportliche Skifahrer kommen in den sieben Snowparks mit insgesamt 50 Obstacles voll auf ihre Kosten.

Wichtige Zahlen, Daten und Fakten:

  • Pistenkilometer: 185 km
  • Anzahl Lifte/Pisten: 35
  • Höhenmeter: 1650 m – 2750 m
  • Pistenkilometer leicht: 75 km
  • Pistenkilometer mittel: 90 km
  • Pistenkilometer schwer: 20 km

Platz 10: Aletsch Arena

Aletsch Arena
Quelle: https://www.instagram.com/portesdusoleil/

Beschreibung:

Das Ferienland Aletsch Arena befindet sich am Großen Aletschgletscher und gliedert sich in die drei Skidestinationen Riederalp, Bettmeralp und Fiesch-Eggishorn ein. Das Skigebiet ist vor allem für Anfänger, Familien, sowie fortgeschrittene Genuss-Skifahrer sehr gut geeignet.

Die Aletsch Arena bietet 104 km präparierte Pisten, welche sich in 42 km blau, 50 km rot und 12 km schwarz markierte Pisten aufteilen, modenrste Transportanlagen und zahlrecihe Freerideabfahrten. Auch kulinarisch hat das Skigebiet mit seinen Restaurants und Hütten viel zu bieten.

Wichtige Zahlen, Daten und Fakten:

  • Pistenkilometer: 104 km
  • Anzahl Lifte/Pisten: 35
  • Höhenmeter: 1845 m – 2869 m
  • Pistenkilometer leicht: 42 km
  • Pistenkilometer mittel: 50 km
  • Pistenkilometer schwer: 12 km

Platz 11: Le Grand Domaine

Le Grand Domaine
Quelle: https://www.instagram.com/explore/tags/legranddomaine/

Beschreibung:

Am Fuß des Col de Madeleine befindet sich das charmante Valmorel mit seinen großen Skihütten, hübschen Hinterhöfen und ausgedehnten Fußgängerzonen. Das Skigebiet Le Grand Domaine hat mit seinen 165 Pistenkilometern, zahlreiche Abfahrten für sämtliche Könnerstufen zu bieten. Hier werden mit knapp 50 Liftanlagen die Orte Valmorel, Saint-François-Longchamp, Doucy und Celliers miteinander verbunden.

Für reichlich Abwechslung sorgen vor allem die sechs Fun Zones des Skigebiets. Am Piratendorf haben besonders Kinder viel Freude, während die Snowparks sowie Boardercross und Snowcross Strecken von fortgeschrittenen Wintersportlern bevorzugt werden.

Wichtige Zahlen, Daten und Fakten:

  • Pistenkilometer: 165 km
  • Anzahl Lifte/Pisten: 48
  • Höhenmeter: 1250 m – 2403 m
  • Pistenkilometer leicht: 115 km
  • Pistenkilometer mittel: 35 km
  • Pistenkilometer schwer: 15 km

FAQ: Häufige Fragen und Antworten

Entdecke nachfolgend die am häufigsten gestellte Fragen zum Thema unentdeckte Skiorte.

Wo kann man in Europa noch Skifahren?

In Europa sind in den Ländern Deutschland, Österreich, Schweiz, Tschechien, Frankreich, Polen, Dänemark, Italien und Niederlande genügend Skigebiete zum Skifahren vorhanden.

Welche Skigebiete sind nicht überlaufen?

Heutzutage ist es schwierig Skigebiete zu finden, in denen es nicht überlaufen ist. Doch BeyondSurfing hat hier die unentdecktesten Skiorte zusammengestellt.

Was ist das teuerste Skigebiet?

Mitunter das teuerste Skigebiet der Welt liegt in der Schweiz und heißt St. Moritz. Prominente treffen hier auf Mitglieder diverser Königshäuser und gehen in edle Restaurants und teure Boutiquen.

Wie viele Skigebiete gibt es in Europa?

In Europa gibt es insgesamt 3.970 Skigebiete und 38.453 Pistenkilometer.

5/5 - (1 vote)

Lilly

Lilly hat schon viele Stunden ihres Lebens auf Schlittschuhen verbracht. Wenn sie nicht gerade fürs Studium am Laptop sitzt, ist sie gerne in der Natur unterwegs oder genießt die eisige Winterluft beim Eislaufen und Skifahren.

Kommentar schreiben