sup-apps

SUP Apps: Die besten Apps fürs Stand-Up-Paddling?

Wir verwenden Affiliate-Links und erhalten ggf. eine kleine Provision für Einkäufe. Mehr erfahren.

Unter Läufern und Fahrradfahrern sind Tracking Apps nicht mehr wegzudenken, das Gleiche gilt mittlerweile beim Stand-Up-Paddling. SUP Apps helfen dabei eine Tour zu planen, zeichnen die eigenen Erfolge auf und machen den Trainingsfortschritt sichtbar.

SUP Apps sorgen für mehr Sicherheit:

Eine SUP Tour will gut vorbereitet sein. Mithilfe von SUP Apps lassen sich Ein- und Ausstiegsstellen und Hindernisse entlang der Strecke finden. Außerdem besteht mit ihnen die Möglichkeit Wind- und Wetterverhältnisse sowie den Wasserstand im Handumdrehen zu checken.

Die besten Apps zur SUP Tourenplanung?

Die richtige Planung ist ein Muss für jede SUP Tour. Mit einer SUP App lassen sich Ein- und Ausstiegsstellen, Routen, Hindernisse, Rastplätze und mehr finden. SUP Apps zur Tourenplanung helfen einem, sich auf der Route zu orientieren.

Canua

canua-app
Bilder: Screenshots
  • Umfangreiche Informationen über Gewässer in Deutschland
  • Markierung und Hinweise zu allen Wehren und den meisten Ein- und Ausstiegsstellen
  • Ideal zur Tourenplanung
  • Trackingfunktion
  • Stetige Weiterentwicklung der App
  • Offizielle App des Deutschen Kanu-Verbands e.V.
  • Design ausbaufähig
  • Für Android momentan nur als Beta
  • Noch keine komplett freie Wahl von Start und Ziel auf der Karte
  • Auf Seen oft keine Referenzstrecken
  • Route über mehrere Gewässer nur eingeschränkt planbar

Canua ist die beste App zur Planung von SUP Touren in Deutschland. Die Applikation wird vom Deutschen Kanu-Verband e.V. bereitgestellt und enthält umfangreiche Gewässerinformationen und die Tourenbibliothek des DKV. Auch wenn oben mehrere Nachteile der App aufgelistet sind, gibt es keine bessere SUP App zur Tourenplanung.

Im Startmenü finden Stehpaddler interessante SUP und Kanu Tipps, eine Anleitung zur Nutzung der App und kostenlose Tourenvorschläge/Leseproben aus den DKV Flussführern.

Tourenplanung mit der Canua App

Auf der Karte werden Ein- und Ausstiegsstellen, Gewässereigenschaften, Querbauten bzw. Wehre, Sperrungen/Verbote, Rastplätze, Campingplätze, Wohnmobilstellplätze, Supermärkte, Restaurants, allgemeine Informationen und Brücken angezeigt.

Es lässt sich nach großen und kleinen Gewässern in Deutschland suchen. Zu jedem Fluss gibt es eine Beschreibung der Gewässereigenschaften und den genauen Verlauf inklusive aller Wehre und Brücken.

Bei Querbauten wird außerdem angegeben, wie sich das Hindernis am besten umtragen lässt. Bei vielen Einstiegsstellen sind Parkmöglichkeiten in der Nähe angegeben.

Eine eigene SUP Tour mit der Canua App planen:

Die Planung einer eigenen SUP Tour mit der Canua App ist einfach. Es wird jeweils ein Start- und ein Endpunkt auf der Karte ausgewählt, dabei muss jeweils eines der Icons auf der Map angetippt und gewählt werden. Frei zwei Punkte auf der Karte zu markieren, ist bis jetzt nur unter iOS möglich.

Dann zeigt einem die App die Länge der Strecke und die geschätzte Dauer der Tour an. Teilweise kann es zu Problemen kommen, wenn die beiden gewählten Punkte auf verschiedenen Gewässern liegen. In diesem Fall muss die Tour in Teilstücke aufgeteilt werden.

Auf Seen funktioniert die Tourenplanung nur, wenn eine Referenzstrecke in der Karte eingezeichnet ist.

Strecken aufzeichnen mit der Canua App

Jede mit der App geplante Tour wird automatisch aufgezeichnet. Doch die Canua-App lässt sich auch als Trackingapp nutzen. Dabei zeichnet die Applikation die gefahrene Strecke, Geschwindigkeit und Zeit auf.

Die Daten lassen sich dann im .gpx-Format oder im eFB speichern. Die Karte lässt sich während der Aufzeichnung online und offline nutzen. Offline werden die Symbole allerdings nicht geladen, sofern sie nicht bereits im Cache gespeichert sind.

Canua App Details

Verfügbarkeit: Android und iOS | Preis: Kostenlos | Smartwatchkompatibilität: Nein | Funktion: Gewässerkarte, Tourenplanung und Tourenaufzeichnung | Werbung: Ja, aber nur minimal


Go Paddling

gopaddling
Bilder: Screenshots
  • Ansprechendes Design
  • Community App
  • Gut zum Entdecken neuer SUP Spots und Einstiege inkl. Details und Beschreibung
  • Informationen zu Parkplätzen
  • Keine Navigationsfunktion
  • Route kann nicht auf der Karte angezeigt werden
  • Nur auf Englisch verfügbar

Go Paddling ist eine Community App, was bedeutet, dass die auf der Karte eingezeichneten Spots von Nutzern eingestellt wurden. Im Gegensatz zu Canua lassen sich hier Spots auf der ganzen Welt finden. Sie eignet sich gut als Ergänzung zur App des DKV und um neue SUP Spots zu entdecken. Die App ist nur auf Englisch verfügbar.

Die rot markierten Spots können entweder dem Trip Plan hinzugefügt oder im Detail betrachtet werden. Je nachdem, was der Nutzer über den Spot eingetragen hat, reicht die Menge an Informationen von den GPS Koordinaten über die Eigenschaften (Einstieg, Verleih, Schule, usw.) bis zu einer mehr oder weniger ausführlichen Beschreibung. Im Details Tab wird akzeptable Werbung geschaltet.

Tourenplanung mit der SUP App Go Paddling

Werden zwei Spots zum Trip Plan hinzugefügt, wird leider keine Strecke zwischen den beiden Punkten angezeigt. Stattdessen kann eine E-Mail mit den Daten der Tour, also Ein- und Ausstieg, Personenanzahl und der geplanten Abfahrts- und Ankunftszeit zugeschickt werden.

Diese Informationen sollen dann einem Familienmitglied oder Freund mitgeteilt werden. Sofern die jeweilige Person keine Rückmeldung vom Paddler erhält, kann die Wasserwacht oder Seenotrettung kontaktiert werden. Dafür gibt es allerdings eine deutlich bessere App der Deutschen Seenotretter.

Details

Verfügbarkeit: Android und iOS | Preis: Kostenlos | Smartwatchkompatibilität: Nein | Funktion: Karte, Tourenplanung, SUP Spots entdecken | Werbung: Ja, aber akzeptabel

Die besten SUP Wind- und Wetterapps?

Wind- und Wetter zählen zu den größten Gefahren beim Stand-Up-Paddling. Daher ist es unerlässlich, sich vor jeder SUP Tour über die regionalen Wetterverhältnisse zu informieren. Gewitter und Stürme können plötzlich aufziehen, daher finden Sie hier die besten SUP Wetter- und Warnapps.

Windy

windy
Bild: Screenshot
  • Umfangreiche Wetterdaten
  • Tabellarische Ansicht
  • Visuell ansprechende Wetterkarte
  • Verschiedene Overlays
  • Suchfunktion
  • Favoriten lassen sich speichern
  • Kostenlose Version ist mehr als ausreichend für Stehpaddler
  • Viele Funktionen und dadurch kurze “Einarbeitsungszeit” notwendig

Die Wind- und Wetterapp Windy zeigt umfangreiche Wetterdaten, auf einer ansprechend visualisierten Karte an. Es lassen sich Wind, Regen/Gewitter, Temperatur, Woken, Wellen, Luftqualität und mehr anzeigen.

Außerdem lassen sich auf der Karte die Tiden, Wettervorhersage, Flughäfen, Gleitschirmplätze und Kite- bzw. Windsurfspots anzeigen. Windy bietet dem Nutzer viele Möglichkeiten, die Bedienung ist intuitiv, allerdings muss sich der Nutzer kurz mit der App vertraut machen.

Windy ist kostenlos, wer noch genauere Wetterdaten braucht, findet diese in der Premium-Version. Die kostenpflichtige Version bietet darüber hinaus eine hochauflösende Vorhersage, die viermal täglich aktualisiert wird.

Details

Verfügbarkeit: Android und iOS | Preis: Kostenlos und kostenpflichtige Premiumversion | Smartwatchkompatibilität: Nein | Funktion: Wind- und Wetter | Werbung: Ja, aber akzeptabel


WarnWetter-App

warnwetter
Bild: Screenshot
  • Aktuelle Wetterwarnungen für ganz Deutschland
  • Push-Benachrichtigungen
  • Gratisversion ist absolut ausreichend
  • Freie Auswahl, bei welchen Wetterereignissen und ab welcher Gefahrenstufe gewarnt wird
  • Vollversion ist kostenpflichtig

Über die WarnWetter-App veröffentlicht der Deutsche Wetterdienst aktuelle Wetterwarnungen. Wenn eine Wetterwarnung ausgerufen wird, informiert die App mit einer Push-Benachrichtigung darüber.

Dabei lässt sich einstellen, für welche Unwetterereignisse, wie Gewitter, Sturm, Frost, Hochwasser und Schnee eine Benachrichtigung gesendet werden soll. Dasselbe gilt für die Warnstufe.

Kostenpflichtige Version von WarnWetter:

Die oben beschriebenen Funktionen der App sind kostenlos. Wer zusätzlich noch Informationen zu Niederschlag, Wolken, Blitzen, Wind, Temperaturen und ortsbezogenen Wetterwerten erhalten will, muss dafür einmalig einen Preis von ca. 1,99 € zahlen.

Details

Verfügbarkeit: Android und iOS | Preis: Kostenlos und kostenpflichtige Vollversion | Smartwatchkompatibilität: Nein | Funktion: Wind- und Wetter | Werbung: Nein


KATWARN

katwarn
Bilder: Screenshots
  • Aktuelle Katastrophen- und Wetterwarnungen
  • Hinzufügen beliebiger Orte
  • Keine weiteren Funktionen

Die KATWARN App sendet Katastrophenmeldungen für den aktuellen Aufenthaltsort per Benachrichtigung direkt aufs Smartphone. Dazu gehören extreme Wetterlagen, Erdbeben, Brände, Hochwasser und andere Naturkatastrophen.

Über die Funktion “Kritische Hinweise”, wird ein lautes Signal abgespielt, selbst wenn das Smartphone auf nicht stören gestellt wurde. Mit der Suchfunktion lassen sich weitere Orte hinzufügen.

Details

Verfügbarkeit: Android und iOS | Preis: kostenlos | Smartwatchkompatibilität: nein | Funktion: Katastrophen- und Wetterwarnungen | Werbung: nein

Die besten SUP Tracking- und Trainingsapps?

Zeit, Strecke und Geschwindigkeit zu tracken macht Spaß, wer einen neuen Streckenrekord oder eine Bestzeit geknackt hat, kann stolz auf sich sein. Gleichzeitig wird der Trainingseffekt sichtbar, denn manche Apps bzw. Sportuhren zeigen den Puls und die verbrauchten Kalorien an.

Am besten eignen sich Sportuhren, Smartwatches und Smartphones zum Tracking von SUP Touren. Die SUP Apps Strava und Komoot sind beide mit Smartphone und Smartwatches kompatibel.

Sportuhr + App

supp-apps-uhr
Bild: depositphotos.com
  • Hohe Genauigkeit
  • Teilweise extra für SUP ausgelegt
  • Kein Handy zum tracken notwendig
  • Robust
  • Viele Modelle messen den Puls und Kalorienverbrauch
  • Teuer
  • Empfängt nicht immer Benachrichtigungen

Die Zeiten, in der die GPS Daten von der Sportuhr per Kabel auf den PC kopiert wurden, sind längst vorbei. Heute gibt es für die Geräte eine App, die sich per Bluetooth mit dem Smartphone verbinden lässt.

Was eine Sportuhr aufzeichnet, hängt vom Modell ab. Zu den Features, über die jede Uhr verfügt, zählen Distanz, Geschwindigkeit und Zeit. Viele Modelle messen darüber hinaus den Puls und errechnen die verbrauchten Kalorien.

Daher eignen sich die Geräte prima, um damit eine SUP Tour aufzuzeichnen.

Garmin Sportuhren

Manche der Modelle von Garmin verfügen über einen SUP Modus. Darin werden nicht nur die Standardwerte, sondern auch die Schlagrate in Zügen pro Minute und die Distanz pro Schlag, gemessen.

Das SUP Feature ist auf den meisten Multisportuhren des Herstellers nutzbar:

Folgende Garmin Uhren haben sich beim Stehpaddeln besonders bewährt gemacht: Garmin Fenix 7X, Garmin Fenix 6X, Garmin Fenix 6S,Garmin Fenis 5 Plus, Garmin Fenix 5S, Garmin Venu, Garmin vivoactive 4, Garmin vivoactive 4S, Garmin vivoactive 3, Garmin vivoactive 3S.


Strava

strawa
Bilder: Screenshots
  • Kostenlos
  • Für iOS und Android erhältlich
  • Mit den meisten Smartwatches und der Apple Watch kompatibel
  • Unterstützt die wichtigsten Dateiformate
  • Desktop und Smartphone App
  • Für erweiterte Analysetools Premium-Version notwendig

Strava gehört zu den am meisten genutzten Trackingapps für Sportaktivitäten. Mittlerweile nutzen auch Stehpaddler, Schwimmer und Kanuten die App. Es werden die gebräuchlichsten Dateiformate .gpx/.tcx/.fit unterstützt. Aufgezeichnet werden die Strecke, Geschwindigkeit und Zeit.

Die App ist kostenlos für iOS und Android erhältlich und mit den meisten gängigen Smartwatches und der Apple Watch kompatibel. Dateien können exportiert und auf der Website hochgeladen werden. Wer sich die Premiumversion der App kauft, verfügt über erweiterte Analysetools.

Details

Verfügbarkeit: Android und iOS | Preis: kostenlos und kostenpflichtige Premiumversion | Smartwatchkompatibilität: ja | Funktion: Aufzeichnung von SUP Touren | Werbung: nein


Komoot

komoot
Bild: Screenshot
  • Aufzeichnung von SUP Touren
  • Zeigt Highlights in der Nähe an
  • Kostenlos
  • Für iOS und Android erhältlich
  • Mit den meisten Smartwatches und der Apple Watch kompatibel
  • Desktop App im Browser
  • Kein SUP Feature

In Komoot gibt es zwar (noch) kein Stand-Up-Paddling Feature, trotzdem eignet sich Komoot prima als SUP App. Mit Komoot lassen sich Strecke, Dauer, Geschwindigkeit und Durchschnittsgeschwindigkeit aufzeichnen.

Darüber hinaus zeigt die App Highlights in der Nähe an. Dazu gehören Wanderwegs, Restaurants und Sehenswürdigkeiten. Zudem können Fotos aufgenommen werden, die zusammen mit der Tour abgespeichert werden.

Details

Verfügbarkeit: Android und iOS | Preis: kostenlos | Smartwatchkompatibilität: ja | Funktion: Aufzeichnung von SUP Touren | Werbung: nein

Die besten SUP Apps für Flusstouren?

Zu einer SUP Tour auf einem Fluss gehört viel Planung. Die Route muss klar sein, das Wetter muss stimmen, doch der Wasserstand ist mindestens genauso wichtig. Wenn der Fluss zu wenig Wasser hat, muss das SUP Board stellenweise getragen werden, oder die Strecke wird unfahrbar.

Mit diesen beiden Apps lassen sich Pegelstände innerhalb von Sekunden herausfinden.

River App

riverapp
Bilder: Screenshots
  • Pegelstände aus 18 Ländern in Europa und Nordamerika
  • Ansprechendes Design und simple Bedienung
  • Pegelalarm
  • Umfangreiche Informationen (Wasserstand, Temperatur, Fließgeschwindigkeit)
  • Meldungen der Community
  • Keine Pegelstände für Seen

In der Riverapp werden Pegelstände aus 18 Ländern in Europa und Nordamerika angezeigt. Mithilfe der Suchfunktion lässt sich nach einem Fluss suchen, in der App werden die Wasserstände entlang der Flussabschnitte angezeigt.

Wenn die Daten verfügbar sind, zeigt die River App zusätzlich die Fließgeschwindigkeit und die Wassertemperatur an. Wenn sich entlang der Strecke Kayak Freestylespots oder eine Wildwasserstrecke befindet, lassen sich diese im entsprechenden Tab finden.

Der Verlauf des Wasserstandes wird grafisch ansprechend aufbereitet. Auf der Karte sind die Pegelmessstände eingezeichnet. Außerdem kann ein Alarm gesetzt werden, dann wird eine Benachrichtigung gesendet, sobald der gewählte Flussabschnitt den gewünschten Wasserstand hat.

Im Bereich Meldungen können Nutzer zu etwaigen Hindernissen oder falschen Angaben Kommentare hinterlassen. Die River App schaltet kaum Werbung und ist damit die beste SUP App für Flusstouren. Kein Wunder, dass die App im Store tolle Bewertungen hat.

Details

Verfügbarkeit: Android und iOS | Preis: kostenlos | Smartwatchkompatibilität: nein | Funktion: Ablesen von Pegelständen | Werbung: kaum


Mein Pegel

meinpegel
Bilder: Screenshots
  • Rund 2.500 Pegelstände von Flüssen und Seen in Deutschland
  • Pegel Alarm
  • Favoritenliste
  • Nur Pegel in Deutschland

In der amtlichen Wasserstands- und Hochwasser-Informations-App werden rund 2.500 Pegel von Flüssen und Seen in Deutschland erfasst. Wer möchte, kann einen Alarm setzen und empfängt bei Unter- bzw. Überschreitung eines bestimmten Wasserstandes eine Push-Benachrichtigung.

Es wird der aktuelle Wasserstand am Pegel und die Wasserstandganglinie angezeigt. Darüber hinaus gibt es für rund 300 Pegel eine Wasserstandvoraussage. Die wichtigsten Pegel lassen sich als Favoriten in einer Liste speichern.

Das Design wirkt zwar weniger ansprechend als bei der River App, trotzdem erfüllt die Mein Pegel App ihren Zweck. Besonders nützlich ist, dass auch die Wasserstände von Seen angezeigt werden. Insbesondere für Stehpaddler, die häufig auf Stauseen unterwegs sind.

Details

Verfügbarkeit: Android und iOS | Preis: kostenlos | Smartwatchkompatibilität: nein | Funktion: Ablesen von Pegelständen | Werbung: nein


SafeTrx: Die SUP App zur Seenotrettung

safetrx
Bilder: Screenshots
  • Tracking der Position des Smartphones. Diese wird im Notfall an die Seenotrettung übermittelt
  • Erhöht die Sicherheit beim SUP auf dem Meer ungemein
  • Helfer werden einen auf dem Meer schneller finden
  • Notfallknopf
  • Checkliste für SUP Touren auf dem Meer

Je genauer die Position einer in Seenot geratenen Person bestimmt werden kann, desto schneller kann die Rettung erfolgen. Mit der SafeTrx App, wird der eigene Standort gespeichert und kann im Ernstfall von der Seenotleitung abgerufen werden, sodass Hilfe möglichst schnell vor Ort ist.

Bevor eine Tour gestartet wird, werden die Eckdaten wie Fahrzeugtyp, Strecke, Abfahrts- und Ankunftszeit angegeben. Wer nicht rechtzeitig ankommt, bekommt eine SMS auf sein Handy. Bleibt diese unbeantwortet, wird nach 15 Minuten der angegebene Notfallkontakt alarmiert.

Dieser ruft dann bei der Seenotrettung an. Außerdem gibt es einen Notfallknopf auf dem Bildschirm, wenn dieser für drei Sekunden gedrückt wird, wird ein Alarm ausgelöst und die Position des Smartphones an die Seenotrettung übermittelt.

Zudem gibt es eine Checkliste, die vor jeder SUP Tour auf dem Meer ausgefüllt werden muss.

Details

Verfügbarkeit: Android und iOS | Preis: kostenlos | Smartwatchkompatibilität: nein | Funktion: Tracking der Position, Seenotrettung | Werbung: nein


Fazit

SUP Apps erfüllen verschiedene Zwecke und erleichtern die Planung und Umsetzung einer SUP Tour ungemein. Mit ihnen lässt sich der Wasserstand, Wind- und Wetterverhältnisse schnell und einfach überprüfen. Dadurch tragen sie zur Sicherheit beim Stand-Up-Paddling bei.

Probieren Sie es selbst aus, denn mit diesen SUP Apps macht ihr Lieblingssport noch mehr Spaß.


FAQ: Häufige Fragen und Antworten

Gibt es die SUP Plätze App noch?

Nein, leider ist die SUP Plätze App im Appstore nicht mehr erhältlich.

Welche SUP Apps gibt es für die Apple Watch?

Strava und Komoot sind mit der Apple Watch kompatibel. Alle genannten Apps sind für iOS erhältlich.

Welche SUP Apps gibt es für Smartwatches?

Die beiden SUP Apps Komoot und Strava sind mit Android Smartwatches kompatibel. Alle genannten Apps sind für Android erhältlich.

Hinweis: BeyondSurfing ist nicht verantwortlich und haftet nicht für Inhalte externer Webseiten.

4.6/5 - (5 votes)

Vinzent

Charlie don’t surf, aber Vinzent schon. Wenn es sein Studium zulässt, dann werden die Bücher weggeworfen und Stifte gegen Boardshorts getauscht. Ansonsten verbringt er seine Zeit gerne in der Natur, am liebsten am Wasser oder in den Bergen.

Kommentar schreiben

sup_board