surfer-filme-literatur
Beyond » Surfen » Surfer-Filme & Literatur

Die besten Surfer-Filme und Surf-Literatur 2018

Du bist auf der Suche nach sehr guten Surfer-Filmen für Deinen nächsten Filmabend? Oder Du hast Lust, lesend mehr übers Surfen zu erfahren?

In diesem Artikel findest Du über 80 der beliebtesten Spielfilme, Dokumentarfilme, Serien und Bücher zum Thema Wellenreiten. Vom Popcorn-Film bis zur historischen Abhandlung ist von so ziemlich allen Genres etwas dabei.

Surfer Filme – Bewegte Bilder zum Thema Wellenreiten:

Surfer Literatur – Bücher zum Thema Wellenreiten:

Surf Filme

Surf-Videos mit Bildern von Surfern und Surferinnen in Action gibt es wie Sand am Meer. Aber was, wenn Du mal Lust auf Surf-Filme mit Handlung oder Informationsgehalt hast?

We got you covered! Hier kommen ein paar der besten Surf-Filme mit Kurzzusammenfassung und Trailern und eine umfangreiche Surf-Filme-Liste. Damit steht einem erfolgreichen Filmabend nichts mehr im Wege.

Top 10 Surf-Spielfilme

1) Point Break – Gefährliche Brandung

  • IMBD-Rating: 7.2
  • Film ansehen: Amazon

Kathryn Bigelows Klassiker Point Break (dt. Gefährliche Brandung) von 1991 mit Keanu Reeves und Patrick Swayze gehört zur Surf-Film-Allgemeinbildung – und hält neben viel Unsinn sogar einige nette Details bereit.

2015 wurde ein Remake von Point Break veröffentlicht. Mehr Extremsport, beeindruckendere Bilder und doch kann der Film leider nicht ganz mit dem Original mithalten.

2) Chasing Mavericks

  • IMBD-Rating: 7.2
  • Film ansehen: Amazon

Chasing Mavericks (dt. Mavericks – Lebe Deinen Traum) mit Gerald Butler dreht sich um das Leben des amerikanischen Surfers Jay Moriarity und seine Vorbereitungen auf Mavericks. Das Verhältnis Moriaritys zu seinem Mentor „Frosty“ Hesson steht im Fokus des Films und vermittelt die Liebe zum Wellenreiten und interessante erste Einblicke ins Big Wave Surfen.

Insgesamt ist der Film sehenswert und bietet einige rasante Surfszenen.

3) North Shore

  • IMBD-Rating: 6.5
  • Film ansehen: Amazon

So schlecht, dass er irgendwie schon wieder gut ist: North Shore – Die Wellenreiter von Hawaii von 1987. Ein Wavetank-Surfer aus Arizona geht auf Hawaii bei einem Surfguru in die Lehre. Mit Shaun Tomson, Gerry Lopez, Laird Hamilton, Mark Foo und weiteren damaligen Pro-Surfern.

Der Film ist mittlerweile über 20 Jahre alt und sorgt allein dafür schon für kurzweilige Unterhaltung.

4) Soul Surfer

  • IMBD-Rating: 7.1
  • Film ansehen: Amazon

Der Film Soul Surfer erzählt die wahre Geschichte von Bethany Hamilton, die durch den Angriff eines Tigerhais mit 13 ihren linken Arm verliert und anschließend eine der besten Surferinnen der Welt wird. Kommt manchmal etwas wie Werbung für den Bibelkreis daher, trotzdem – von den Haiunfall-Szenen mal abgesehen – schön anzusehen.

Bethanys Story ist einfach beeindruckend, kann motivieren, über seine eigenen Ängste ebenfalls hinaus zu wachsen und ist definitiv sehenswert.

5) Given

Given ist weder Doku noch Spielfilm, sondern mehr eine träumerische Collage beeindruckender Bilder und Geschichten: Eine Surfer-Familie reist 14 Monate lang um die Erde, lernt dabei ganz verschiedene Menschen kennen. Daneben wird auch jede Menge gesurft. Die Erlebnisse der Goodwins werden aus der Sicht ihres 6-jährigen Sohns namens Given erzählt.

Die Kernbotschaft des Films ist so simpel wie beeindruckend. Sehe die Welt wieder ein Stück weit mit Kinderaugen und Du wirst entdecken, dass die Welt ein Ort voller Magie, Wunder und Schönheit ist. Sehenswert!

6) Endless Summer

  • IMBD-Rating: 7.8
  • Film ansehen: Amazon

Endless Summer ist DER Klassiker unter den Surf Filmen, er erschien erstmalig 1966 in den Kinos. Der Film folgt zwei Surfern auf Ihrem Surftrip rund um die Welt, dem Sommer hinterher auf der Suche nach immer neuen Surfspots.

Die Idee zum Title: Mit genügend Zeit und Geld ist es möglich, dem Sommer hinterher von der Nord- zur Südhalbkugel – und zurück zu folgen, ohne dabei auch nur einmal dem Winter zu begegnen. Ein endloser Sommer, der Traum eines jeden Surfers?

Übrigens: In 1994 kam die Fortsetzung The Endless Summer II in die Kinos, den man sich mittlerweile komplett auf Youtube angucken kann.

7) Surf’s Up – Könige der Wellen

  • IMBD-Rating: 6.7
  • Film ansehen: Amazon

Surfende Pinguine. Klingt komisch, ist in der Tat aber ganz unterhaltsam. Der Animationsfilm aus dem Hause Sony Pictures Animation folgt als Mockumentary den Pinguin Cody auf seinem Traum ein berühmter Surfer zu werden.

Selbst nach dem 5.ten mal angucken wird der Film nicht dank seiner Situationskomik, musikalischen Untermalung und andersartigen Erzählweise nicht langweilig. Chicken Joe, Du bist der Beste!

Wie bei allen erfolgreichen Animationsfilmen darf auch hier eine Fortsetzung natürlich nicht fehlen. Leider kommt König der Wellen 2 bei weitem nicht an den ersten Teil ran und darf getrost ignoriert werden.

8) Drift – Besiege die Welle

  • IMBD-Rating: 6.2
  • Film ansehen: Amazon

Surf-Drama in Australien. Drift versteht es eindrucksvoll, die Faszination und das Lebensgefühl vom Surfen zu vermitteln. Unserer Meinung nach ist das IMDB-Rating leicht ungerechtfertigt. Ansehen lohnt sich!

9) Blue Crush

  • IMBD-Rating: 5.6
  • Film ansehen: Amazon

Girl Power ist angesagt. Wer nach ein wenig Drama, Liebesgeschichte und kurzweiliger Unterhaltung in Form von surfenden Frauen in Bikinis sucht, ist bei Blue Crush richtig.

Überraschenderweise konnte uns die Fortsetzung Blue Crush 2 mehr überzeugen: Mehr Surf-Abenteuer, weniger Drama und Liebesgeschichte.

10) The Shallows – Gefahr aus der Tiefe

  • IMBD-Rating: 6.3
  • Film ansehen: Amazon

B-Movie, Anti-Hai-Propaganda und Uhrenwerbung in einem und doch genießt der Film eine überraschend große Fan-Gemeinde da draußen. Was meint Ihr?

Weitere Surf-Filme:

  • Surfer, Dude – 0815 Film aber immerhin mit Matthew McConaughey.

Top Surf-Dokumentationen

1) Bella Vita

  • IMBD-Rating: 7.2
  • Film ansehen: Amazon

Bella Vita ist ein hübscher Hipster-Film mit Retro-Ästhetik: Vier US-Amerikaner und Australier mit italienischen Wurzeln reisen in die Heimat ihrer Familien und finden Geschmack an der lokalen (vor allem kulinarischen) Kultur und Tradition.

Nebenbei finden und surfen die Glückspilze auch noch die besten Wellen Italiens. Die Dokumentation ist komplett in 35mm gefilmt und toll komponiert.

2) Chicks on Boards

  • IMBD-Rating: – keine Bewertung vorhanden –

Surfen als Ausdruck persönlicher Freiheit: Dass das nicht für alle Menschen so einfach möglich ist, zeigt das Filmprojekt Chicks on Boards. Die Surf-Dokumentation feierte im Frühjahr 2018 als Langfilm Premiere und wird ab Herbst 2018 als fünfteilige Doku-Serie auf ARTE gezeigt.

Die Surferin und ARTE-Moderatorin Dörthe Eickelberg begab sich dafür auf eine Reise zu jungen Frauen in aller Welt, die sich trotz ihrer Religion, Hautfarbe oder gesellschaftlichen Tradition auf ihren Surfbrettern ein Stück Freiheit erobern – und damit oft sehr viel riskieren.

Wo ein Wille ist, ist auch eine Welle!

3) Gaza Surf Club

  • IMBD-Rating: 7.1
  • Film ansehen: Amazon

Auf ihren Surfboards schaffen sich die Surfer im Dokumentarfilm Gaza Surf Club ein kleines Stück Freiheit, wenn auch nur für die Dauer eines Wellenritts. Der Surf Film zeigt junge Menschen in einem Krisengebiet, die unter ganz anderen Bedingungen aufgewachsen sind, als die meisten Menschen, z. B. im sicheren Deutschland – und sich doch ganz ähnliche Dinge wünschen.

Für die Menschen im Gazastreifen ist Freiheit oft nur ein Wort. Sie sind gefangen im schmalen Küstenstreifen zwischen Israel und Ägypten. Hier gibt es einen Hafen, in dem keine Schiffe mehr anlegen und einen Flughafen, der nicht mehr angeflogen wird. Fast niemand kommt heraus, kaum etwas und kaum jemand kommt hinein.

Eine Dokumentation, die zum Nachdenken anhält!

Liste weiterer Surf-Dokumentationen:

Ihr habt schon alles durch? Damit Euch auch für den nächsten und übernächsten Filmabend nicht die Ideen ausgehen, kommen hier noch mehr Empfehlungen:

  • Under The Arctic Sky – Atemberaubende Bilder von Chris Burkhard zu: Island. Schneesturm. Surfen.
  • It Ain’t Pretty – Abseits von Bikini-Babe-Klischees zeigt die Doku weibliche Surfer in Kalifornien, wie z. B. die Pro-Big Wave-Surferin Bianca Valenti.
  • Riding Giants – Eine tolle Doku vom Dogtown & Z-Boys-Macher Stacy Peralta.
  • Step Into Liquid – Die Surf-Doku unterhält mit tollen Bildern von Pipeline bis Süßwasser-Hobbysurfer.
  • OUT in the line-up – Die (zu Recht) preisgekrönte Doku thematisiert Homophobie in der Surfkultur und begleitet lesbische und schwule Surferinnen und Surfer in der ganzen Welt.
  • Into the sea – Die Surf-Doku zeigt, wie 3 Frauen um die irische Surferin Easkey Britton das Surfen in den Iran bringen.
  • Missing – Doku, die den Pro-Surfer Mick Fanning bei einer Überraschungs-Surf-Weltreise begleitet.
  • Castles in the sky – Ebenfalls ein toller Film von Taylor Steele, wie bereits Missing oder seine neuste Surf-Doku Proximity.
  • Stephanie in the water – Surf-Doku, die intime Einblicke in Stephanie Gilmores Karriere und Leben gewährt.
  • Keep surfing – Charmanter Film über die Münchner Eisbach-Surfer.
  • Charlie Don’t Surf – Surf-Doku, die 3 Rollstuhl fahrende Surfer auf einen Trip nach Costa Rica begleitet.
  • The Old, The Young And The Sea – Spannende Surf-Roadtrip durch Europa.
  • Splinters – Die (teilweise gescriptete) Doku entwickelt sich um einen Surf Contest in Papua-Neuguinea.
  • View from Blue Moon – Doku faeturing John John Florence.
  • The Women and the Waves 2 – Surf Film der weibliche Surferinnen und ihren Lifestyle feiert.
  • Blue Roads – Porträtiert 3 Surferinnen und ihre Lebensentscheidungen.
  • I wanna surf – Schweizer Surfdoku mit u. a. Alena Ehrenbold.

Surf-Dokumentationen, die komplett auf Youtube verfügbar sind:

Fernsehserien

In Fernsehserien kommt Surfen vor allem als Dekoration für Teenie-Dramen vor. Beispiele dafür sind Webserien wie:

Eine etwas prominentere Rolle spielt der Surfer in Beyond the Break (DVD), einer Serie über vier angehende Pro-Surferinnen.

Ganz vorne dabei beim Aufgreifen von Surf-Themen in Deutschland ist der TV-Sender KiKa mit Serien für Kinder und junge Teenager wie:

Fun Fact: Gegen den Wind, eine Serie um eine Gruppe Windsurfer in St. Peter Ording, war in den 90ern DIE erfolgreichste Vorabendserie der ARD.

Surfer-Literatur: Bücher zum Thema Wellenreiten

Ob Roman, Sachbuch oder Coffee Table Book: Ein schönes Surf Buch ist ein tolles Geschenk für Freunde, Familie oder an Dich selbst. Wir stellen einige unserer Favoriten vor:

Belletristik & Autobiografie

Boarderlines & Borderlines – Fuck You Happiness

boarderlines_i
boarderlines_ii

Boarderlines ist ein autobiografischer Surf-Roman. Andi verliebt sich ins Surfen und begibt sich kurzerhand auf das Abenteuer seines Lebens. Im ersten Buch begleiten wir Andi 10 Jahre lang auf seiner Suche nach den schönsten Wellen der Welt und nehmen Teil an seinen Erfahrungen, Begegnungen und Sinneseindrücken aus dieser Zeit.

Borderlines II setzt die Geschichte dort fort, wo der erste Teil aufgehört hat: Nach 10 Jahren Surf-Roadtrip zurück in Deutschland, im Zwiespalt zwischen deutscher Hochkultur, der Sehnsucht nach neuen Surf-Abenteuern und der Liebe.

Beide Bücher schaffen es, die Faszination vom Surfen, die Sehnsucht nach den nächsten Wellen und täglichen Herausforderungen beim Reisen eindrucksvoll zu vermitteln.

Egal, ob Du Surfer bist oder nicht, Boarderlines gehört einfach in jedes Bücherregal. Vorsicht: Beim lesen besteht Suchtgefahr!

Boarderlines Boarderlines II

Barbarian Days: A Surfing Life

Barbarian_Days-A_Surfing_Life Eines der besten autobiografischen Surfbücher legte der in Kalifornien und Hawaii aufgewachsene Surfer William Finnegan mit Barbarian Days vor:

Er beschreibt sein Leben, seine Surftrips und die Menschen, denen er auf seinem Weg begegnet, mitreißend, reflektiert und tiefgründig.

Der Schreibstil ist im Vergleich zu manch anderen beliebten Surfbüchern eine wahre Wohltat. „Breathtaking“, urteilte die New York Times. Indeed. Die deutsche Übersetzung erscheint im Frühjahr 2018 unter dem Titel Barbarentage.

Barbarian Days

SWELL

swell Captain Liz Clark hat die letzten 12 Jahre damit verbracht, auf ihrem Boot SWELL allein die Welt zu umsegeln und zu surfen – einige davon mit ihrer mittlerweile verstorbenen Begleiterin ,Tropicat’ Amelia.

Die kalifornische Aktivistin erforscht ständig die Möglichkeiten einer umweltfreundlichen Lebensweise: Sie versorgt sich mit Wind- und Solarenergie, lebt überwiegend vegan, nimmt an lokalen Umweltprojekten teil und hält Vorträge in Bildungseinrichtungen.

Liz’ 2018 erschienenes Buch Swell: A Sailing Surfer’s Voyage of Awakening mit Illustrationen von Serena Mitnik-Miller erzählt packend und ehrlich von ihrer Reise auf der Suche nach den besten Wellen, nach sich selbst und einem Leben im Einklang mit der Natur.

„SWELL is my home and really the only constant in my life. I’m not sure what our next adventures will be, but I know that living from the heart makes anything possible. (…) It all starts with a dream.“ ~ Liz Clark im Video-Trailer zum Buch

SWELL

Surfing Buddha: Der Ozean und die Welle des Zen

surfing_buddha Der mehrfach ausgezeichnete Journalist und Fotograf Jaimal Yogis verbringt sein Leben großteils mit Surfen und Reisen um die Welt. In Surfing Buddha erzählt er (s)eine Geschichte.

Es ist eine Geschichte vom Erwachsenwerden und davon, wie man seine Heimat im Herzen, die Wahrheit im Ozean und den meditativen Fokus im Zentrum der Welle findet. Einsichten des Zen verbinden sich auf klare und humorvolle Weise mit Surfer-Storys.

Die perfekte Lektüre fürs Surf- und Yoga-Camp!

Surfing Buddha

Surf Mama

surf_mama Wilma Johnson berichtet in ihrem Buch von der Entscheidung, mit Mitte vierzig nach Biarritz zu ziehen, Künstlerin zu werden und das Surfen zu lernen. Gar nicht so einfach mit drei Kindern und in einem Land, dessen Sprache sie nicht spricht.

Das Surfen lernen gestaltet sich ebenfalls schwieriger und schmerzhafter als gedacht. Doch Wilma beißt sich durch und genießt den Lohn ihrer Mühen. Auch Mütter gehören nun mal nicht an den Herd, sondern aufs Surfboard!

Surf Mama ist ein kurzweiliges aber sehr unterhaltsames und humorvolles Buch, dass sich sehr schnell am Strand oder auf der Couch weglesen lässt. Absolute Leseempfehlung alle Surferinnen oder die, die es werden.

Surf Mama

Sachbuch & Bildband

Wave Culture – Faszination Surfen: Das Handbuch der Wellenreiter

wave_culture Wer nach einen umfangreichen Nachschlagewerk zum Thema Surfen sucht, ist bei diesem Buch genau richtig. Neben jeder Menge farbiger Bilder geht das Handbuch auf alle wichtigen Aspekte des Surfens ein.

Dazu zählen: Die Geschichte des Surfens, Ausrüstung und Materialkunde, Wetter- und Wellenkunde, die richtige Surf-Technik, Wissenswertes über Wettkampfsurfen und schließlich eine kurze Zusammenfassung Europas beliebtester Surfspots.

Das Buch eignet sich für all jene, die gerade auf dem trockenen sitzen, sich aber dennoch mehr mit Sport auseinander setzen möchten.

Wave Culture

Mindfulness and Surfing – Reflections for Saltwater Souls

Mindfulness_and_Surfing Sam Bleakley ist nicht der erste, der Surfen weniger als Sport denn als meditative Selbsterfahrung begreift. In seinem Buch Mindfulness and Surfing lädt er uns auf eine spirituelle Reise durch die Gezeiten ein – auf dem Weg zu mehr Achtsamkeit im Line-Up, an Land und im Leben. Fazit zum Buch:

Vielleicht nichts für Soulsurfer, die bereits auf eine jahrelange Achtsamkeits- und Meditationspraxis zurückblicken und richtig tief bohren wollen, aber ein schöner Einstieg für neugeborene „Salzwasser-Seelen“.

Mindfulness and Surfing

Distant Shores & High Tide

Distant_Shores
High_Tide

Bekannt geworden ist der Surf- und Outdoor-Fotograf Chris Burkhard mit beeindruckenden Bildern von ganz besonderen Surfspots an entlegenen Orten. High Tide ist nach Distant Shores Burkhards zweiter Surf-Bildband und erzählt in atemberaubenden Bildern vom Surfen unter extrem harten Bedingungen.

Ein schöneres Buch könnt Ihr eigentlich nicht auf Eurem Couchtisch platzieren!

Distant Shores High Tide

Eddie would go

eddi_would_go Die Legende Eddie Aikau braucht eigentlich keine Vorstellung in der Welt des Wellenreitens. Dieses Buch von Stuart Holmes Coleman (übersetzt von Hella Schneider) ist eine Hommage an den Namenspatron des extremsten Surf-Wettbewerbs der Welt und eine Liebeserklärung an das Surfen und die Schönheit des Ozeans.

Neben Big Wave Surfing erfährt man in dem Buch eine Menge über die lokale Kultur und Geschichte Hawaiis. Die Frage ist: Would you go?

Eddie would go

Surfing. 1778-Today

Surfing_1778-Today A propos Geschichte: Wer mehr über Surf History erfahren will, sollte sich diesen Wälzer von Jimm Heimann zulegen. Auch wenn einige Fakten zur Entstehung des Surfsports nach wie vor umstritten sind, liefert das Buch auf fast 600 Seiten mit seiner Fülle an Bildern und Kommentaren aus mehr als zwei Jahrhunderten einen guten Einblick.

Für alle Hobbyhistoriker, Popkulturforscher und Surfer, die mehr über die Wurzeln ihrer Leidenschaft wissen wollen!

Surfing. 1778-Today

Endloser Sommer

Das Lesebuch Endloser Sommer – Ein literarischer Surftrip, sehr passend beim Tropen Verlag erschienen, ist ein wilder Ritt auf den Wellen von 300 Jahren Surfgeschichte. Die Surf Safari zum Lesen versammelt Geschichten und Legenden rund um das Wellenreiten:

Von den Mythen der Ureinwohner Hawaiis und der ersten Beschreibung des Wellenreitens durch Captain Cook, über die Briefe Mark Twains, in denen er von seinen ersten Surf-Versuchen berichtet, bis zu Jack Londons Loblied auf den „königlichen Sport“.

Ergänzt werden diese historischen Zeugnisse durch die Erfahrungen des Aussteigers Daniel Duane und einem Blick auf die Surfkultur und -sprache US-amerikanischer Teenager von Tom Wolfe.

Endloser Sommer

Surf Shacks

surf_shacks Das Coffee Table Book Surf Shacks zeigt Lebensorte interessanter Menschen aus der Surfszene: Häuser, Appartements, Hütten und umgebaute Busse – kreativ gestaltete Räume, die den Surfer Lifestyle spürbar werden lassen.

Intime Einblicke in ihren Wohnraum und ihre Lebensart gewähren unter anderem der Produzent des Surf-Films Given und der Gründer von ROXY.

Surf Shacks

Surfing with Sartre: An Aquatic Inquiry into a Life of Meaning

Surfing_with_Sartre Ja, wie der höchst wissenschaftlich angehauchte Name vermuten lässt, geht es hier um Philosophie. Das Buch Surfing with Sartre ist aber gar nicht so schwer zu lesen, wie es klingt und dazu sehr unterhaltsam. Angewandte Philosophie für alle, die auf dem Surftrip nicht nur stoked am Strand rumliegen, sondern auch was für ihren Kopf tun wollen!

Wer halbwegs flüssig im englischen ist und Interesse an einer philosophischen Weltanschauung aus der Sicht eines Surfers hat, der wird dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen können.

Surfing with Sartre

Grey Skies, Green Waves: A Surfer’s Journey Around the UK and Ireland

Grey_Skies_Green_Waves Dein nächster Surf-Trip führt Dich nach Großbritannien oder Irland? Dann solltest Du zur Vorbereitung oder auf der Reise unbedingt Grey Skies, Green Waves von Tom Anderson lesen.

Nachdem der Autor fast überall sonst auf der Welt surfen war – unter anderem in Riding The Magic Carpet nachzulesen – machte er sich auf Entdeckungsreise in seiner Heimat.

Macht total Lust auf grauen Himmel, feuchtkalte Wetsuits am Morgen und die Suche nach guten Wellen jenseits des Endless Summer. Wirklich!

Grey Skies, Green Waves

Surfing Animals

the_surfing_animals Surfern mit Kindern und allen, die lieber Bilder gucken als zu lesen, sei dieses wundervolle Bändchen ans Herz gelegt.

Die farbenfrohen Illustrationen und witzigen Reime in Surfing Animals von Jonas Claesson machen die ganze Familie froh!

Surfing Animals

Weitere Bücher, die es verdient haben erwähnt zu werden:

  • Atem (zum Buch): Roman über Sonne, Meer und den unerklärlichen Drang immer größere Wellen zu surfen.
  • Surferboy (zum Buch): Surfroman über das Erwachsenwerden und dazugehören wollen zur Surf-Kultur Kaliforniens. Lesenswert!
  • Wellenreiten – Vom Weißwasser bis zur grünen Welle (zum Buch): Sachbuch über das Surfen. Wer bereits Wave Culture besitzt, kann sich dieses Buch sparen – und umgekehrt.
  • Stormrider Surf Guide Europe (zum Buch): Sachbuch mit unzähligen Tipps und Tricks zu den beliebtesten Surfspots Europas. Nützlicher Reisebegleiter für Surfer.

Dein Lieblingsfilm oder Dein Lieblingsbuch dabei?

Schreib uns Dein Lieblingsfilm oder Lieblingsbuch zum Thema Surfen in den Kommentaren und wir nehmen es mit in unsere Liste auf!

Die besten Surfer-Filme und Surf-Literatur 2018
4.8 aus 11 Stimmen

Kommentar schreiben

Sag Hi

Wir lieben es interessante Menschen zu treffen und neue Freunde zu gewinnen, also sag doch mal Hi! ;)