SUP-Motor
Beyond » SUP » Die beliebtesten SUP Motoren 2021? (Auswertung)

Die beliebtesten SUP Motoren 2021? (Auswertung)

Stand-Up-Paddling Boards mit Motor? Ja, die gibt es und die Technologie hat sich über die letzten Jahre immer weiterentwickelt. Mehr Hersteller bringen ihren SUP Motor oder Modelle inklusive Antrieb auf den Markt.

SUP mit Motor kaufen oder nachrüsten?

In unserer Checkliste erfahren Sie alles, was es beim Kauf eines SUP Motors beachtet werden muss. Außerdem erklären wir in unserem Ratgeber alles, was es über SUP Motoren zu wissen gibt und gehen auf die Vor- und Nachteile von nachrüstbaren und integrierten SUP Motoren ein

Inhalt:

  1. TOP 3: Die besten SUP Motoren im Vergleich.
  2. Checkliste: Das sollten Sie beim Kauf beachten.
  3. Bestseller: Die beliebtesten SUP Motoren im Überblick.
  4. Angebote: Heute bei Amazon im Angebot.
  5. Ratgeber: Das müssen Sie über SUP Trockenanzüge wissen!
  6. FAQ: Häufige Fragen und Antworten zu SUP Motoren.

TOP 3: Die besten SUP Motoren im Vergleich

Egal ob als Antrieb oder zur Unterstützung, mit diesen SUP Motoren kommen Sie bestimmt vorwärts.

ANGEBOT
Aquamarina Elektromotor, Blau Elektrisch Motorleistung S Drive Erwachsene Unisex Grau, Uni*
  • Geschwindigkeit: 4 bis 6 km/h.
  • Leistung: DC 12 V, 8,8 Ah.
  • Batterie-Typ: Li-Ion-Akku, wiederaufladbar.
Aqua Marina Sports BlueDrive Electric Power Fin für SUP Boards, Black, Blue,...*
  • Drahtlose Fernbedienung mit wasserdichten Armbinde
  • Universal-Form Fit: Kompatibel mit allen Am Stand-Up Paddle Boards
  • Variable Geschwindigkeiten einstellbar - Bereich von 2, 5 bis 3, 1 MPH 12V DC, 240W Motor, 2-4 Stunden Fahrtzeit

Checkliste: Das sollten Sie beim Kauf beachten

  • SUP Motor nachrüsten oder kaufen: Es besteht entweder die Möglichkeit, sein SUP Board mit einem Motor nachzurüsten, oder ein SUP Board inklusive Motor zu kaufen.
  • Akkulaufzeit: Die Akkus der meisten SUP E-Motoren haben eine Laufzeit von 30 Minuten bis zu mehreren Stunden. Je größer die Batterie, desto länger kann das SUP Board unterwegs sein.
  • Befestigung: Entweder ist der Motor bereits im SUP Board integriert, oder kann nachträglich angebracht werden. Dafür wird der Motor an der Finnenbox montiert, oder an der Unterseite des Boards festgeklebt.
  • Akkugröße und Befestigung: Ein zu großer Akku schränkt die Bewegungsfreiheit auf dem SUP Board ein. Daher sollte beim Kauf überlegt werden, wie viel Platz für den Motor zur Verfügung steht. Befestigt wird der Akku mit Spanngurten.
  • Antrieb: SUP Motoren können entweder mit einem Jetantrieb oder Propeller angetrieben werden. Beide haben ihre Vor- und Nachteile. Generell lässt sich sagen, dass Jetantriebe bei teuren und Propeller eher bei günstigen SUP Motoren verwendet werden.
  • Motorleistung/Geschwindigkeit: Je nach Motorleistung und Board können verschiedene Geschwindigkeiten erreicht werden. Die meisten SUP Boards mit E-Motor fahren zwischen 5 und 10 km/h.
  • Steuerung: Mit der Steuerung wird der Motor, und somit die Geschwindigkeit, reguliert. Mit einer Bluetoothfernbedienung kann leicht zwischen verschiedenen Stufen gewechselt werden.
  • Kompatibilität: Wenn das SUP Board mit einem Motor nachgerüstet wird, muss darauf geachtet werden, dass der entsprechende Motor auch mit der Finnenbox am Board kompatibel ist.

Ebenfalls interessant: Die beliebtesten SUP Boards im Vergleich.

Bestseller: Die beliebtesten SUP Motoren auf Amazon

Was kaufen andere? BeyondSurfing stellt für Sie die TOP 11 der beliebtesten und am häufigsten gekauften Angebote zusammen. Die Auswahl wird täglich aktualisiert.**

(**Letzte Aktualisierung am 26.07.2021.)

Angebote: Heute bei Amazon im Angebot

Jetzt sparen: Auf Amazon finden sich häufig günstige Angebote mit hohen Rabatten. BeyondSurfing sucht für Sie die besten Sparangebote mit den höchsten Preisnachlässen raus. Die Auswahl wird täglich aktualisiert.**

(**Letzte Aktualisierung am 26.07.2021.)

SUP Motor kaufen:
So treffen Sie die richtige Entscheidung

Wer ein SUP Board mit Motor möchte hat zwei Möglichkeiten: sein vorhandenes Board nachzurüsten, oder ein neues SUP inklusive Motor zu kaufen.

Wo liegen die Vor- und Nachteile?

  • SUP Motor nachrüsten: Den Motor nachzurüsten ist um einiges günstiger, als ein SUP Board mit Motor zu kaufen. Allerdings ist nicht jedes Board mit jedem Motor kompatibel, geschweige denn ideal darauf abgestimmt.
  • SUP inklusive Motor: Boards die extra für bzw. mit einem SUP Motor konzipiert sind, sind perfekt auf den Motor abgestimmt. Dadurch haben diese Boards ein gutes Fahrgefühl, sind aber auch um einiges teurer.

Beim Kauf eines SUP Motors muss unbedingt auf die folgenden Merkmale geachtet werden:

Akkulaufzeit:

Die Akkulaufzeit ist eines der wichtigsten Features bei SUP Motoren. Sie sollten sich die Frage stellen, wie lange Sie mit ihrem SUP Board unterwegs sein werden und ob der Motor als Antrieb oder nur zur Unterstützung verwendet wird.

Je länger die Akkulaufzeit, desto höher liegt der Preis des SUP Motors. Bei den meisten Motoren beträgt die Laufzeit zwischen 30 Minuten und mehreren Stunden. Natürlich ist dies auch abhängig von eventuell vorhandener Strömung und Windverhältnissen.

Befestigung:

SUP Motoren sind entweder bereits im/am SUP befestigt, oder können nachgerüstet werden. Bei der Nachrüstung wird der Motor entweder in die Finnenbox gesteckt, oder auf der Unterseite des Boards verklebt.

Akkugröße und Befestigung:

Da der Akku auf der Oberseite des Tails angebracht wird, sollte er nicht zu viel Platz wegnehmen. Ein zu großer Akku ist hinderlich und schränkt eventuell die Bewegungsfreiheit ein. Befestigt wird der Akku mit den mitgelieferten Spanngurten.

Antrieb:

SUP Motoren funktionieren entweder mit einem Propeller- oder Jetantrieb.

SUP Motoren mit Propellerantrieb:

  • Günstig
  • Groß
  • Hoher Wasserwiderstand

Diese Motoren sind günstig, haben aber trotzdem eine mehr als akzeptable Leistung. Allerdings sind SUP Motoren mit Propellerantrieb groß und haben dadurch einen hohen Wasserwiderstand, wenn das Board ohne Motor gepaddelt wird.

SUP Motoren mit Jetantrieb:

  • Hochwertig
  • Geringer Wasserwiderstand
  • Teilweise im SUP Board integriert
  • Teuer

Die meisten SUP Motoren mit Jetantrieb sind hochwertig und langlebig, was den hohen Preis der Modelle rechtfertigt. Die kompakten Motoren besitzen einen geringen Wasserwiderstand und fallen beim Paddeln weniger auf.

Bei manchen SUP Boards, zum Beispiel von SipaBoards, ist der Jetantrieb mit Kompressor zum Aufblasen des Bretts bereits integriert.

Motorleistung/Geschwindigkeit:

Je nach Motorleistung können mit dem Board verschiedene Geschwindigkeiten erreicht werden. Umso höher die Leistung, desto schneller kann mit dem Motor gefahren werden. Allerdings werden Geschwindigkeiten von über 10 km/h nur selten erreicht.

Wie schnell mit dem SUP mit Motor gefahren werden kann, hängt auch von der Akkuladung, Zuladung, Strömung und den Windverhältnissen ab.

Kompatibilität:

Nicht jeder SUP Motor kann an jedem Board angebracht werden. Beim Nachrüsten muss darauf geachtet werden, dass der Motor mit der Finnenbox des SUP Boards kompatibel ist.

Ob Finnenbox und Motor zusammenpassen kann in den Herstellerangaben nachgelesen werden. Im Zweifel am besten direkt beim Hersteller nachfragen. Teilweise sind auch Adapter verfügbar.

FAQ: Häufige Fragen und Antworten

Sind SUP Boards mit Motor erlaubt?

SUP Boards mit Motor sind zwar legal, müssen aber mit einem Kennzeichen versehen werden.

Welches ist das beste SUP Board mit Motor?

Das lässt sich nicht allgemein sagen. Die Antwort hängt auch von den persönlichen Vorlieben des Einzelnen ab. Bekannte Hersteller haben sich aufgrund ihrer Qualität durchgesetzt.

Wie befestigt man einen SUP Motor?

Entweder wird der Motor in die Finnenbox/Mount des SUP Boards gesteckt, oder an der Unterseite festgeklebt. Achten Sie beim Kauf darauf, dass der SUP Motor auch mit der Finnenbox am Board kompatibel ist.

Wie schnell ist ein SUP Board mit Motor?

Die meisten motorisierten SUP Boards fahren zwischen 5 und 10 km/h schnell. Bei selbstgebauten Motoren können auch höhere Geschwindigkeiten erreicht werden. Allerdings sollten Sie sich informieren, da alles was motorisiert auf dem Wasser unterwegs ist, eine Zulassung benötigt.

Was kostet ein guter SUP Motor?

SUB Motoren mit Propeller gibt es ab ca. 400 €. Für Modelle mit Jetantrieb sind es 1000 € und mehr.

Kann ich einen SUP Motor bzw. E-SUP selber bauen?

Ja auch DIY SUP Motoren liegen im Trend und haben oft mehr Power. Es gibt sogar eine ganze Website inklusive Forum über das Thema: https://e-surfer.com/en/

Wo kann ich ein SUP Board kaufen?

SUP Boards gibt es online bei Amazon.de, bei Discountern wie LIDL oder in Sportgeschäften (z. B. bei Decathlon). SUP Motoren und SUP Boards mit Motor sind etwas schwerer zu finden. Am besten auf Amazon suchen oder direkt beim Hersteller kaufen.

Wo liegt der Unterschied zwischen einem SUP und Foil Motor?

Foil Motoren sind nicht für SUP Boards konzipiert, sondern für sogenannte Hydrofoil Boards. Die Boards funktionieren mit einem sogenannten Hydrofoil, der das Board über die Wasseroberfläche drückt. Der Surfer gleitet dann wie durch die Luft über das Wasser.

Welche Marken und Hersteller von SUP Motoren gibt es?

Beliebte Marken und Hersteller sind: Aquamarina (Bluedrive), Bixpy, Torque, Onean Manta, SipaBoards, Electrafin, Scubajet.

Gibt es auch nicht elektrische SUP Motoren?

Soweit uns bekannt ist, gibt es keine SUP Motoren, die mit einem Treibstoff funktionieren.

*Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Kundenrezensionen, Preise, Lieferzeit & -kosten möglich. Durch die Verlinkung ausgewählter Online-Shops und Partner erhalten wir ggf. eine Affiliate-Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

Anmerkung der Redaktion: Die hier geäußerten Meinungen liegen allein beim Autor. Der Inhalt wurde von keinem Werbetreibenden unterstützt, überprüft, genehmigt oder in irgendeiner Weise finanziell unterstützt.

Vinzent

Charlie don’t surf, aber Vinzent schon. Wenn es sein Studium zulässt, dann werden die Bücher weggeworfen und Stifte gegen Boardshorts getauscht. Ansonsten verbringt er seine Zeit gerne in der Natur, am liebsten am Wasser oder in den Bergen.

Kommentar schreiben