5.813 km gepaddelt | 3 Sonnenbrände | 1,7M+ Leser

Balance Board Übungen

von Vinzent

balance-board-bredder-uebung

Surfer, die gerade nicht auf dem Surfbrett trainieren können, greifen gerne auf ein Balance Board zurück. Die Ähnlichkeit des Bretts und einiger Bewegungsabläufe machen das Sportgerät zu einer perfekten Ergänzung zum Training im Wasser.

Welche Übungen mit dem Balance Board?

Nicht nur die Balance, sondern auch zahlreiche Muskelgruppen können mit dem Board trainiert werden. Wer von den Vorteilen des Balance Boards profitieren möchte, findet in diesem Artikel einen Überblick über die beliebtesten Übungen mit Balance Boards.

Die besten Balance Board Übungen?

7 einfache Balance Board Übungen für Anfänger (Gleichgewicht & Fitness)

Mit dem Balance Board kann eine Vielzahl von Muskelgruppen gut trainiert werden. Je nachdem, wie intensiv und schwierig die Übungen sein sollen, finden sich für jeden Schwierigkeitsgrad passende Übungen für das Training.

Die besten Übungen für Beginner?

balance-board-uebungen-beginner

Wer noch nie mit einem Balance Board trainiert hat, muss sich anfangs erstmal mit diesem vertraut machen und lernen, das Gleichgewicht zu halten. Erst wenn die Grundlagen gemeistert sind, können sicher weitere Übungen mit dem Wackelbrett durchgeführt werden.

1Stehen

Für Anfänger ist meist schon das Stehen auf dem Balance Board eine herausfordernde Übung. Hierbei sollte auf eine relativ breite Beinstellung und einen geraden Rücken geachtet werden. Zudem ist die richtige Atmung wichtig.

Das Gute am Balance Board ist, dass bereits das einfache Stehen ein Teil des Trainings sein kann. Gefordert wird neben dem Gleichgewicht nämlich auch die Tiefenmuskulatur.

Tipp: Anfangs kann es helfen, sich beim Stehen mit einer Hand an der Wand abzustützen. Auch eine weitere Person, an der sich bei Bedarf festgehalten werden kann, ist hilfreich.

2Gewichtsverlagerung

Wer einigermaßen sicher auf dem Balance Board stehen kann, sollte jetzt versuchen, das eigene Gewicht vorsichtig von einer Seite zur anderen zu verlagern. Die Arme sollten dabei entspannt nach unten hängen, können anfangs jedoch auch zum Festhalten genutzt werden.

Diese Übung trainiert ebenfalls das Gleichgewicht und sorgt dafür, dass Personen ein besseres Gefühl für das Board bekommen. Dies ist essenziell, um später schwierigere Übungen meistern zu können.

3Hüfte Kreisen

Wer sicher auf dem Board steht, kann jetzt die Hüfte erst in die eine, dann in die andere Richtung kreisen. Die Bewegung ähnelt dabei dem Bewegungsablauf mit einem Hoola Hoop Reifen. Für mehr Gleichgewicht können die Arme zu den Seiten ausgestreckt werden.

Diese Übung lockert die Hüfte und ist außerdem für die Bein- und Bauchmuskulatur gut. Zum Aufwärmen vor dem Rest des Workouts eignet sie sich perfekt.

Die besten Übungen für die Beinmuskulatur?

Balance Board Legs Strength & Tone Workout (30 mins)

1Kniebeugen

Die Kniebeuge ist eine von vielen Übungen, die durch das Balance Board deutlich intensiver und effektiver werden. Hierfür wird sich breitbeinig auf das Balance Board gestellt. Anschließend wird in die Knie gegangen und sich wieder aufgerichtet. Um dabei das Gleichgewicht zu behalten, muss nicht nur die Bein-, sondern auch die Bauchmuskulatur arbeiten.

2Hocke

Als Nächstes kann bis in die Hocke gegangen und wieder aufgestanden werden. Um das Gleichgewicht besser zu halten, kann ein Fuß etwas nach vorne, der andere etwas nach hinten verschoben werden.

3Ausfallschritte

Bei den Ausfallschritten wird das vordere Bein im 90 Grad Winkel auf das Balance Board gestellt. Das hintere Bein bleibt am besten angehoben. So werden besonders die Oberschenkel und der Po trainiert.

4Beine seitlich heben

Hierbei wird mittig auf dem Board gestanden. Ein Bein wird nun möglichst gerade zur Seite angehoben und wieder abgesenkt. Am besten wird dies mehrmals hintereinander durchgeführt, ohne das gehobene Bein auf dem Brett oder Boden abzustellen.

5Einbeinstand

Der Einbeinstand wirkt sich auch auf das Sprunggelenk positiv aus. Bei dieser Übung steht die Person ebenfalls mittig auf dem Board und hebt einen Fuß an. Dieser wird jetzt erst in die eine, dann in die andere Richtung gekreist. Anschließend wird die Seite gewechselt.

6Höhenflug

Der Höhenflug ist eine Übung, die sich eher für fortgeschrittene Personen eignet, die schon viele Erfahrungen mit dem Balance Board gemacht haben und das Gleichgewicht sicher halten können. Hierbei wird sich auf das Board gestellt, und versucht, das Gewicht auf die Zehenspitzen zu verlagern. Im Idealfall kann so für einige Sekunden ausschließlich auf den Zehenspitzen gestanden werden.

Die besten Übungen für die Oberkörpermuskulatur?

Balance Board Fitness: Push-Up Demo

1Liegestütze

Hierbei werden die Arme beim Ausführen der Liegestütze auf das Brett gestützt. Dadurch wird die Oberkörpermuskulatur umfassender und stärker trainiert, als bei „normalen“ Liegestützen. Wer mag, kann die Übung anfangs auf den Knien ausführen.

2Arme kreisen

Um die Arm- und Schultermuskulatur zu stärken, können die Arme gekreist werden, während die Person auf dem Board steht. Für mehr Abwechslung kann sowohl die Richtung als auch die Geschwindigkeit der Kreise variiert werden.

3Schultern kreisen

Im Vierfüßler, mit den Händen auf dem Board werden die Schultern gekreist. Diese werden so gelockert. Auch diese Übung sollte in beide Richtungen durchgeführt werden.

4Liegestütz rückwärts

Hier wird sich mit dem Rücken zum Balance Board positioniert und mit den Armen auf das Board gestützt. Die Beine sind nach vorne ausgerichtet. Jetzt werden die Arme abwechselnd abgewinkelt und wieder durchgedrückt.

Tipp: Um das Training noch abwechslungsreicher und effektiver zu gestalten, können Accessoires, wie Hanteln oder ein Ball verwendet werden. Der Ball kann zum Beispiel mit einem Partner hin und hergeworfen oder um den Körper geführt werden. Das alles findet natürlich statt, während die Personen auf dem Balance Board stehen.

Häufige Fragen und Antworten

Was trainiert man mit einem Balance Board?

Mit dem Balanceboard wird die Balance und die Muskelkraft gut trainiert. Je nach Übungen kann der Fokus dabei auf verschiedene Muskelgruppen gelegt, werden. Auch als Ganzkörpertraining und Training der Tiefenmuskulatur ist das Balance Board perfekt geeignet.

Ist ein Balance Board gut für den Rücken?

Ja, Balance Boards sind gut für den Rücken. Mit diesem Sportgerät kann die Rückenmuskulatur trainiert werden, sodass Rückenschmerzen vorgebeugt und ggf. auch vermindert werden können.

Kann man mit dem Balance Board abnehmen?

Wer intensiv und regelmäßig mit dem Balance Board trainiert, verbrennt dadurch einiges an Kalorien. So kann das Sportgerät beim Abnehmen helfen.

Welche Balance Pad Übungen sind gut für den Fuß?

Ein Teil des Fußes, der besonders gut mit einem Balance Board trainiert werden kann, ist das Sprunggelenk. Das geht zum Beispiel beim Einbeinstand. Hier wird ein Fuß vorsichtig angehoben und dann erst in die eine, dann in die andere Richtung gekreist. Danach wird das Bein gewechselt.

Vinzent

Experte für Paddel- und SUP-Abenteuer
Charlie don’t surf, aber Vinzent schon. Wenn es sein Studium zulässt, dann werden die Bücher weggeworfen und Stifte gegen Boardshorts getauscht. Ansonsten verbringt er seine Zeit gerne in der Natur, am liebsten am Wasser oder in den Bergen.

Bewerte diesen Beitrag:

4.5/5 (4 Bewertungen)

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Danke! Verpasse keine Neuigkeiten mehr...

Folge uns auf Social Media!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Kommentar schreiben