curfboard-test-erfahrungen

CurfBoard Test und Erfahrungen 2022:
Was taugen die Surfskates?

Wir verwenden Affiliate-Links und erhalten ggf. eine kleine Provision für Einkäufe. Mehr erfahren.

Curfboards sind Surfskates nach deutscher Ingenieurskunst. Das einzigartige Achsensystem verspricht radikale Surfturns und kippstabiles Fahren bei höheren Geschwindigkeiten.

Was taugen CurfBoards wirklich?

BeyondSurfing hat die Achsen unter dem CurfBoard Wave getestet. Erfahre im Test, ob sich ein Kauf lohnt und wie du vielleicht noch den ein oder anderen Euro sparen kannst.

Curfboard Gutschein und Coupon Code?

In unserem Surfskate-Vergleich schneiden die Board mit sehr gut ab. Du überlegst dir ebenfalls ein CurfBoard zu kaufen?

Curfboard Gutschein: Mit dem Rabatt-Code „beyondsurfing“ erhalten unsere Leser 10% Discount auf alle Curfboards.

Gutschein einlösen

Curfboard Vor- und Nachteile im Vergleich?

curfboard-vor-nachteile
Vor- und Nachteile gegenüber anderer Surfskates?

In unserem CurfBoard Test sind wir das Surfskate ausgiebig geskatet und das im direkten Vergleich zum Smoothstar. Kann das CurfBoard vs. Smoothstar mithalten?

  • Wartungsfreie Achsenkonstruktion ohne Feder
  • Radikale Surf-Manöver und enge Turns möglich
  • Kippstabil bei höheren Geschwindigkeiten
  • Einfaches Pumpen und Carven
  • Hohe Qualität und hoher Spaßfaktor
  • Perfekt für Anfänger und Fortgeschrittene
  • Preis
  • Zu kleiner Achsenabstand für Menschen über 1,9m

CurfBoard Test und Erfahrungen?

Curfboards bestechen durch Ihre hohe Qualität in der Verarbeitung und weltweit einzigartigem Achsendesign. Dafür sprechen auch die Bewertungen auf Amazon. Keines der dort verkauften Surfskats wird mit weniger als 4 Sternen bewertet.

Es lassen sich sehr smooth enge Turns skaten. Der kleine Turn-Radius fällt sehr positiv gegenüber vielen anderen Surfskate Makren auf.

Sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene kommen mit dem Brett voll auf Ihre Kosten. Pumpen und Carven fühlen sich auf dem Brett einfach nur nach jeder Menge Spaß an.

» Zu den Kundenbewertungen.

Curfboard Trucks: Wie gut ist das Achsen-System?

curfboard-vorderachse
CurfBoard Vorderachse
Es gibt derzeit nichts Vergleichbares auf dem Markt zur Curfboard Achse. Wer einmal darauf stand, der möchte kein anderes Surfskate mehr fahren.

Was zeichnet die Achse aus?

Die patentierte Curfboard-Vorderachse ohne Bushings oder Federn passt sich dem Gewicht und Fahrniveau an. Kein Festziehen, keine Wartung oder manuelle Einstellung erforderlich.

Bei höheren Geschwindigkeiten wird die Achse stabiler und verhindert ein Wackeln bei Geschwindigkeit.

Es wird noch besser:

curfboard-hinterachse
CurfBoard Hinterachse

Selbst in den engsten Kurven gehören Wheelbites (Räder, die das Board berühren) mit der speziellen Surfskate-Truck der Vergangenheit an.

Surfen auf dem Asphalt?

Dank dem besonderen Achsen-Design kommt beim Surfskaten ein wahres Gefühl von Freiheit und Kontrolle auf. Das Board lässt sich damit einfach pumpen und Surfturns können sehr gezielt damit geübt werden.

Curfboard Produktlinie: Welche Surfskates gibt es?

Curfboard Surfskates - From Surfcruiser to Performance Surfskate

Curfboard bietet 4 verschiedene Boards mit unterschiedlichen Eigenschaften an. Alle Boards unterscheiden sich durch ihren Shape und die Größe/Länge.

Was jedoch alle Boards vereint, ist das gleiche, hochwertige und innovative Achsen-System.

CurfBoard CLASSIC 2.0

CURFBOARD Classic SE Surfskate | ideales Surftraining: Balance & Carving | Surfcruiser...*
  • SURF TRAINING – Das Curfboard ahmt die Bewegung des Surfens ideal nach. Nach einem ersten Antreten bleiben Deine...
  • ANFÄNGER - Kein Einstellen, keine Wartung, kein Festziehen. Die patentierte Achse stellt sich selbständig auf dein...
  • FORTGESCHRITTENE - Das spezielle Design der Vorderachse ermöglicht engste Turns und verhindert Wheelbites und Speed...
  • DEUTSCHE INGENIEURSKUNST – Die leichteste Achse auf dem Surfskate Markt, die sich selbstregulierend auf dein Gewicht...

Das Classic 2.0 ist die Weiterentwicklung des allerersten Curfboards. Ein Allround Surfcruiser Board für Anfänger und Fortgeschrittene für lange, smoothe Turns. Dieses Board überträgt das Longboard- und Snowboard-Feeling auf den Beton.

Das längste der Curfboard Boards kombiniert die Stabilität eines Longboards mit der Agilität eines Waveboards. Der lange und verstellbare Achsenabstand sorgt für ein stabiles Fahrgefühl, perfekt für Anfänger, und bietet gleichzeitig präzise Kontrolle für kraftvolle Manöver und hohe Geschwindigkeiten.

CurfBoard LEILANI

CURFBOARD Leilani SE Surfskate | ideales Surftraining: Balance & Carving | Surfcruiser...*
  • SURF TRAINING – Das Curfboard ahmt die Bewegung des Surfens ideal nach. Nach einem ersten Antreten bleiben Deine...
  • ANFÄNGER - Kein Einstellen, keine Wartung, kein Festziehen. Die patentierte Achse stellt sich selbständig auf dein...
  • FORTGESCHRITTENE - Das spezielle Design der Vorderachse ermöglicht engste Turns und verhindert Wheelbites und Speed...
  • DEUTSCHE INGENIEURSKUNST – Die leichteste Achse auf dem Surfskate Markt, die sich selbstregulierend auf dein Gewicht...

Das Leilani wurde von einer Designerin und Surferin aus Maui, Hawaii, entworfen. Nachdem sie das Board gefahren ist, fühlte sie sich inspiriert und drückte den hawaiianischen Vibe und den Aloha-Spirit in der Handzeichnung aus, die auf der Unterseite des Boards gedruckt ist. Der Shape und die Fahrweise ist identisch zum Classic 2.0.

CurfBoard WAVE

Das Performance Surfskate in Curfboard’s Kollektion. Kürzer, breiter und einfach smooth. Das Wave ist ideal für enge, schnelle Turns, Sessions im Park und kreative Tricks. Das breitere Brett verspricht bessere Kontrolle bei Carves und Slides oder sogar Aerials. Durch den kürzeren Achsenabstand kann man engere turns machen.

CurfBoard FISH

Das neuste Board in der Curfboard Familie. Das FISH ist ein Performance Surfskate, genau wie das WAVE. Der Shape orientiert sich an den klassischen Fish Surfboards. Und so surfskatet es sich auch. Wendig und smooth.

Durch das etwas längere Brett und den Achsabstand eignet es sich ideal für jede größe an Fahrern. Wohlfühlen tut es sich sowohl im Skatepark als auch vor der Haustüre für das unvergessliche Surf-Feeling.

Unternehmen: Die Geschichte hinter CurfBoards?

Die ersten Skateboard-Designs

curfboard-ersten-designs

Stephan entdeckte seine Leidenschaft für Industriedesign und begann ein Studium an der Universität der Künste in Berlin. Doch weit weg von den Bergen und dem Meer vermisste er das Snowboarden und Surfen. Er beschloss, dieses Gefühl mit einem Skateboard nachzubilden und begann mit seinen ersten Skateboard-Designs zu experimentieren.

Nach seinem Abschluss Mitte der 90er Jahre experimentierte Stephan weiter mit verschiedenen Skateboardkonzepten. Obwohl nicht alles perfekt war, war er mit einer Eigenschaft sehr zufrieden. Das Fahrverhalten dieser Prototypen war wie bei einem Snowboard oder Surfbrett. Es folgten einige weitere Skateboard-Designs. Unter anderem entwarf und produzierte Stephan gemeinsam mit BMW den Streetcarver.

Die technische Besonderheit des Streetcarver war seine progressive Lenkkinematik, die sich dem Gewicht des Fahrers anpasste. Die Rollen und Achsen neigten sich wie bei einem Motorrad und ermöglichten so ein dynamischeres Fahrverhalten.

Als der Streetcarver im Jahr 2000 auf den Markt kam, war die Reaktion der Presse überwältigend. Das Produkt erhielt mehrere Auszeichnungen und wurde in die ständige Sammlung von Museen in aller Welt aufgenommen.

Der Beginn von Curfboard

curfboard-der-anfang

Im Herbst 2015 fand Stephan’s Sohn Jonas einen der alten Prototypen seines Vaters in der Garage. Als er sah, wie sehr sich sein Sohn für das Board interessierte, wurde etwas in Stephan ausgelöst.

Der alte Prototyp war schwer und veraltet, aber die Idee einer sich selbst einstellenden Achse war immer noch einzigartig. Die beiden begannen, mit der Entwicklung einer neuen Achse zu experimentieren.

Über den Winter hinweg verfeinerten und verbesserten sie die Geometrie weiter. Am Ende waren sie von dem Konzept so überzeugt, dass sie beschlossen, eine Kickstarter-Kampagne zu starten.

Im Vorfeld der Kickstarter-Kampagne wurde die Firma Curfboard gegründet und Stephan meldete internationale Patente für das neue Achsen-Design an. Dann war es an der Zeit, die Kampagne zu planen, einen Film in Barcelona zu drehen und über die sozialen Medien genügend Follower zu generieren.

CurfBoard als Crowdfunding und Kickstarter Erfolg

curfboard-kickstarter-erfolg

Im September 2016 ging die Crowdfunding-Kampagne für 4 Wochen online und übertraf das Finanzierungsziel.

Die Kickstarter-Finanzierung ermöglichte es, Ingenieure und Designer zu finanzieren, um die Achse nicht nur funktional, sondern auch optisch einzigartig zu machen.

Als der Prototyp der Achse fertig war, bewarb sich Stephan für den ISPO Brand New Award 2017 und Curfboard wurde als Finalist geehrt und erhielt einen Stand auf der weltgrößten Sportartikelmesse in München. Die Resonanz des Publikums war überwältigend.

Nach der Messe ging es sofort in die Produktion. Stephan besuchte Hersteller, plante, modifizierte, testete Muster und überwachte schließlich, mit einigen Verzögerungen, die erste Produktion.

Am 1. Oktober 2017 kam der erste Container voller Boards im Lager bei München an und die Kickstarter-Backer erhielten ihre Boards mit nur einem Monat Verspätung.

Seitdem ist viel passiert. Curfboard hat sich mit seiner innovativen Technologie einen Namen in der Surfskate-Welt gemacht. Das Team wächst, wichtige Partnerschaften wurden geschlossen und Curfboards werden an Surfskate-Fans auf der ganzen Welt verschickt.

Curfboard FAQ

curfboard faq

Was zeichnet CurfBoard Surfskates aus?

CurfBoards erfreuen sich immer größerer Beliebtheit bei Anfängern und Fortgeschrittenen. Cruisen und Carven sind problemlos möglich. Gleichzeitig erlauben die Bretter sehr enge Turns und radikale Surfskate-Manöver.

Mit den Curfboard Achsen gehören Wheelbites der Vergangenheit an. Außerdem hat die Vorderachse weder Bushings noch Federn. Das macht die Achse wartungsarm, manuelle Einstellungen sind nicht nötig.

Kann ich damit Surfturns auf dem Asphalt üben?

Auf jeden Fall. Dank ihren Achsen ähnelt das Skaten auf einem Curfboard sehr stark Surfbewegungen auf dem Wasser.

Wer also nach einem qualitativ hochwertigen Surfskate sucht, um damit seine Surf-Technik zu verbessern, ist mit CurfBoards gut beraten.

Gibt es auf CurfBoard Surfskates Garantie?

Dir gefällt das CurfBoard doch nicht? Wenn du direkt über Ihren Shop bestellst, dann verspricht dir CurfBoard eine 14-tägige Geld-zurück-Garantie (ohne Versandkosten) auf alle Einkäufe.

Was taugen CurfBoards im Test?

Ein sehr gutes und ausführliches Review zu Curfboards könnt Ihr euch hier anschauen:

Curfboard Surfskate - review

4/5 - (4 votes)

Tim

Tim ist seit über 10 Jahren begeisterter Wassersportler. Egal ob surfen in Portugal, schnorcheln in Griechenland oder wakeboarden in Deutschland... eins ist sicher: Ihr findet Ihn garantiert im Wasser!

Kommentar schreiben