5.813 km gepaddelt | 3 Sonnenbrände | 1,7M+ Leser

Ski-Statistik:
Wie viele Skiunfälle gibt es jährlich?

von Lilly Schuster

Eine der beliebtesten Wintersportaktivitäten ist das Skifahren. Es bietet nicht nur Adrenalin und Spaß auf den Pisten, sondern auch die Möglichkeit, die atemberaubende Winterlandschaft zu genießen.

Doch wie gefährlich ist Skifahren eigentlich?

Jede Sportart geht mit gewissen Risiken einher. Auch Skifahren macht hier keine Ausnahme. Entdecke nachfolgend alle wichtigen Zahlen zum Thema Skiunfälle 2024.

Inhalt:

Wie viele Skiunfälle gibt es jährlich?

Skiunfaelle-jaehrlich

In der Ski-Saison 2021/22 mussten 37.000 – 39.000 Skifahrer:innen sich nach einem Unfall auf der Piste in ärztliche Behandlung begeben. Das entspricht 0,5 % aller Skifahrer:innen in Deutschland. Hiermit ist eine kleine Steigerung im Vergleich zum Vorjahr zu erkennen. Aber zur Basissaison 1979/80, die mit 100 % angesetzt wurde, ist ein starker Rückgang von 62 Prozentpunkten auf 38 % zu verzeichnen.1

Schon gewusst? Die Sicherheit beim Skifahren ist von verschiedenen Faktoren, wie der Erfahrung des Skifahrers, den Bedingungen auf der Piste, der Ausrüstung und der Einhaltung der Sicherheitsregeln, abhängig.

Wie viele Unfälle müssen stationär behandelt werden?

Skiunfaelle-stationaer

Im Jahr 2021/22 mussten 6.600 bis 6.800 Skifahrer:innen nach einem Unfall auf der Piste stationär behandelt werden, die Zahlen sind im Vergleich zum Vorjahr gesunken. Stationäre Behandlung sind nur ein Indikator für die Verletzungsschwere, daher sollte erwähnt werden, dass 55 % aller verletzen Skifahrer:innen operiert werden mussten und 66 % stationär im Krankenhaus aufgenommen wurden.2

Wie viel Prozent verletzen sich beim Skifahren?

Verletzungsrisiko-Skifahren

Die Wahrscheinlichkeit sich beim Ski fahren zu verletzen liegt bei 0,5 Prozent. Die häufigsten Ursachen für eine Verletzung beim Skifahren sind mangelndes Aufwärmen, zu hohe Geschwindigkeit, Selbstüberschätzung und Übermüdung.3

Wodurch passieren die meisten Unfälle beim Skifahren?

Unfallursache-Skifahren

In Österreich war in der Saison 1017/18 mit 85 % die häufigste Unfallursache beim Skifahren die Kollision. Am wenigsten führten Abstürze zu einem Unfall, dies wurde nur bei 0,5 % als Ursache angegeben.4

Wodurch passieren die meisten tödlichen Skiunfälle?

Unfallursache-toedliche-Skifahren

In Österreich war in der Saison 2017/18 mit 34 % die häufigste Unfallursache mit Todesfolge das Herz-Kreislauf-Versagen des Skifahrers, gefolgt von Sturz, Stolpern und Aufprall gegen ein Hindernis. 22 % der tödlichen Unfälle sind anderen Ursachen geschuldet.5

Welche Körperregionen werden am häufigsten verletzt?

Skiunfaelle-Koerperregionen

Beim Skifahren wird mit 28,1 % am häufigsten das Knie verletzt, gefolgt von Schulter, Hüfte und Oberschenkel. Am wenigsten verletzt wird mit 1,7 % der Daumen. Bei den Knieverletzungen ist der Anteil der Frauen deutlich höher, als der der Männer. Wohingegen der Anteil der Männer bei den Verletzungen an der Schulter, Kopf, Hüfte und Oberschenkel höher ist.6

Verletzungsrisiko der Körperregionen beim Skifahren
KörperregionMännerFrauenGesamt
Knie18,6 %42,5 %28,1 %
Schulter18,6 %8,4 %14,6 %
Hüfte & Oberschenkel12,1 %8,0 %10,5 %
Kopf12,6 %5,7 %9,9 %
Rumpf9,6 %5,7 %8,1 %
Unterschenkel6,3 %9,2 %7,4 %
Oberarm5,5 %5,7 %5,6 %
Sprunggelenk & Fuß6,1 %5,0 %5,6 %
Handgelenk & Hand3,8 %4,2 %4,0 %
Hals2,8 %1,9 %2,4 %
Ellenbogen & Unterarm2,5 %1,5 %2,2 %
Daumen1,5 %1,9 %1,7 %

Quellenangaben

Quellenangaben und Nachweise der dargestellten Zahlen, Daten, Fakten

Lilly Schuster

Expertin für Schwimmen, Eislaufen und Wintersport
Lilly hat schon viele Stunden ihres Lebens auf Schlittschuhen verbracht. Wenn sie nicht gerade fürs Studium am Laptop sitzt, ist sie gerne in der Natur unterwegs oder genießt die eisige Winterluft beim Eislaufen und Skifahren.

Kommentar schreiben