neopren_handschuhe
Beyond » Surfen » Die besten Neopren Handschuhe 2020? (Auswertung)

Die besten Neopren Handschuhe 2020? (Auswertung)

Mit Neopren Handschuhen gehören kalte, blaue und schmerzende Finger im Wasser der Vergangenheit an.

Das Beste:

Neopren Handschuhe lassen sich für mehr als eine Sportart nutzen. Oft reicht ein paar Handschuhe zum Tauchen, Schnorcheln, Kajak fahren, Wellenreiten, Kite- und Windsurfen.

Fehlkäufe vermeiden:

BeyondSurfing hat über 23 Stunden recherchiert und zeigen Ihnen die besten Neopren Handschuhe 2020. Erfahren Sie außerdem im Kaufratgeber woran Sie gute Qualität erkennen und worauf Sie beim Kaufen sonst noch beachten sollten.

In Eile? Der Gewinner nach 23h Recherche & Vergleich:

O’Neill FLX Glove*
Warum sind diese Neopren Handschuhe besser?

  • Robust und hochwertig verarbeitet
  • Geeignet für fast alle Wassersportarten + Fahrradfahren
  • Unsichtbare Naht und Verklebt

„Sitzen wie eine zweite Haut und nutze Sie zum Stand Up Paddling und Surfen. Die Hanschuhe brauchen recht lange zum trocknen. Angesicht der guten Qualität und günstigem Preis allerdings verzeihbar.“ – Jörg B. (★★★★★)

Das Wichtigste in Kürze

  • Neopren Handschuhe haben viele Einsatzmöglichkeiten und sind nicht nur zum surfen geeignet.
  • Vermeiden Sie Handschuhe mit Overlock-Nähte, greifen Sie lieber zu Paaren mit unsichtbarer Naht oder Stichfrei und versiegelt.
  • Je kälter das Wasser desto Dicker sollte das Neopren sein.

Das sind die Top 7 Neopren Handschuhe 2020

Platz 1: O’Neill FLX Glove

Vorteile

  • Günstig
  • hochwertig verarbeitet
  • 2 Millimeter dick
  • Robust
  • Geeignet für fast alle Wassersportarten + Fahrradfahren
  • Unsichtbare Naht und Verklebt

Nachteile

  • Naht nicht getaped
  • Nicht sehr warm

Zusammenfassung

Der O’Neill FLX Glove ist ein Neopren Handschuh geeignet für ausnahmslos fast alle Wassersportler. Egal ob Kajak fahren, Wakeboarden oder Surfen, der Handschuh hält die Hände warm und ist bequem.

Leider macht der Hersteller keine Angaben darüber, ob der Handschuh vorgeformt ist. Bei einer Dicke von 2mm ist das aber auch nicht notwendig, da sich ein Paddel oder ähnliches einfach ohne zusätzlichen Kraftaufwand greifen lässt. Für Grip sorgt außerdem das auf den Handfläche und den Fingern verwendete Material.

Fazit

Das Produkt ist gut verarbeitet. Eine doppelte unsichtbare Naht und mehrere Schichten Kleber sorgen dafür, dass kein Wasser in den Handschuh läuft.

Für längere Zeiten in richtig kaltem Wasser sind die Neopren Handschuhe allerdings zu dünn.

Produktdetails

Dicke: 2 mm | Material: Neopren | Naht: Doppelte unsichtbare Naht | Grip: Ja | Wassertermperatur: 12-14°C | Form: 5 Finger

Kundenbewertungen

Das sagen Kunden
Ganze 84% aller Kunden bewerten das Produkt mit vier bis fünf Sterne als gut bis sehr gut.

Viele Kunden sind mit den FLX Gloves sehr zufrieden, egal welche Wassersportart sie ausüben. Die Neopren Handschuhe werden außerdem als gut passend und wasserdicht beschrieben.

Rund 9% stehen dem Produkt neutral gegenüber, während 7% das Produkt als mangelhaft und unzureichend bewerten.

Die meisten dieser Rezensionen sind nicht mit einem Kommentar versehen. Ein Kunde gab an, dass die Neopren Handschuhe für das Berufstauchen nicht geeignet sind.

Hier geht es direkt zu den Kundenbewertungen »

FAQ

Welche Größe brauche ich?
Im Kaufratgeber finden Sie hier die richtige Neopren Handschuh Größe.
Kann ich mit diesen Handschuhen Fahrradfahren?
Ja, neben vielen Wassersportarten sind diese Handschuhe auch fürs Fahrradfahren gut geeignet.

Platz 2: Patagonia R3 Yulex Gloves

Vorteile

  • Für sehr kaltes Wasser
  • Top verarbeitet
  • Nachhaltig
  • Gefüttert
  • Unsichtbare Naht und Tape
  • 3mm
  • Grip

Nachteile

  • Preis

Zusammenfassung

Dieses Paar Neopren Handschuhe von Patagonia sind ein echtes High-End Produkt für kalte Gewässer. Sie halten nicht nur bei Temperaturen von 9-13°C warm, sondern sind dazu noch zu 85% aus nachhaltigem Naturkautschuk.
Die Innenseite des Handschuhs die mit 100% Recycling-Polyester gefüttert ist. Auf der Handfläche ist die Oberfläche grippig.

Der Handschuh überzeugt durch seine hochwertige Verarbeitung. Die blinde Naht ist mehrfach verklebt und von außen mit Tape versehen. Zusätzlich sind Belastungsstellen sogar auf den Innenseite getaped.

Fazit

Dank ihrer geringen Dicke sind die Neopren Handschuhe flexibel, halten aber dennoch die Hände noch sehr gut kaltem Wasser warm.

Natürlich hat Qualität auch seinen Preis und so liegen die Patagonia Neopren Handschuhe eher weiter oben auf der Preisskala.

Produktdetails

Dicke: 3 mm | Material: Neopren | Naht: Unsichtbare Naht + Tape | Grip: Ja | Wassertermperatur: 9-13°C | Form: 5 Finger

Kundenbewertungen

Das sagen Kunden
Leider liegen momentan zu diesem Produkt noch keine Rezensionen auf Amazon.de vor.

Leider liegen momentan zu diesem Produkt noch keine Rezensionen auf Amazon.de vor.

Hier geht es direkt zu den Kundenbewertungen »

FAQ

Wozu eignen sich diese Handschuhe?
Für alle möglichen Wassersportarten. Besonders Beliebt ist Patagonia allerdings bei Surfern.

Platz 3: Flashbomb 7/5 Mittens

Vorteile

  • Für die kältesten Wasser
  • Gefüttert
  • Fäustling
  • 7/5 mm
  • Grip
  • Flashbomb Technologie
  • Am besten für Surfer

Nachteile

  • Finger nicht flexibel
  • Nicht zum Kajak fahren, Kitesurfen, SUP, Windsurfen geeignet

Zusammenfassung

Rip Curl gehört wie O’Neill und Patagonia zu den Top Herstellern von Neoprenanzügen. Da ist es nur logisch, dass sie auch Neopren Handschuhe im Sortiment haben.

Mit den 7/5 mm dicken Flashbomb können Sie problemlos selbst bei Temperaturen von unter 8°C surfen. Die Fäustling Form und das Thermofleece auf der Innenseite sorgen für trockene und warme Hände.

Auf der Handfläche und den Fingern befindet sich eine griffige Oberfläche aus Gel, die für einen guten Halt sorgen. Die Flashbomb Technologie soll außerdem für mehr Flexibilität sorgen und schnell trocknen.

Fazit

Für Surfer die ihren Sport gerne in kaltem Wasser ausüben sind diese Neopren Handschuhe ideal.

Für die meisten anderen Wassersportler sind Fäustlinge von Rip Curl nicht die beste Wahl. Durch ihre Dicke sind sie recht steif und schlecht geeignet um über längere Zeit ein Paddel oder ähnliches in der Hand zu halten. Auch Kameras lassen sich hiermit kaum bedienen.

Produktdetails

Dicke: 7/5mm | Material: Neopren | Naht: Stichfrei verklebt | Grip: Ja | Wassertermperatur: <8°C | Form: Fäustling

Kundenbewertungen

Das sagen Kunden
Ganze 100% aller Kunden bewerten das Produkt mit vier bis fünf Sterne als gut bis sehr gut.

Kunden sind mit den Neopren Handschuhen von Rip Curl sehr zufrieden. Laut ihnen hält der Handschuh im Wasser perfekt trocken und warm, das ganze Jahr über.

Hier geht es direkt zu den Kundenbewertungen »

FAQ

Kann ich mit diesen Schuhen Fahrrad fahren?
Besser nicht, die Handschuhe sind sehr dick und dadurch steif. Das ist störend beim Bremsen und Halten des Lenkers.
Was bedeutet Flashbomb?
Flashbomb ist eine Technologie von Rip Curl. Angeblich sind Neoprenanzüge und Handschuhe daraus flexibler, wärmer und trocknen schneller.

Platz 4: O’Neill Psycho 5mm Gloves

Vorteile

  • Für kaltes Wasser
  • Hochwertig verarbeitet
  • Flexibel
  • Robust
  • 5mm
  • Grip
  • Nähte versiegelt

Nachteile

  • Preis
  • Nicht gut zum Kajak fahren, Kitesurfen, SUP und Windsurfen

Zusammenfassung

Auch die Psycho Gloves von O’Neill sind sehr hochwertige Neopren Handschuhe. Hier wird anstatt herkömmlichen Materialien ein spezielles Neopren mit Gummikern verwendet, das den Handschuh warm, flexibel und robust macht.

Die Innenseite des Handschuhs ist unsichtbar genäht, die Außenseite mit einer Gumminaht versehen. So kann kein Wasser durch die Nähe eindringen.

Fazit

Die 5mm Dicke Neoprenschicht machen die Neoprenhandschuhe zum perfekten Neoprenhandschuh zum Surfen bei bis zu 8 Grad kalten Wasser.

Zwar ist auch dieser Neopren Handschuh mit einer griffigen Oberfläche auf der Innenseite ausgestattet, zum Kajakfahren, Windsurfen und andere Sportarten eignet er sich trotzdem nicht, da das Neopren zu dick ist. Auch preislich liegt das Handschuh ganz klar im oberen Segment.

Produktdetails

Dicke: 5mm | Material: Pre-stretched Neopren | Naht: Unsichtbare Naht + Stichfrei verklebt | Grip: Ja | Wassertermperatur: bis zu 8°C | Form: 5 Finger

Kundenbewertungen

Das sagen Kunden
Ganze 100% aller Kunden bewerten das Produkt mit vier bis fünf Sterne als gut bis sehr gut.

Kunden sagen, dass die Neopren Handschuhe die Hände im Wasser warm und trocken halten.

Hier geht es direkt zu den Kundenbewertungen »

FAQ

Kann ich damit Fahrrad fahren?
Es wäre zwar möglich, durch das dicke Neopren aber unbequem.
Wo liegen die Vorteile von 5 Finger Handschuhen?
Mit 5 Finger Handschuhen lassen sich auch Kameras oder andere Geräte unter Wasser bedienen.

Platz 5: Cressi High Stretch Neopren Handschuhe

Vorteile

  • Unterschiedliche Dicke
  • Flexibel
  • Grip
  • Mittleres Preissegment
  • Gut für Taucher, Schnorchler und Apnoetaucher

Nachteile

  • Overlock-Naht

Zusammenfassung

Die Neopren Handschuhe von Cressi sind in unterschiedlichen Dicken (2,5, 3,5 und 5mm) verfügbar. So haben Sie die Wahl und können sich je nach ihren Bedürfnissen für ein Modell oder mehrere entscheiden.

Da die Handschuhe vorgeformt sind, lassen sich die Finger leicht bewegen, ideal zum zugreifen beim Kajak fahren oder um Tauchequipment oder Kameras im Wasser zu bedienen.

Fazit

Preislich liegen sie im mittleren Segment und eignen sich damit gut für Einsteiger.

Zusammengefügt sind die Neopren Teile mit einer Overlock-Naht, was den Handschuh leider nicht zu 100% wasserdicht macht.

Produktdetails

Dicke: 2,5/3,5/5mm | Material: Neopren | Naht: Overlock-Naht | Grip: Ja | Wassertermperatur: 12-14/9-11/bis zu 8°C | Form: 5 Finger

Kundenbewertungen

Das sagen Kunden
Ganze 85% aller Kunden bewerten das Produkt mit vier bis fünf Sterne als gut bis sehr gut.

Viele Kunden sind mit dem Produkt rundum zufrieden. Laut ihnen hält das Produkt die Hände gut warm, teilweise sogar in unter 8°C kaltem Wasser. Allerdings haftet das Material an Klettverschlüssen, was aber meistens nicht als störend empfunden wird.

Rund 9% stehen dem Produkt neutral gegenüber, während 5% das Produkt als mangelhaft und unzureichend bewerten.

Manche Kunden sind der Meinung das Produkt hält sie nicht ausreichend warm. Außerdem ist es beim Kajak fahren anstrengend mit den 5mm Modellen das Paddel zu halten.

Hier geht es direkt zu den Kundenbewertungen »

FAQ

Welche Dicke brauche ich zum Kajak fahren?
Möchten Sie mit diesem Modell Kajak fahren, sollten Sie die 2,5 mm Ausführung wählen. Es ist allerdings möglich, dass Sie die Handschuhe trotzdem noch als zu steif empfinden.
Für welche Temperatur eignet sich welche Dicke?
  • 2,5 mm für 12-14°C,
  • 3,5mm für 9-11°C,
  • 5mm für bis zu 8°C.

Platz 6: Rip Curl Dawn Patrol

Vorteile

  • Für kaltes Wasser
  • Relativ flexibel
  • 3mm
  • Shark Skin Oberfläche

Nachteile

  • Flatlock-Naht

Zusammenfassung

Der Name sagt es: Dawn Patrol. Neopren Handschuhe für alle, die sich gerne in der Dämmerung ins Wasser wagen.

Das 3mm dicke Neopren hält in kaltem Wasser gut warm und ist gleichzeitig noch relativ flexibel. Kameras und anderes Equipment können damit im Wasser problemlos bedient werden.

Leider sind die Neoprenteile mit einer Flatlock-Naht miteinander zusammengefügt. Die Naht ist nicht so robust wie eine unsichtbare Naht und lässt eventuell etwas Wasser in den Handschuh gelangen.

Fazit

Die Shark Skin Oberfläche des Handschuhs sorgt für einen sehr guten Grip. Damit rutscht das Surfbrett garantiert nicht so leicht aus der Hand.

Produktdetails

Dicke: 3mm | Material: Neopren | Naht: Stichfrei verklebt | Grip: Ja | Wassertermperatur: <8°C | Form: 5 Finger

Kundenbewertungen

Das sagen Kunden
Ganze 100% aller Kunden bewerten das Produkt mit vier bis fünf Sterne als gut bis sehr gut.

Die Kunden sind mit den Neopren Handschuhen von Rip Curl sehr zufrieden, sie halten beim Surfen im Winter gut warm.

Hier geht es direkt zu den Kundenbewertungen »

FAQ

Was bringt die Shark Skin Oberfläche?
Die raue Oberfläche sorgt für einen guten Griff.
Kann ich mit diesen Handschuhen surfen?
Auf jeden Fall, Rip Curl stellt sie genau zu diesem Zweck her.

Neopren Handschuhe kaufen:
So treffen Sie die richtige Entscheidung

neopren_handschuhe_wasserdicht

Beim Kauf von Neopren Handschuhen stehen viele Formen und Variationen zur Verfügung.

Mit dem nachfolgenden Kaufratgeber greifen Sie garantiert nicht zum falschen Paar Neopren Handschuhe.

Was Sie beim Kauf von Neopren Handschuhen beachten müssen

Auf der Suche nach den besten Neopren Handschuhen sollten Sie unbedingt auf folgende Merkmale und Eigenschaften achten:

  • Dicke
  • Größe
  • Form
  • Material
  • Nähte und Versiegelungen
  • Einsatzgebiet
  • Hersteller

Die richtige Dicke von Neopren Handschuhen?

Damit Neopren Handschuhe im Wasser ordentlich warm halten, muss das Neopren die richtige Dicke haben. Schließlich bringt es nichts sich einen Handschuh anzuziehen, wenn man am Ende trotzdem friert.

Grundsätzlich gilt: Je kälter das Wasser, desto dicker muss der Neopren Handschuh sein.

Welche Neopren Dicke bei welcher Wassertemperatur warm hält?

Wasser-Temperatur (in °C)Dicke (in mm)
>151-1,5
12-141,5-3
9-113-5
<85-7
Hinweis: Werte dienen nur als ersten Richtwert. Die richtige Dicke hängt ebenfalls u.a. vom persönlichem Kälteempfinden ab.

Was viele Menschen nicht wissen:

Die tatsächliche Dicke sollte auch vom gewünschten Einsatzgebiet abhängen. Bei vielen Wassersportarten sind die Hände nicht durchgängig im Wasser oder müssen beweglich bleiben, um Equipment nutzen zu können.

Dünne vs. Dicke Neoprenhandschuhe:

  • Dünne Handschuhe:
    Sind flexibel. Beste Wahl, wenn die Hände im Wasser beweglich bleiben müssen, um Beispielsweise das Paddel noch fest greifen zu können oder unter Wasser eine Kamera zu bedienen.
  • Dicke Handschuhe:
    Schützen die Hände besser und halten länger und besser im Wasser warm. Nützlich beim surfen oder langen Tauchgängen in kalten Gewässern. Auch beim Speerfischen sollten dickere Neopren Handschuhe gewählt werden, da diese robuster sind.

Die richtige Neopren Handschuh Größe?

Neben der Dicke spielt die richtige Größe die wichtigste Rolle beim Kauf von Neopren Handschuhen. Sind die Handschuhe zu eng oder zu weit, speichern sie Wärme schlechter oder sind unangenehm zu tragen.

Wie muss der Handschuh sitzen?

Der Neopren Handschuh sollte die folgenden drei Punkte erfüllt:

  1. Nicht zu weit:

    Ansonsten befindet sich Luft im Handschuh und die Hand wird nicht ideal warm gehalten. Auch kann Wasser in den Handschuh laufen, was Bewegungen durch das zusätzliche Gewicht anstrengender macht.

  2. Nicht zu eng:

    Ein zu enger Handschuh lässt sich nur schwer über die Hand ziehen, kann leichter ungewollt abrollen, ist unangenehm zu tragen und kann die Blutzirkulation in der Hand abschnüren und dadurch die Hand schneller auskühlen.

  3. Richtige Länge:

    Damit Wärme im Handschuh möglichst gut gespeichert werden kann, sollte der Neoprenanzug über den Neopren Handschuh gezogen werden. Ein zu kurzer Handschuh schließt nicht richtig mit dem Neoprenanzug ab. Dann liegt entweder Haut frei oder es kann Wasser von oben hineinlaufen.

Welche Neopren Handschuh Größe brauche ich?

Neopren Handschuhe gibt es meistens in den Größen von XS bis XXL. Die tatsächliche Größe ist jedoch von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich.

Ein Beispiel für Neopren Handschuhe der Marke O’Neill (Quelle):

GrößeHandlänge (in cm)Handumfang (in cm)
XS16,5-17,817,8-19,1
S17,8-19,119,1-20,3
M19,1-20,320,3-21,6
L20,3-21,621,6-22,9
XL21,6-22,922,9-24,1
XXL22,9-24,124,1

Die einzelnen Maßangaben finden sie jeweils auf den Webseiten der Hersteller (Stichwort: Size Guide).

Wie wird die Hand gemessen?

Mit Hilfe eines Maßbandes werden Handlänge und Handumfang gemessen. Manche Hersteller (z.B Rip Curl) geben zusätzlich noch die Länge der einzelnen Finger an.

  • Handlänge: Es wird vom Handgelenk bis zur Spitze des Mittelfingers gemessen.
  • Handumfang: Der Umfang der Hand wird an der breitesten Stelle unterhalb der Fingerknöchel gemessen. Das Maßband wird dabei nicht um den Daumen gewickelt.

Die richtige Neopren Handschuh Form?

Egal für welche Wassersportarten Sie ihr Neopren Handschuhe brauchen, es gibt drei unterschiedliche Formen, mit verschiedenen Vor- und Nachteilen:

  • 5 Finger
  • Fäustling
  • Lobster
5 Finger Neopren Handschuhe
  • Komfortabel
  • Guter Griff
  • Alle Finger sind beweglich
  • Hält nicht so gut warm

Der klassische Handschuh, wie ihn die meisten aus dem Alltag kennen werden, nur eben aus Neopren. Diese Art von Neopren Handschuhen sind bequem, komfortabel und es gibt auf dem Markt eine große Auswahl an Produkten.

Am besten geeignet sind die 5 Finger Handschuhe für alle, die einen festen Griff im und unter Wasser brauchen. Dazu zählen Kajakfahrer sowie Wind- und Kitesurfer, die ihr Paddel, Segel oder Kite fest in den Händen behalten müssen.

Auch für alle Unterwasserfotografen sind sie optimal, denn kleine Knöpfe können einfach gedrückt werden. Mit Fäustlingen oder Lobster Handschuhen ist das um einiges schwerer.

Leider bleiben die Finger in diesen Handschuhen nicht so lange warm, denn alle Finger stecken einzeln darinnen und geben die Körperwärme nicht aneinander ab.

Neopren Fäustlinge
  • Finger bleiben zusammen
  • Wärme
  • Klobig
  • Kein Feingefühl in den Fingern

Ob im Schnee oder Wasser, wenn es wirklich kalt ist werden die Fäustlinge ausgepackt. Sie halten die Körperwärme am besten, da alle Finger in einem Teil des Handschuhs stecken. Das diese Handschuhe in sehr kalten Gewässern zur besten Wahl.

Eine Kamera zu bedienen wird damit hingegen zu einer echten Herausforderung. Fäustlinge fühlen sich klobig an und lassen es nicht zu, einzelne Finger zu bewegen.

Neopren Lobster
  • Warm
  • Komfortabel
  • Finger teilweise beweglich
  • Preis

Die Lobster Neopren Handschuhe erinnern von Ihrem Aussehen her an die Scheren eines Hummers. Der Vorteil dieser Form gegenüber normalen Fäustlingen liegt in der Beweglichkeit. Der Zeigefinger bleibt beweglich, während der Handschuh die Wärme fast so gut speichert wie ein Fäustlinge.

Der Lobster vereint also das beste aus beiden Welten. Ideal für Surfer, die nicht frieren wollen und gleichzeitig ihr Surfboard gut an der Rail festhalten müssen. Auch der Auslöser einer Kamera, oder anderes Equipment, kann damit noch gut genutzt werden.

 
Aufgepasst! Der BeyondSurfing Surfboard Ratgeber 2020:

Je nach Shape, Größe, Volumen, Finnen-Setup und Ausprägungen von Nose, Tail und Rocker unterscheidet sich das Surfverhalten. » Jetzt mehr erfahren.

Vorgeformte vs. nicht vorgeformte Neopren Handschuhe?

Steht die richtige Form fest, stellt sich die Frage ob vorgeformte oder nicht vorgeformte Handschuhe?

Hierbei kommt es vor allem darauf an, für welche Wassersportart die Neopren Handschuhe benötigt werden.

Nicht vorgeformte Handschuhe:

  • Offene Handfläche
  • Finger gerade
  • Weniger beweglich

Diese Neopren Handschuhe haben eine offene Handfläche mit geraden Fingern. Es ist etwas Kraftaufwand nötig, um die Finger zu beugen. Für Surfer ist das kein Problem, beim Kajak fahren oder Kitesurfen ermüden die Hände dadurch schneller.

Vorgeformte Handschuhe:

  • Teilweise geschlossene Handfläche
  • Finger gebeugt
  • Gut um zu greifen

Hier sind die Finger des Neopren Handschuhs schon in einer gebeugten Position. Dadurch ist es beim Windsurfen, Kitesurfen und Kajak fahren einfacher das Paddel oder den Gabelbaum festzuhalten und zu kontrollieren.

Vorgeformte Handschuhe halten also nicht nur warm. Sie sorgen auch dafür, dass Arme und Hände beim Zugreifen weniger angestrengt werden und langsamer ermüden.

Das richtige Neopren Handschuh Material?

Neopren ist nicht gleich Neopren. Der Handschuh kann z.B. aus Closed-cell oder Open-Cell Neopren bestehen.

Closed-Cell Neopren
  • Robust
  • Günstig
  • Steif
  • Isoliert schlechter
  • Nicht für sehr kalte Gewässer

Beim Closed-Cell Neopren ist das Neopren zusätzlich noch mit Nylon oder Polyester überzogen und bekommt dadurch eine glatte Oberfläche. Das sorgt in erster Linie dafür, dass das Material robuster gegen Steine und andere scharfkantige Objekte ist.

Doch aufgepasst:

Zwar ist der Stoff robust, dafür aber auch weniger flexibel. Auch wird das Neopren niemals perfekt an der Haut anliegen. Die Folge ist eine schlechtere Isolation, der Handschuh hält also weniger lange warm.

Für wen geeignet?

Für Einsteiger und in wärmeren Gewässern können ist Closed-Cell aufgrund des günstigen Preises trotzdem eine gute Alternative. Wer hingegen viel Zeit im Wasser verbringt, sollte lieber zu Handschuhen aus Open-cell Neopren greifen.

Open-Cell Neopren
  • Isoliert besser
  • Flexibel
  • Bequem
  • Weniger robust
  • Teuer

Open-Cell Neopren ist das beste Neopren für alle die es gerne warm haben. Das Material liegt direkt an den Fingern und der Hand an. So gelangt keine Luft zwischen Haut und Handschuhe.

Das Beste:

Es bleiben nicht nur die Hände länger warm, die Handschuhe sind flexibler und fühlen sich am Körper natürlicher an als Closed-cell Neopren. Auch nach langer Zeit im Wasser werden die Handschuhe nicht unbequem.

Das Ergebnis:

In der Anschaffung sind sie recht teuer und auch für Risse und Schnitte ist Open-Cell Neopren anfälliger. Trotzdem lohnt sich die Investition. Spätestens im Wasser überwiegen die Vorteile um ein vielfaches.

Material von Grip und Innenfutter?

Grip

Beim Kauf von Neopren Handschuhen sollte darauf geachtet werden, dass die Handinnenfläche mit einem griffigen Material ausgestattet ist. Häufig wird dafür Gummi oder andere Kunststoffe verwendet.

Gerade bei auf dem SUP, für Kitesurfer oder im Kajak braucht man einen guten Halt, um nicht vom Paddel oder der Bar abzurutschen.

Thermofutter

Manche Neopren Handschuhe haben auf der Innenseite Thermofleece, um die Hände und Finger noch besser warm zu halten. Perfekt für kalte Temperaturen, lange Tauchgänge und alle Frostbeulen.

Die richtigen Nähte und Versiegelungen?

Da Neopren Handschuhe nicht aus einem Stück gefertigt werden, müssen die Einzelteile miteinander verbunden werden. Um den Handschuh möglichst wasserdicht zu machen, werden verschiedene Techniken eingesetzt.

Diese drei Nähtechniken sind am gebräuchlichsten im Umgang mit Neopren:

  • Overlock-Naht
  • Flatlock-Naht
  • Unsichtbare-Naht
Overlock-Naht
  • Simpel
  • Zu finden bei günstigen Neopren Handschuhen

Bei dieser simplen Naht werden die Kanten des Neopren übereinander gelegt und zusammengenäht. Dabei entsteht eine Wulst auf der Innenseite, die an der Haut reiben kann.

Aus diesem Grund finden sich Overlock-Nähte auch nur bei dünnen und günstigen Neopren Handschuhen.

Flatlock-Naht

neopren_handschuhe_.flatlock

  • Neopren wird aneinander genäht
  • Stark und Flexibel
  • Viele Löcher im Neopren

Bei der Flatlock-Naht werden die beiden Neoprenteile aneinander gelegt und zusammengenäht. So entsteht eine starke und flexible Naht.

Allerdings werden dabei viele Löcher durch das Neopren gestochen und Wasser kann eindringen. Handschuhe mit dieser Naht eignen sich nur bedingt für kalte Gewässer.

Unsichtbare-Naht

neopren_handschuhe_unsichtbare_naht

  • Neopren wird geklebt und genäht
  • Flexibel
  • Wasserdicht
  • Gut für kalte Temperaturen

Wer einen möglichst warmen und wasserdichten Neopren Handschuh möchte, der sollte auf eine unsichtbare Naht achten. Das Neopren wird vor dem Zusammennähen aneinander geklebt. Beim Nähen wird das Material nicht durchstochen und es entstehen keine Löcher.

Um das Neopren noch wasserundurchlässiger zu machen, kann das ganze auf der anderen Seite wiederholt werden. Dann entsteht eine doppelte unsichtbare Naht.

Handschuhe mit einer unsichtbaren Naht sind die beste Wahl in kalten Gewässern.

Versiegelungen

Mit dem versiegeln der Nähte wird ein Neopren Handschuh noch dichter, robuster und haltbarer. Hersteller nutzen dazu meist eine der folgenden 3 Möglichkeiten:

neopren_handschuhe_versiegelung_tape
neopren_handschuhe_versiegelung_liquid_tape
  • Tape: Die Innen- und/oder Außenseite der Naht wird teilweise oder durchgängig mit Tape überklebt. Die Naht wird dadurch flexibler und der Handschuh noch wasserdichter.
  • Kleber: Die Neoprenteile werden vor dem Nähen verklebt, dadurch kann später weniger Wasser hineinlaufen. Der Klebstoff löst sich allerdings mit der Zeit auf.
  • Liquid Tape: Ein spezielles flüssiges Gummi wird auf die Naht gestrichen, dadurch wird diese zu 100% wasserdicht.

Welcher Handschuh für welche Sportart?

Im Kaufratgeber finden Sie viele Hinweise darauf, welche Eigenschaften von Neopren Handschuhen für welches Einsatzgebiet gut oder schlecht sind. Die Zusammenfassung davon finden Sie hier:

» Surfen

Surfer sollten ihr Handschuhe vor allem entsprechend der Wassertemperatur wählen. Besonders beliebt in kaltem Wasser sind Lobster Neopren Handschuhe. Sie halten warm und die Rail des Surfboards lässt sich damit noch gut greifen.

» SUP und Kajak Fahren

Bei beiden Sportarten wird ein Paddel benutzt. Es braucht einen festen Griff, um das Paddel in Stromschnellen oder Wellen nicht zu verlieren. Dünne oder vorgeformte Handschuhe eignen sich dafür am besten.

Warum ist das so?

Mit dicken nicht vorgeformten Handschuhen wird es schwer das Paddel zu halten. Die meiste Zeit ist der Körper außerhalb des Wasser und kühlt somit nicht so schnell aus. Somit ist es auch kein Problem zu etwas dünneren Handschuhen zu greifen gunsten der Beweglichkeit.

» Windsurfen und Kiten

Beim Windsurfen und Kiten gilt das Gleiche wie für das Kajak fahren, auch wenn die Hände hier statt dem Paddel den Gabelbaum bzw. die Bar festhalten. Es sind dünne oder vorgeformte Neopren Handschuhe empfohlen.

» Schnorcheln und Apnoetauchen

Schnorchler und Apnoe-Taucher sind häufig kürzer im Wasser als andere Wassersportler. Es gilt Handschuhe entsprechend der erwarteten Wassertemperatur zu wählen.
Welche Form und ob vorgeformt oder nicht bleibt dabei ganz Ihnen überlassen. Um eine Kamera gut benutzen zu können, sollten die Neopren Handschuhe allerdings nicht dicker als 5mm sein.

» Tauchen

Während dem Tauchen muss viel Equipment bedient werden. Deswegen kommen hier am häufigsten 5 Finger Handschuhe zum Einsatz, oft vorgeformt, um die Tauchausrüstung noch bedienen zu können. Welcher Neopren-Dicke hängt dabei ganz von der Wassertemperatur ab.

» Schwimmen

Neopren Handschuhe sind auch für Schwimmer interessant, die gerne im Herbst oder Frühling draußen trainieren möchten. 5 Finger Handschuhe sorgen im Wasser für ein möglichst natürliches Gefühl.

Wichtig ist, dass die Handschuhe ideal sitzen. Warum? Ansonsten kann zu einfach Wasser hineinlaufen und jeder Kraulzug wird zunehmend anstrengender.

» Fahrradfahren

Auch wenn Fahrradfahren keine Wassersportart ist, kann es im Regen ziemlich nass werden. Um nicht vom Lenker abzurutschen und den Fahrradfahrer warm zu halten kommen Neopren Handschuhe zum Einsatz. Am besten in einer Dicke von 1,5-3mm. So kann noch problemlos gebremst und geschaltet werden.

Bekannte Marken und Hersteller

Zu den bekanntesten und beliebtesten Neopren Handschuh Marken & Hersteller gehören:

Patagonia, Rip Curl, O’Neill, Oakley, Dakine, Subea, Ion, Cressi, Palm

Neopren Handschuhe richtig anziehen?

Was tun wenn die Hand nicht in den Handschuh will? Gerade neue und dicke Neopren Handschuhe lassen sich anfangs schwer anziehen. Mit diesen vier Schritten klappt es bestimmt:

  1. Den Neoprenanzug am Ärmel nach hinten rollen, so kann dieser leicht über den Handschuh gestülpt werden.
  2. Den Handschuh nass machen, so gleitet die Hand leichter hinein.
  3. *Optional: Einen Partner organisieren der den Handschuh festhält und an der Öffnung auseinander zieht. So kommt der Taucher oder Surfer seine Hand leichter hinein.
  4. Neopren Handschuh anziehen und den Wetsuit anschließend über den Arm rollen. So kann kein Wasser in den Handschuh fließen.
Pro-Tipp: Sie können den Handschuh auch komplett unter Wasser anziehen. Sie gleiten leicht hinein während das Wasser im Handschuh von der Hand verdrängt wird.

Neopren Handschuh Pflege?

Salzwasser macht mit der Zeit Neopren und Kleber kaputt. Wer also lange etwas von den neuen Neopren Handschuhen haben möchte achtet auf die richtige Pflege:

  • Spülen Sie nach jeder Benutzung die Handschuhe mit klarem Süßwasser aus.
  • Vermeiden Sie das trocknen von Neopren bei direkter Sonneneinstrahlung. (UV-Strahlung macht Neopren mit der Zeit brüchig.)
  • Wird der Handschuh beschädigt, sollte der Schnitt oder Riss mit Neoprenkleber (z.B. Black Witch) verschlossen werden. Andernfalls kann aus einem kleinen Loch schnell ein Großes werden.

Neopren Handschuhe bei Stiftung Warentest und Öko Test?

Leider gibt es momentan noch keine Tests über Neopren Handschuhe von der Stiftung Warentest oder Öko Test.

FAQ: Häufige Fragen und Antworten

Wofür brauche ich Neopren Handschuhe?

Neopren Handschuhe können vielseitig eingesetzt werden z.B. beim Surfen, Kajak fahren, Tauchen, Schnorcheln, SUP, Windsurfen, Kitesurfen, Schwimmen und sogar beim Fahrradfahren.

Wie teuer sind gute Neopren Handschuhe?

Bei Decathlon gibt es brauchbare Neopren Handschuhe für ab 10 €. Gute Modelle kosten allerdings zwischen 30 und 70 €.

Wo kann ich Neopren Handschuhe kaufen?

Im Internet zum Beispiel auf Amazon oder bei Sportgeschäften wie Decathlon finden Sie mit die größte Auswahl an Neopren Handschuhen.

Worauf sollte ich beim Kauf von Neopren Handschuhen achten?

Unterschiede gibt es im Material, Dicke, Naht und Einsatzgebiet. Achten Sie vor allem darauf, dass die Neopren Handschuhe Ihnen gut passen und für die Wassertemperatur ausgelegt sein. Ausführliche Informationen erhalten Sie hier im Kaufratgeber.

Fazit: Die beliebtesten Neopren Handschuhe im Vergleich

Neopren Handschuhe sind vielseitig Einsetzbar und lassen sich meistens für mehr als nur eine Sportart benutzen. Für Wassersportler sind sie daher meistens eine gute Investition.

Warum?

Kalte Temperaturen sind damit erträglich und die Saison kann noch länger gehen als nur mit Neoprenanzug. Kalte Finger gehören damit der Vergangenheit an.

Fachliteratur, Quellen & weiterführende Links

Noch mehr Informationen zum Thema finden Sie hier:

  • Größentabelle für Rip Curl Produkte (auch Neopren Handschuhe): https://www.ripcurl.eu/de/help/size-guides.html
  • Größentabelle für O’Neill Produkte: https://www.oneill.com/de/de/-grossentabellen/customer-service-sizecharts.html

Hinweis: BeyondSurfing ist nicht verantwortlich und haftet nicht für Inhalte externer Webseiten.

*Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Kundenrezensionen, Preise, Lieferzeit & -kosten möglich. Durch die Verlinkung ausgewählter Online-Shops und Partner erhalten wir ggf. eine Affiliate-Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

Anmerkung der Redaktion: Die hier geäußerten Meinungen liegen allein beim Autor. Der Inhalt wurde von keinem Werbetreibenden unterstützt, überprüft, genehmigt oder in irgendeiner Weise finanziell unterstützt.

Vincent

Charlie don’t surf, aber Vinzent schon. Wenn es sein Studium zulässt, dann werden die Bücher weggeworfen und Stifte gegen Boardshorts getauscht. Ansonsten verbringt er seine Zeit gerne in der Natur, am liebsten am Wasser oder in den Bergen.

Kommentar schreiben

Sag Hi

Wir lieben es interessante Menschen zu treffen und neue Freunde zu gewinnen, also sag doch mal Hi! ;)