sup-alster beitragsbild

Die 7 besten SUP Touren und Spots in Hamburg?

Die Hansestadt im Norden ist ein echtes SUP Paradies. Hier gibt es nicht nur eindrucksvolle Sehenswürdigkeiten und gutes Essen, sondern auch tolle Gelegenheiten zum Stand-Up-Paddling.

SUP in Hamburg:

Der beste Spot zum Stand-Up-Paddling ist die Alster, sie zieht sich mitten durch das Herz der Stadt. Auf der Alster lässt sich Hamburg vom SUP Board aus erkunden. Naturfans kommen auf den Nebenarmen der Elbe voll auf ihre Kosten.

Die besten SUP Touren in Hamburg

Wo kann ich am besten SUP fahren in Hamburg?

In der Hansestadt lassen sich viele tolle SUP Touren fahren. Zwar ist SUP im Hamburger Hafen tabu, doch die Stadt hat viele andere SUP Spots zu bieten. Auf den Nebenarmen der Elbe, der Alster und den Kanälen der Stadt gibt es tolle Möglichkeiten für SUP Touren.

So gelingt die SUP Tour garantiert:

1. SUP Tour auf der Gose- und Dove-Elbe

sup-hamburg Dove-Elbe
Dove-Elbe

SUP Tour Details

  • Ein- und Ausstiegsstelle: Reitbrookschleuse (53°28’36.1“N 10°06’14.5“E)
  • Dauer: ca. 2 Std.
  • Länge: ca. 6,2 km
  • Schwierigkeitsgrad: einfach
  • Parkmöglichkeiten: Parkplatz am Einstieg
  • Schiffsverkehr: keiner

SUP Tour Beschreibung

Die Gose- und Dover-Elbe fließen im Südosten von Hamburg und eignen sich perfekt zum Stand-Up-Paddling. Entlang der Nebenflüsse der Elbe lassen sich idyllische Naturlandschaften erkunden.

Diese SUP Tour durch Hamburg dauert ca. 2 Stunden, insgesamt wird eine Strecke von rund 6 km gepaddelt. Es besteht die Möglichkeit, die Tour über die Dove-Elbe flussaufwärts zu verlängern.

Los geht es an der Reitbrookschleuse, am rechten Ufer lässt sich gut mit dem SUP Board einsetzen. Von dort wird nach rechts in Richtung der Dove-Elbe gepaddelt, dann geht es nach links in Richtung des Tatenberger Parks.

Tipp: Vom Einstieg aus besteht außerdem die Möglichkeit, flussaufwärts über die Gose-Elbe zu paddeln.

Dieser Bereich der Dove-Elbe ist eine Regattastrecke, deshalb wird am besten in Ufernähe gepaddelt. Zwischen den drei kleinen Inseln im Fluss geht es weiter flussabwärts bis kurz vor den Jachthafen Tatenberg.

Hier wird gewendet und am Ufer entlang flussaufwärts gepaddelt. Am Rand ragen mehrere Stege aufs Wasser, die sich perfekt für eine Pause eignen. Im Westen begrenzen zwei lange Stege den Wasserpark Dove-Elbe, hier gibt es zwei Möglichkeiten: weiter flussaufwärts paddeln oder zum Ausgangspunkt der SUP Tour zurückkehren.

2. SUP Tour um die Billhuder Insel

Leider noch kein passendes Bild vorhanden: Du hast ein Bild vom SUP Spot für Uns, dass wir kostenfrei - unter Angabe deines Copyrights – verwenden dürfen? Dann freuen wir uns über deinen Kontakt!

SUP Tour Details

  • Ein- und Ausstiegsstelle: Kanueinlass beim Oskar-Keßlau-Sportplatz (53°32’57.1“N 10°01’46.3“E)
  • Dauer: ca. 2,5 Std.
  • Länge: ca. 8 km
  • Schwierigkeitsgrad: einfach
  • Parkmöglichkeiten: Parkplatz am Sportplatz
  • Schiffsverkehr: keiner

SUP Tour Beschreibung

Auf dieser SUP Tour in Hamburg wird um die Billhuder Insel gepaddelt. Für die 8 km lange Tour werden rund 2,5 Stunden Zeit benötigt. Der Einstieg befindet sich hinter dem Oskar-Keßlau-Sportplatz, dort gibt es einen Steg, der sich ideal zum Einsetzen eignet.

Also ab aufs Wasser und direkt in den Mittelkanal paddeln. Hier gibt es nicht viel zu sehen, also wird zügig weiter gepaddelt. Auf der rechten Seite gibt es eine Kuriostität: der “McBoat“ Steg hinter dem McDonald’s, dort werden die Burger direkt ans Wasser geliefert.

Vor der Rückersbrücke wird nach rechts in den Rückerskanal abgebogen, der auf die Bille führt. Hier ändert sich das Bild am Ufer, jetzt wird an Stegen und kleinen Gartenanlagen vorbeigepaddelt.

Nach der Umrundung der Insel wieder in den Rückerskanal einbiegen. Anstatt wieder auf den Mittelkanal zu fahren, geht es nach links auf den Südkanal. Am Ende des Südkanals wird rechts abgebogen und die letzten Meter zurück zum Einstieg gepaddelt.

3. SUP Tour über die Alster

sup-alster poppenbühl
Alster

SUP Tour Details

  • Ein- und Ausstiegsstelle: Haynspark (53°35’40.7“N 9°59’25.6“E)
  • Dauer: ca. 2 Std.
  • Länge: ca. 6 km
  • Schwierigkeitsgrad: einfach
  • Parkmöglichkeiten: In den umliegenden Straßen
  • Schiffsverkehr: mittel

SUP Tour Beschreibung

Diese SUP Tour zählt zu den Klassikern in Hamburg. Vom Haynspark wird auf die Außenalster gepaddelt, dann geht es durch die Alsterkanäle wieder zurück. Die Tour kann nach Belieben verlängert werden. Wer möchte, kann bis auf die Binnenalster paddeln, oder die Kanäle mit dem SUP Board erkunden.

Hier finden Sie die ausführliche Beschreibung der Tour.

4. SUP Tour Alster Nord

sup-hamburg alster nord
Alster

SUP Tour Details

SUP Tour Beschreibung

Während auf der südlichen Alster im Sommer viel los ist, triffen Paddler auf dem weniger bekannten nördlichen Teil des Flusses kaum Gleichgesinnte. Die Tour fällt in die Kategorie Abenteuer. An manchen Stellen ist die Alster zu flach zum Paddeln, sodass das Board getragen werden muss. Außerdem versperren ab und an Hindernisse in Form von Pflanzen und umgefallenen Bäumen den Weg.

Die genaue Beschreibung dieser SUP Tour durch Hamburg finden Sie hier.

Beliebte SUP Spots in Hamburg

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Wo liegen die besten SUP Spots in Hamburg?

Die besten SUP Spots in Hamburg sind die Alster, die Alte Süderelbe und der Hohendeicher See. Während die Alster das beste Gewässer für SUP Touren in Hamburg darstellt, eignen sich die beiden Seen zum entspannten Paddeln und Baden.

1. Alster

sup-hamburg alster spot
Alster

SUP Spot Details

  • Ein- & Ausstiegsstelle: Verschiedene Einstiege entlang der Alster
  • Parkmöglichkeiten: Je nach Einstieg
  • Schiffsverkehr: keiner-mittel

SUP Spot Beschreibung

Die Alster und ihre Kanäle fließen durch das Herz von Hamburg. Der Fluss gehört zu den besten SUP Spots in Hamburg, auf dem Alsterwasser lässt sich die Stadt prima mit dem SUP Board erkunden.

Hier finden Sie die besten SUP Touren, Spots und Stationen an der Alster: SUP auf der Alster.

2. Alte Süderelbe

Leider noch kein passendes Bild vorhanden: Du hast ein Bild vom SUP Spot für Uns, dass wir kostenfrei - unter Angabe deines Copyrights – verwenden dürfen? Dann freuen wir uns über deinen Kontakt!

SUP Spot Details

SUP Spot Beschreibung

Der Altarm der Elbe ist im Laufe der Zeit zu einem vom Fluss abgetrennten Gewässer geworden. Der zweitgrößte See der Stadt liegt im idyllischen Naturschutzgebiet Finkenwerder Süderelbe bzw. Naturschutzgebiet Westerweiden.

Die Alte Süderelbe ist ein kleines Naturparadies und eignet sich perfekt für eine Stand-Up-Paddling Runde in Hamburg. Der beste Einstieg befindet sich im Norden des Sees, die Zufahrt erfolgt über die Straße Neßdeich. Bei der Einfahrt gibt es einen Parkplatz.

3. Hohendeicher See

sup-bleibtreusee wasserskianlage
Hohendeicher See

SUP Spot Details

SUP Spot Beschreibung

Der Hohendeicher See gehört zum Bezirk Bergedorf und liegt in den Vier- und Marschlanden. Das Gewässer ist ein Baggersee und entstand durch Kiesabbau. Im Sommer tummeln sich hier Badegäste und Wassersportler.

Für eine SUP Runde auf den Hohendeicher See eignet sich der Einstieg im Süden am besten. Dort gibt es eine Liegewiese und einen Parkplatz.

SUP Befahrungsregeln und Verbote in Hamburg

Wo ist SUP fahren in Hamburg nicht erlaubt? Bekannte Befahrungsregeln und Verbote für Hamburg sind:

  • Elbe:
    • Elbe mit dem gesamten Hamburger Hafen: Alle Wasserflächen im Hamburger Hafen inkl. Süderelbe, Köhlbrand, Norderelbe dürfen nicht mit dem SUP Board befahren werden.
    • Mühlenberger Loch/Hahnhöfer Binnenelbe: Hier darf nur im betonnten Fahrwasser gepaddelt werden.
    • Deivorland bei Zollenspieker: Befahrungsverbot.
  • Norderelbe: Befahrungsverbot für SUP Boards.
  • Unterelbe: SUP Befahrungsverbot vom Hamburger Hafen bis zur Landesgrenze.
  • Süderlbe mit Köhlbrand: Befahrungsverbot für SUP Boards.

Hier finden Sie die wichtigsten Sicherheitsregeln zum Paddeln auf der Alster: Sicherheitshinweise der Polizei Hamburg.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr oder Anspruch auf Vollständigkeit. Eine Liste mit allen uns bekannten Befahrungsregeln und Verboten aus Deutschland findest Du hier: SUP Befahrungsverbote.

SUP Ausflugsziele in Hamburg

1. Jungfernstieg

Der Jungfernstieg ist das Herzstück der Hamburger Innenstadt. Er liegt direkt an der Alster, hier gibt es viele Geschäfte, Restaurants und nette Cafés.

2. Alsterarkaden

Zwischen dem Rathausmarkt und der Binnenalster liegen die Alsterarkaden. Auf den Stufen am Fleet lassen sich die Schwäne und Alsterdampfer beobachten.

SUP Stationen in Hamburg

Zu den bekanntesten SUP Stationen in Hamburg gehören:

  • Elbgänger SUP: SUP Verleih in Hamburg beim Okar-Keßlau Sporplatz. Hier gibt es SUP Boards zum Leihen, SUP Kurse und geführte SUP Touren durch Hamburg (https://www.elbgaenger-sup.de/).
  • SUP Club Hamburg: Beim SUP Club Hamburg gibt es ein breites SUP Angebot. Bei der SUP Verleihstation an der Alster können verschiedene SUP Boards gemietet werden. Zum Angebot gehören außerdem SUP Kurse (Anfänger, Fortgeschrittene, SUP mit Hund), SUP Yoga und geführte SUP Touren. Zudem betreibt der SUP Club Hamburg einen SUP Shop (https://www.supclubhamburg.de/).
  • SUP Port Hamburg: Die zwei SUP Stationen SUP Port Hamburg liegt direkt an der Alster. Dort gibt es SUP Boards zum Leihen, SUP Kurse in Hamburg und geführte SUP Touren (https://sup-port-hamburg.de/).
  • SUP Rental Hamburg: SUP Rental Hamburg ist ein mobiler SUP Verleih in Hamburg. Die beiden Stationen befinden sich an der Dove Elbe und am Hayns Park. Dort können SUP Boards für eine Tour durch Hamburg gemietet werden. Außerdem bietet SUP Rental Hamburg SUP Kurse, SUP Yoga und geführte SUP Touren an (https://sup-rental-hamburg.com/).
  • SUP Strand: SUP Verleih am Stadtparksee. SUP Strand bietet SUP Kurse in Hamburg an (https://www.sup-strand.de/).
  • SUP Piraten Hamburg: Die SUP Piraten Hamburg betreiben eine Verleihstation am Stadtpark. Zum Angebot gehören auch SUP Kurse und geführte SUP Touren durch Hamburg mit einem SUP Guide (https://www.sup-piraten.com/).
  • SUP Legion Hamburg: Bei der SUP Legion Hamburg gibt es SUP Boards zum Kaufen und Mieten. Zudem werden hier SUP Kurse in Hamburg und geführte SUP Touren mit einem SUP Guide angeboten (https://www.sup-legion.com/).
  • Quattro Fortuna: SUP Shop in Hamburg (https://www.quattro-fortuna.com/).
  • paddel-meier: Kanu- und SUP Verleih an der Gose Elbe (https://www.paddel-meier.de/).

Weitere nützliche Adressen in der Umgebung

Häufige Fragen und Antworten

Wo gibt es gute SUP Einstiege in Hamburg?

Die besten Gebiete zum SUP in Hamburg sind die Alster, die Alte Süderelbe und der Hohendeicher See. Hier finden Sie die besten SUP Einstiege in Hamburg.

Wo kann ich in Hamburg ein Stand-Up-Paddle Board leihen?

Bei diesen SUP Verleihen in Hamburg können SUP Boards geliehen werden.

Wo gibt es in Hamburg einen SUP Reparaturservice?

Der SUP Shop SUP Way bietet SUP Reparaturen an.

Lohnt sich Hamburg zum SUP?

Ja, Stand-Up-Paddling in Hamburg ist ein tolles Erlebnis, denn die Stadt lässt sich prima vom Wasser aus erkunden.

Wo kann ich in Hamburg einen SUP Anfängerkurs buchen?

Alle oben genannten SUP Stationen bieten SUP Kurse in Hamburg an.

Hinweis: Wir sind stets bemüht unsere Angaben aktuell zu halten. Dennoch können wir leider kein Gewähr für die vollständige oder richtige Darstellung übernehmen. Bei Korrekturvorschlägen oder spannenden Ergänzen freuen wir uns über deinen Kontakt.
4.2/5 - (4 votes)

Vinzent

Charlie don’t surf, aber Vinzent schon. Wenn es sein Studium zulässt, dann werden die Bücher weggeworfen und Stifte gegen Boardshorts getauscht. Ansonsten verbringt er seine Zeit gerne in der Natur, am liebsten am Wasser oder in den Bergen.

Kommentar schreiben