sup-stade beitragsbild

Die 8 besten SUP Touren und Spots in Stade?

Die Hansestadt liegt nur eine knappe Stunde von Hamburg entfernt und ein Ausflug nach Stade lohnt sich besonders für Stehpaddler aus der Umgebung.

SUP Touren in Stade:

Vom SUP Board aus lässt sich Stade und das Umland prima erkunden. Die idyllische Schwinge und der ehemalige Burggraben umschließen den Stadtkern. Von dort bietet sich ein toller Blick auf die Hansestadt.

Die besten SUP Touren in Stade

Wo kann ich am besten SUP fahren in Stade?

Am besten für SUP Touren nach und in Stade ist die Schwinge, sie fließt aus dem Umland bis in die Stadt und von dort weiter zur Elbe. Ebenfalls interessant für Stehpaddler ist die Lühe, ein Nebenfluss der Elbe, die in diese mündet.

So gelingt die SUP Tour garantiert:

SUP Tour Stade Burggraben

sup-stade burggraben
Burggraben Stade

1. SUP Tour Details

  • Ein- und Ausstiegsstelle: Stadeum (53°36’11.8″N 9°28’15.8″E)
  • Dauer: ca. 1-1,5 Std.
  • Länge: ca. 4 km
  • Schwierigkeitsgrad: einfach
  • Parkmöglichkeiten: Parkplatz Stadeum
  • Schiffsverkehr: keiner

SUP Tour Beschreibung

Auf dieser kleinen SUP Tour wird Stade vom Wasser aus erkundet. Insgesamt werden 4 km in rund 1 bis 1,5 Stunden gepaddelt. Die Tour ist kurz und es fahren keine Schiffe, daher eignet sie sich ideal für Anfänger.

Beim Stadeum führt ein Steg auf den Burggraben. Hier wird mit dem SUP Board eingesetzt und nach rechts gepaddelt. Dann geht es gemütlich durch den Burggraben, vorbei am Freilichtmuseum bis zur Güldenstern Bastion.

Bei der Schleuse am Salztor heißt es umdrehen und zurück zum SUP Einstieg in Stade paddeln. Wer möchte, kann die Schleuse umtragen und bis zur Mündung fahren. Allerdings gilt zu beachten, dass die Schwinge tideabhängig ist.

2. SUP Tour von Schwinge nach Stade

sup-stade schwinge
Stade

SUP Tour Details

SUP Tour Beschreibung

Diese SUP Tour nach Stade darf nur vom 14.5. bis zum 14.10. zwischen 8 und 19 Uhr gefahren werden. Rund 15 km sind es vom Dorf Schwinge bis in die Stadt, dafür werden ca. 4 bis 5 Stunden Zeit benötigt.

Der SUP Einstieg befindet sich in der Nähe von Schwinge an der Schwingestraße. Parkmöglichkeiten gibt es ca. 100 m in Richtung des Dorfes rechts am Wald.

Vom Start wird nach rechts losgepaddelt. Die Tour führt durch eine idyllische Landschaft vorbei an Wiesen und Feldern bis nach Stade. Zu Beginn, im Naturschutzgebiet Steinbeck, ist der Fluss sehr schmal. Kurz hinter der Mündung des Ottersbach wird er etwas breiter.

Auf der gesamten Strecke darf nur am Rastplatz Schwedenschanze bei Groß Thun angelandet werden.

Das letzte Stück der SUP Tour führt durch den Burggraben von Stade. Der Ausstieg befindet sich auf der linken Seite beim Stadeum.

3. SUP Tour auf der Lühne

sup-main wasser
Lühne

SUP Tour Details

SUP Tour Beschreibung

Horneburg liegt mit dem Auto nur 15 Minuten von Stade entfernt. Hier beginnt die SUP Tour, die über die Lühne bis zu deren Mündung führt. Insgesamt werden 12 km in ca. 4 Stunden gepaddelt.

Lühne und die Gezeiten:

Der Fluss ist tideabhängig, das bedeutet, dass sich die Strömung nach den Gezeiten richtet. Bei Ebbe fließt der Fluss in Richtung Elbe, bei Flut in Richtung Horneburg. Daher ist es wichtig seine SUP Tour richtig zu timen, um mit der Strömung zu paddeln. Am besten bei Hochwasser starten.

Eine Gezeitentabelle ist hier zu finden: https://www.bsh.de/DE/DATEN/Vorhersagen/Gezeiten/gezeiten_node.html. Als Standort Lühort wählen, denn in Horneburg verzögern sich die Tiden um ca. 2 Stunden.

Los geht es bei Horneburg, vom Einstieg wird flussabwärts losgepaddelt. Die Lühne schlängelt sich vorbei an verschiedenen Ortschaften bis zur Elbe. Die Gegend ist stark von der Landwirtschaft geprägt, hinter den Häusern und Höfen liegen weitreichende Felder.

Kurz vor dem Ausstieg macht der Fluss eine Schleife, am Ende befindet sich der Ausstieg links. Hier führt eine Rampe zum Parkplatz.

Beliebte SUP Spots in Stade

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Wo liegen die besten SUP Spots in Stade?

Die Schwinge fließt durch Stade bis in die Elbe, der kleine Fluss eignet sich prima für eine SUP Tour. Außerdem lässt sich die Stadt vom Burggraben aus mit dem SUP Board erkunden. Östlich von Stade fließt die Lühe durchs Alte Land.

1. Stadeum

sup-stade stadeum
Burggraben Stade

SUP Spot Details

SUP Spot Beschreibung

Der SUP Einstieg in Stade am Stadeum ist perfekt für eine SUP Runde auf dem Burggraben. Direkt vor dem Stadion gibt es einen großen Parkplatz.

2. Schwingestraße

sup-stade schwingestraße
Stade

SUP Spot Details

SUP Spot Beschreibung

Der Einstieg befindet sich in der Nähe des Dorfes Schwinge an der Schwingestraße. Das Auto kann ca. 100 m Richtung Dorf rechts im Wald abgestellt werden.

3. Horststraße

sup-stade horststraße
Stade

SUP Spot Details

SUP Spot Beschreibung

Der SUP Einstieg liegt in Stade bei der kleinen Brücke an der Horststraße.

4. Lühe – Horneburg

sup-stade lühe
Lühe

SUP Spot Details

SUP Spot Beschreibung

Hier geht es auf die Lühe, die von Horneburg aus in die Elbe fließt. Die Strömung des Flusses unterliegt den Gezeiten. Bei Flut fließt der Fluss in Richtung Horneburg, bei Ebbe in Richtung Elbe.

5. Lühne – Lühnemündung

sup-stade lühne
Lühne

SUP Spot Details

SUP Spot Beschreibung

Kurz vor der Stelle, an der die Lühne in die Elbe mündet, befindet sich der SUP Einstieg. Direkt oberhalb des Ausstiegs gibt es mehrere Parkplätze.

SUP Befahrungsregeln und Verbote in Stade

Wo ist SUP fahren in Stade nicht erlaubt? Bekannte Befahrungsregeln und Verbote für Stade sind:

  • Schwinge:
    • Befahrungsverbot auf der Schwinge von der Brücke in Fredenbreck bis nach Schwinge.
    • Der folgende Abschnitt bis zur Brücke der B73 darf nur vom 16.5.-14.10 zwischen 8 und 19 Uhr befahren werden. Es gilt ein Uferbetretungsverbot bis Stade.
  • Lühe: Befahrungsverbot oberhalb der Eisenbahnbrücke in Horneburg.
Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr oder Anspruch auf Vollständigkeit. Eine Liste mit allen uns bekannten Befahrungsregeln und Verboten aus Deutschland findest Du hier: SUP Befahrungsverbote.

SUP Ausflugsziele in Stade

1. Museum Schwedenspeicher

Das Regionalmuseum beschäftigt sich mit der Geschichte und Archäologie des Elbe-Weser-Raums und der Stadt Stade. Früher gehörte Stade den Schweden, die das heutige Museumsgebäude gebaut haben.

2. Freilichtmuseum Stade

In einem der ältesten Freilichtmuseen Deutschlands stehen verschiedene historische Gebäude.

SUP Stationen in Stade

Zu den bekanntesten SUP Stationen in Stade gehören:

  • SUP Club Stade: Beim SUP Verleih in Stade gibt es verschiedene SUP Boards (Standard, Yoga, Kinder, Premium und XXL) zum Leihen. Außerdem bietet die SUP Station SUP Kurse, SUP Yoga und SUP mit Hund an (https://www.supclubs.de/stade).

Weitere nützliche Adressen in der Umgebung

Häufige Fragen und Antworten

Lohnt sich Stade zum Stand-Up-Paddling?

Ja, Stade ist perfekt zum Stand-Up-Paddling. Die Schwinge fließt aus dem Umland bis in die Stadt und von dort aus in die Elbe.

Wo kann ich in Stade ein Stand-Up-Paddling Board mieten?

SUP Boards können beim SUP Club Stade ausgeliehen werden.

Gibt es in Stade einen SUP Shop?

Nein, die nächsten SUP Shops befinden sich in Hamburg.

Hinweis: Wir sind stets bemüht unsere Angaben aktuell zu halten. Dennoch können wir leider kein Gewähr für die vollständige oder richtige Darstellung übernehmen. Bei Korrekturvorschlägen oder spannenden Ergänzen freuen wir uns über deinen Kontakt.
4.7/5 - (3 votes)

Vinzent

Charlie don’t surf, aber Vinzent schon. Wenn es sein Studium zulässt, dann werden die Bücher weggeworfen und Stifte gegen Boardshorts getauscht. Ansonsten verbringt er seine Zeit gerne in der Natur, am liebsten am Wasser oder in den Bergen.

Kommentar schreiben