5.813 km gepaddelt | 3 Sonnenbrände | 1,7M+ Leser

Die 7 besten Paddeljacken 2024?

von Laura

paddeljacke
Wenn Du über Links auf unserer Website einkaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Über uns.

Menschen, die gerne Paddeln und die Natur auf dem Wasser entdecken, wissen wie unberechenbar und wild diese manchmal sein kann. Von Regen, über Wind bis hin zu Hagel. Paddeljacken sind für solche Bedingungen ideal, denn sie schützen den Körper vor Nässe, Kälte und Wind. Gleichzeitig ist diese Kleidung atmungsaktiv und so der ideale Begleiter für aktive Paddeltouren.

Eine Wahl die sich auszahlt:

Der Markt ist groß und die Produktvielfalt riesig. Wir helfen dabei, nicht den Überblick zu verlieren. n unseren Empfehlungen vergleichen wir die besten Modelle 2024 und zeigen in unserem Ratgeber, worauf beim Kauf geachtet werden sollte. Wer sich dieses gesammelte Wissen zunutze macht, findet in kurzer Zeit das passende Modell für den nächsten Paddeltrip.

Inhalt:

  1. Empfehlung: Die besten Paddeljacken 2024 im Vergleich.
  2. Checkliste: Diese Merkmale sind im Test wichtig.
  3. Bestseller: Die beliebtesten Paddeljacken im Überblick.
  4. Ratgeber: So triffst du die richtige Entscheidung.
  5. FAQ: Häufige Fragen und Antworten zu Paddeljacken.

Die besten Paddeljacken 2024 im Vergleich

Wie wurde bewertet? Unsere Experten recherchieren und bewerten jede Empfehlung gründlich. Dabei berücksichtigen wir die wichtigsten Produktmerkmale, eingehaltene Qualitätsstandards, Prüfzeichen, Preise, Kundenbewertungen, die eigenen Erfahrungen und vieles mehr. So arbeiten wir.

1. Beste Paddeljacke zum Sitzen und Stehen

Touringjacke
Palm Vantage*

Diese Paddeljacke ist in den Größen S, M, L, XL und XXL erhältlich. Zudem kann aus den Farben Chili, Ocean und Olive gewählt werden. Sie bietet eine Wassersäule von 10.000 mm und wiegt lediglich 563 Gramm in Größe L. Die Kängurutasche sorgt für warme Hände.

Was wir mögen:

  • Gute Verarbeitung
  • Hält dicht
  • Robust
Was wir nicht mögen:

  • Raschelt bei Bewegung
  • Fällt für Damen etwas groß aus

Warum wir es mögen: Die Palm Vantage Paddeljacke ist besonders gemütlich, da der Reißverschluss schräg verlaufend eingebaut ist. Somit kann er unter dem Kinn nicht unangenehm kratzen. Der Schnitt ist locker und ein Gummiband am Saum verhindert das Eindringen von Kälte von unten.

Empfohlen für: Die Jacke eignet sich für Herren und Damen. Dank der geräumigen Kapuze kann sogar ein Helm darunter getragen werden.

2. Beste Paddeljacke mit Ärmeltaschen

Neoprenmanschetten
NRS Riptide Touring Paddeljacke*

Diese Paddeljacke ist in den Größen S bis XXL erhältlich. Zudem kann aus den Farbvarianten Chartreuse/Gray, Flare und Blue gewählt werden. Mit dem Doppelkamin ist auch ein wasserdichter Abschluss mit der Spritzdecke möglich. Sie besteht aus 2.5 Lagen HyproTex™ Material und wiegt knapp 600 Gramm.

Was wir mögen:

  • Passform
  • Einfaches An- und Ausziehen
  • Gewicht
Was wir nicht mögen:

  • Preis

Warum wir es mögen: Die zwei angebrachten Ärmeltaschen sind spritzwassergeschützt. Durch den weiten Schnitt ist die Bewegungsfreiheit nicht eingeschränkt. Die Jacke ist ein Zwischenschritt zwischen leichter Touringjacke und High-End-Jacke und kann daher gut von Tourenpaddlern, Kanadierfahrern und Seekajakern genutzt werden. Sie ist wasserdicht und atmungsaktiv und daher besonders angenehm zu tragen.

Empfohlen für: Reflektierende Akzente sorgen dafür, dass der Träger auch bei schlechten Verhältnissen gut sichtbar ist und auch in einer Notfallsituation leicht gesichtet wird. Sie kann von Damen und Herren gleichermaßen getragen werden.

3. Beste Paddeljacke für raues Wetter

Hohe Wassersäule
Palm Bora*

Diese Jacke ist in den Größen S bis XXL erhältlich und wiegt circa 870 Gramm. Sie bietet eine Wassersäule von 20.000 mm und ist zudem atmungsaktiv. Latexmanschetten an den Händen verhindern ein Eindringen von Wasser.

Was wir mögen:

  • Wasserdicht
  • Für unterschiedliche Bedingungen geeignet
  • Geräumige Kapuze
Was wir nicht mögen:

  • Gewicht
  • Preis

Warum wir es mögen: Die 3-lagige Jacke besitzt mit Klettverschluss verstellbare Bünde an Ärmel und Rumpf. Kälte und Feuchtigkeit kommen somit nicht hinein. Die Kapuze ist geräumig und auch für Personen, die einen Zopf tragen, geeignet. Wird sie nicht benötigt, kann sie allerdings auch zusammengerollt werden. Die Kapuze ist zudem kompatibel mit einem Helm.

Empfohlen für: Die Jacke eignet sich besonders als Tourenjacke für Seekajak und Tourenpaddler. Sie kann sogar bei rauen Bedingungen auf dem Meer getragen werden und schützt vor Wind und Wasser.

4. Beste Paddeljacke für Kinder

Vielseitig
Palm Vector Kids Jacke*

Die Jacke ist in den Kindergrößen S, M und L erhältlich. Es kann aus den Farben Lime und Red gewählt werden. Mit 258 Gramm ist sie besonders leicht. Durch den 3D-Schnitt bietet sie eine besonders gute Passform.

Was wir mögen:

  • Preis
  • Wasserdicht
  • Einfaches Anziehen
Was wir nicht mögen:

  • Nicht für größere Kinder über 158 cm erhältlich

Warum wir es mögen: Die Jacke ist wasserdicht und atmungsaktiv. Sie kommt in einer Signalfarbe, wodurch die Sichtbarkeit erhöht wird. Mithilfe des Klettverschlusses an den Handgelenken lässt sie sich individuell anpassen.

Empfohlen für: Die Jacke wurde speziell für Kinder entwickelt. Durch den verstellbaren Neoprenbund kann sie individuell auf das Kind eingestellt werden.

5. Beste Paddeljacke für den Sport

Neoprenkragen
Palm Vector Jacke*

Bei dieser Paddeljacke kann aus den Farben blau und rot gewählt werden. Sie ist in den Größen S bis XXL erhältlich und wiegt etwa 420 Gramm. Durch einen verstellbaren Neoprenbund und einen weit zu öffnenden Halsabschluss lässt sie sich einfach anziehen.

Was wir mögen:

  • Kleines Packmaß
  • Verstellbare Bündchen
  • Atmungsaktiv
Was wir nicht mögen:

  • Groß geschnitten
  • Raschelnder Stoff

Warum wir es mögen: Der Stehkragen der Jacke schützt zusätzlich vor Wind und Feuchtigkeit. Die Tasche im Bauchbereich bietet Platz für Zubehör und wird mit einem Reißverschluss geschlossen. An Hüfte und Handgelenken sind Klettverschlüsse für eine optimale Dichtigkeit angebracht.

Empfohlen für: Diese Jacke eignet sich vor allem für Tourenpaddler, aber auch für leichtes Wildwasser genutzt werden. Sie passt sowohl Damen als auch Herren.

6. Beste Neopren Paddeljacke

Spritzwassergeschützte Taschen
NRS Tor Paddeljacke*

Diese Jacke ist wasserdicht und atmungsaktiv. Sie ist in den Größen S bis XXL erhältlich und zusätzlich kann aus den Farben rot und blau gewählt werden. Reflektierende Elemente sorgen für Sicherheit bei schlechten Sichtverhältnissen.

Was wir mögen:

  • Gute Passform
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Verarbeitung
Was wir nicht mögen:

  • Leichtes Rascheln bei Bewegung
  • Hält nicht so dicht wie eine Jacke mit Latexabschlüssen

Warum wir es mögen: Der lockere Schnitt sorgt dafür, dass problemlos mehrere Lagen unter die Jacke angezogen werden können. So kann sie n verschiedensten Temperaturen genutzt werden. Die Taschen an Ärmel und Brust sind Spritzwasser geschützt.

Empfohlen für: Die Jacke kann von Damen und Herren getragen werden, ist aber auch als spezifisches Damenmodell erhältlich.

7. Beste recycelte Paddeljacke

Recyceltes Nylon
Palm Terek*

    Diese Jacke aus recyceltem Nylon ist in den Größen S bis XXL erhältlich. Zudem kann aus den Farben Teal und Citrus gewählt werden. Die große verstellbare Kapuze ist mit einem Helm kompatibel, kann aber, wenn sie gerade nicht genutzt wird, auch eingerollt werden.

    Was wir mögen:

    • Reflektoren für bessere Sichtbarkeit
    • Einfaches An- und Ausziehen
    • Große Taschen
    Was wir nicht mögen:

    • Preis
    • Reißverschlüsse nicht komplett wasserdicht

    Warum wir es mögen: 3 Lagen recyceltes Material sorgen für Schutz vor Wind und Spritzwasser. Dank der Reflektoren ist die Jacke gut sichtbar und die große Bauchtasche im Stil einer Kängurutasche bietet Platz zum Verstauen von Gegenständen.

    Empfohlen für: Die Jacke eignet sich für umweltbewusste Touring- und Seekajakfahrer. Durch den Blousonschnitt ist sie im Sitzen und Stehen bequem.

    Paddeljacke Checkliste: Diese Merkmale sind im Test wichtig

    • Material: Das Material muss wasserabweisend, aber nicht wasserdicht sein. Je nach Einsatzgebiet ist mehr oder weniger Wassersäule nötig. Besonders gut halten Jacken mit Latexabschluss das Wasser ab.
      • Dämmung: Ein Fleeceeinsatz oder Merinowolle in der Jacke halten zuverlässig warm. Zudem können unter etwas weiter geschnittenen Jacken gut zusätzliche Lagen getragen werden, die der Temperatur angepasst werden.
      • Reinigung: Eine Paddeljacke darf nur in der Waschmaschine gereinigt werden, wenn der Hersteller das ausdrücklich erlaubt. Sonst wird die Beschichtung beschädigt.
    • Sitz: Die meisten Paddeljacken können von Herren und Damen gleichermaßen getragen werden. Soll sie etwas figurbetonter sitzen, kann auf spezielle Damenmodelle zurückgegriffen werden. Eine Paddeljacke darf trotzdem nicht zu klein gekauft werden. Das schränkt die Bewegungsfreiheit ein.
    • Design: Paddeljacken gibt es mittlerweile in den verschiedensten Farben. Hier kann jeder seinen Favoriten wählen.
    • Extras: Wer bei Nebel unterwegs ist, sollte eine Jacke mit Reflektoren wählen. Zudem gibt es Modelle in Signalfarben, die besonders gut sichtbar sind.

    Passend zum Thema: Die beliebtesten Paddelboote 2024?

    Bestseller: Die beliebtesten Paddeljacken

    Was kaufen andere? In unserer Bestseller-Liste stellen wir die TOP 11 der am meisten gekauften Angebote vor. Die Auswahl wird täglich aktualisiert.

    (**Letzte Aktualisierung am 22.05.2024.)

    Paddeljacke kaufen:
    So triffst Du die richtige Entscheidung

    paddeljacke-ratgeber

    Ich habe witzigerweise eine Paddeljacke im Sale gekauft, die ich jetzt zum Rennradfahren benutze. Insgesamt einfach super angenehm auf der Haut, atmungsaktiv und ein tolles Allround Produkt. Also wem die Rennrad Produkte durch den ganzen Hype zu teuer sind: Schaut mal in der Paddelabteilung vorbei.

    Jesse Luttig ★★★★★
    (Rennradfahrer aus Groningen)


    Paddeljacken erfreuen sich steigender Beliebtheit. Dabei sind die Modelle nicht immer ausschließlich für das Paddeln geeignet, sondern auch für allerlei andere Sportarten. Denn ihre Robustheit und das wasserabweisende Material schätzen Sportler auf der ganzen Welt.

    Neben Paddling Abenteuern haben Tests gezeigt, dass Paddeljacken auch tolle Fahrrad- oder Wanderjacken abgeben. Andersrum können Modelle aus diesen Bereichen auch zum Paddeln eingesetzt werden.

    Was die Verarbeitung aber bei all diesen Modellen hergeben sollte, darauf geht der nachfolgende Ratgeber ein. Informieren Sie sich jetzt!

    Was muss beim Kauf einer Paddeljacke beachtet werden?

    Auf der Suche nach der besten Paddeljacke sollten Sie vor dem Kauf unbedingt auf folgende Merkmale und Eigenschaften achten:

    Material: Welche Stoffe eignen sich am ehesten?

    Es gibt nicht das eine richtige Material. Das mag überraschen kommen, aber Paddeljacken sind letztendlich Funktionsjacken und bestehen oft aus mehreren Schichten:

    1. Base Layer

      Wie der Name es schon sagt, handelt es sich hier um die unterste Materialschicht. Sie sollte gemütlich am Körper sitzen und atmungsaktiv sein. Hier wird mit Fleece, Merino Wolle oder Baumwolle gearbeitet.

      Achtung: Atmungsaktive Jacken können ihren Job nur tun, wenn die Kleidung darunter ebenso Feuchtigkeit durchlässt. Wer also ein T-Shirt aus Kunststoff unter einer atmungsaktiven Jacke trägt, der behindert diesen Effekt.
    2. Mid Layer

      Dies ist die mittlere Schicht einer Funktions- oder Paddeljacke. Sie soll den Körper isolieren und so warm halten. Das wird z.B. durch Daunen oder vegane Ersatzprodukte erreicht. Im Sommer oder in warmen Ländern kann eine Jacke, die aus nur dieser Lage besteht, ausreichen. Ein Beispiel dafür sind Softshell-Jacken.

    3. Top Layer

      Die dritte und letzte Schicht einer guten Paddeljacke befindet sich ganz außen. Diese Schicht stellt sich dem Wind, Regen und allen äußeren Einflüssen. Diese Schicht kann aus Neopren, Kunststoff oder durch eine chemische Beschichtung gebildet werden.

      Es gibt auch Jacken, die nur aus dieser Schicht bestehen. Dann bieten sie aber keine Wärme, sondern nur Schutz vor Feuchtigkeit. Das ist gut für regnerische Sommertage. Im Winter aber eher nicht zu empfehlen.

    Je nach Einsatzzweck kann eine Paddeljacke auch nur aus einer dieser Lagen bestehen.

    Innenfutter: Welches Material sollte ich wählen?

    Die Hersteller setzen bei Paddeljacken für besonders niedrige Temperaturen meist auf eine Fütterung aus Daunen oder veganen Ersatzprodukten. Eine solche Fütterung ist besonders leicht, aber muckelig warm.

    Es gibt auch Hersteller, die wärmende Fütterung nur in Teilen der Jacke einsetzen. Das ist für wechselhaftes Wetter optimal. Ein Beispiel sind gefütterte Taschen, in denen die Hände aufgewärmt werden können. Oder ein kuscheliger Fleece Kragen.

    Wassersäule: Welche Stärke ist die richtige?

    Der Begriff Wassersäule ist dann von Bedeutung, wenn Materialien Regen oder Nässe ausgesetzt werden. Das kann bei Paddeljacken der Fall sein. Dieser Wert zeigt an, wie lange ein Stoff Wasser und den Druck, mit dem dieses auf das Material einwirkt, aushält.

    Die Maßeinheit: Angegeben wird die Wassersäule in “mm”. Den Begriff wasserdicht darf ein Hersteller verwenden, wenn die Wassersäule 800 mm oder größer beträgt. Je höher dabei der Wert, umso mehr Liter Wasser und Druck kann er vom Körper abhalten.

    Empfehlung: Sie sollten sich überlegen, mit wie viel Nässe auf zukünftigen Paddel Trips zu rechnen ist. Ein gelegentlicher Sommerschauer kann auch mit unter 800 mm noch abgehalten werden. Wechselhaftes Nordseewetter hingegen spricht für eine Jacke mit mehr als 800 mm.

    Atmungsaktivität: Wann spielt sie eine Rolle?

    Eine Paddeljacke wird bei körperlicher Aktivität getragen. Generell soll vermieden werden, dass sich der Schweiß, der beim Paddeln entstehen kann, unter dem Material der Jacke staut. Sonst entsteht ein Saunaeffekt und die Puste geht viel schneller aus.

    Die Atmungsaktivität bei Funktionsjacken wird in g/qm/24h angegeben. Das bedeutet Gramm (an Feuchtigkeit) pro Quadratmeter, das innerhalb von 24 Stunden verdampfen kann.

    Ein beispielhaftes Material, was diese Eigenschaft hervorragend umsetzt, ist z.B. Polytetrafluorethylen. Die Marke Gore-Tex sagt Ihnen etwas? Sie war die erste auf dem Markt, die ihre Kleidung damit ausgestattet hat.

    Ausnahmen: Es gibt günstige, sehr leichte Modelle, welche nur vor Wind und leichtem Regen schützen sollen. Bei diesen Angeboten ist die Atmungsaktivität nicht so wichtig.

    FAQ: Häufige Fragen und Antworten

    Was ist die beste Paddeljacke?

    Es gibt unterschiedliche Modelle, die besser zu Herren, Damen oder Kindern passen. Außerdem richtet sich die Passung nach der Jahreszeit, dem Einsatzzweck (wie z.B. im Kanu, Kajak oder auf dem SUP). Letztendlich ist der Komfort eines Modells auch nicht für jeden Nutzer gleich. Alle Körper sind verschieden und das sollten Sie beim Kauf berücksichtigen.

    Sind Paddeljacken atmungsaktiv?

    Ausrüstung für den Sportbereich sollte atmungsaktiv sein. Allerdings gibt es auch sehr wasserdichte Jacken, die aufgrund des dichten Materials Hitze stauen. Das ist bei niedrigeren Temperaturen wünschenswert. Wer allerdings eine Tourenjacke für z.B. lange Trips im Kanadier sucht, muss ein Modell mit atmungsaktiven Schichten wählen.

    Sind Paddeljacken wasserdicht?

    Das Material ist nicht immer wasserdicht, aber in jedem Fall wasserabweisend. Wasserdicht sind sogenannte Trockenjacken. Sie werden häufig als Wildwasserjacken bezeichnet und auf unruhigen Flüssen oder im Seekajak eingesetzt.

    Was kosten gute Paddeljacken?

    Bei Läden wie Decathlon gibt es Jacken von der Hausmarke schon ab 20 €. Solche günstigen Modelle finden sich auch bei Amazon.de. Allerdings hat Qualität ihren Preis.

    Wenn Sie lange etwas von der Jacke haben wollen, aber wenig Geld zur Verfügung haben, dann ist der Kauf eines gebrauchten, hochwertigen Modells empfehlenswert. Hier ist der Preis geringer.

    Aus welchem Material sind Paddeljacken?

    Die Hersteller verwenden meistens Neopren, beschichtete Baumwolle, Kunststoff und einen Mix aus mehreren Lagen. Außerdem ist allerlei Zubehör wie Reißverschlüsse oder Karabiner aus leichtem, robustem Material wie Aluminium.

    Anmerkung der Redaktion: Die hier geäußerten Meinungen liegen allein beim Autor. Der Inhalt wurde von keinem Werbetreibenden unterstützt, überprüft, genehmigt oder in irgendeiner Weise finanziell unterstützt. Wir nehmen nur Produkte auf, die unserer Meinung nach nützlich sind. Wie wir arbeiten

    *Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Kundenrezensionen, Preise, Lieferzeit & -kosten möglich. Durch die Verlinkung ausgewählter Online-Shops und Partner erhalten wir ggf. eine kleine Affiliate-Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

    Quellen & hilfreiche Webseiten

    Laura

    Strand- und Schnorchelexpertin
    Laura lebt in Griechenland und könnte sich einen Tag ohne Meer vor der Haustür nicht mehr vorstellen. Wenn Sie nicht gerade für BeyondSurfing schreibt, verbringt Sie ihre Freizeit am liebsten am Strand oder mit Schnorchelausrüstung im Wasser.

    Bewerte diesen Beitrag:

    4.8/5 (4 Bewertungen)

    Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

    Danke! Verpasse keine Neuigkeiten mehr...

    Folge uns auf Social Media!

    Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

    Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

    Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

    Kommentar schreiben