snowboard-fahren-header

Snowboard fahren lernen:
Die besten Tipps für Anfänger?

Wir verwenden Affiliate-Links und erhalten ggf. eine kleine Provision für Einkäufe. Mehr erfahren.

Snowboardfahren ist eine der beliebtesten Wintersportarten, sowohl für Kinder als auch Erwachsene. Wer schon immer mal mit hohen Geschwindigkeiten auf dem Snowboard einen Hang runterfahren und Tricks ausführen wollte, sollte also keine Scheu haben, die Sportart einmal auszuprobieren.

Snowboard fahren für Anfänger:

Personen, die das Snowboard fahren lernen möchten, bieten wir einen ersten Einblick über wichtige Tipps und Übungen, die den Einstieg in die Sportart erleichtern. Außerdem stellen wir die wichtigsten Bestandteile einer Snowboardausrüstung vor.

Das Wichtigste in Kürze

  • Wer Snowboard fahren lernen möchte, sollte auf jeden Fall einen Snowboardkurs besuchen. So wird die richtige Technik am schnellsten und sichersten gelernt. Zudem können erfahrene Lehrer Fehler korrigieren, sodass sich keine falschen Bewegungsabläufe angewöhnt werden.
  • Personen, die sich unsicher sind, ob sie die Sportart auf Dauer betreiben möchten, können das Snowboarden unverbindlich in einem Schnupperkurs ausprobieren. Dort kann auch die Ausrüstung erst einmal ausgeliehen werden.
  • Snowboard fahren ist für zahlreiche Altersklassen geeignet. Mit einem entsprechenden Kurs können so auch schon kleine Kinder ab ca. 4 Jahren, die sicher ihr Gleichgewicht halten können, mit dem Snowboarden beginnen. Auch als Erwachsener kann die Sportart gut gelernt werden.
  • Wer mit dem Snowboardfahren anfängt, wird einer Vielzahl neuer Begriffe begegnen. Das vordere Ende des Snowboards wird beispielsweise als Nose bezeichnet, während das hintere der Tail ist. Ein weiteres Beispiel sind die Begriffe Frontsite und Backsite, die sich darauf beziehen, welche Snowboardkante zum Starten der Abfahrt genutzt wird und welche Körperseite zum Hang zeigt.

Snowboard fahren lernen

snowboard-fahren-flache-ebene

Snowboard fahren lernen macht Spaß, erfordert jedoch auch einiges an Geduld. Mit den folgenden Übungen und Tipps fällt der Einstieg in die Sportart besonders leicht, sodass schon bald die erste Abfahrt genossen werden kann.

Übungen für Anfänger auf der flachen Ebene

Snowboarden lernen - Übungen für Anfänger 1

Als Anfänger ist es erstmal wichtig, sich mit dem Board vertraut zu machen und ein Gefühl für wichtige Bewegungsabläufe zu bekommen. Hierbei sind die folgenden Übungen und Techniken wichtig.

  1. Aufstehen

    Die erste Hürde beim Snowboard fahren lernen, ist das Aufstehen. Am einfachsten ist es hierbei, sich auf den Bauch zu drehen, mit den Händen vorne abzustützen und dann über die Zehenkante des Boards aufzustehen. Alternativ kann auch vom Sitzen über die Fersenkante aufgestanden werden.

  2. Richtig Hinfallen

    Beim Snowboarden hinzufallen, ist normal. Wichtig ist es jedoch, dies mit der richtigen Technik zu tun, um Verletzungen zu vermeiden.

    Nach vorne kann über die Knie hingefallen werden. Die Arme sind dabei angewinkelt vor der Brust, mit den Händen zu Fäusten geballt. Alternativ kann sich auch über den Po und den gerundeten Rücken abgerollt werden.

    Achtung: Es sollte unbedingt vermieden werden, sich mit den Händen abzustützen. Dies führt nämlich sehr schnell zu Handgelenksverletzungen und Brüchen. Die Position der Hände vor der Brust sollte also unbedingt beibehalten werden.
  3. Gewichtsverlagerung

    Um ein besseres Gespür für das Board zu bekommen und die Balance zu trainieren, kann das Gewicht auf dem Board verlagert werden. Die Person steht dabei mit beiden Füßen auf dem Board und bewegt den Oberkörper vorsichtig zu den Enden des Boards. Wer sich hier sicher fühlt, kann versuchen, das Board zu berühren.

  4. Springen

    Um ein besseres Gefühl für wichtige Bewegungsabläufe zu erlangen, kann es helfen, kleine Sprünge mit dem Snowboard zu machen. Dabei wird der Oberkörper gedreht, sodass sich die Person mit mehreren Hüpfern einmal im Kreis bewegen kann. Es sollten beide Seiten trainiert werden.

  5. Aufkanten

    Um das Snowboard später steuern, wenden und bremsen zu können, ist es essenziell sich mit der Zehen- und Fersenkante des Boards vertraut zu machen. Anfänger sollten hier üben, auf die Zehen- und auf die Fersenkante zu kippen.

  6. Anschieben

    Um sich auch auf einer flachen Ebene mit dem Snowboard fortbewegen zu können, ist es wichtig, das Anschieben zu trainieren. Dabei bleibt ein Fuß auf dem Snowboard, während der andere die Person anschiebt. Dies sicher zu beherrschen, ist zum Beispiel auf dem Weg zum Hang und beim Liftfahren wichtig.

Übungen für Anfänger am Hang

Snowboarden lernen - Übungen für Anfänger 2

Wer die Basics beherrscht, kann jetzt anfangen, das Rutschen, Kurvenfahren und andere Manöver zu lernen. Und wer hier geduldig bleibt und viel übt, wird sich schon bald wohl auf dem Snowboard fühlen.

  1. Auf der Kante rutschen

    Beim Rutschen wird mit Blick und Oberkörper nach vorne ausgerichtet der Hang heruntergerutscht. Um dabei die Geschwindigkeit zu steuern, wird sich mehr oder weniger auf die Fersenkante gestützt.

  2. Schussfahrt

    Für die ersten Schussfahrten wird am besten ein Hang mit einem Gegenhang aufgesucht. So bremst das Board am Ende des Hangs von selbst ab. Jetzt kann mit Blick und Oberkörper nach vorne gedreht der Hang runtergefahren werden.

  3. Die ersten Kurven

    Die ersten Kurven können gefahren werden, indem das Gewicht verlagert wird. Dabei wird es stärker auf das vordere Bein verlagert und die Person steht auf der Kante des Boards. Auch der Oberkörper kann sich leicht mitdrehen.

Häufige Fehler und wie sie vermieden werden

snowboard-fahren-tipps

Mit den folgenden Tipps fällt das Snowboarden lernen gleich noch viel leichter.

  1. Einen Kurs besuchen:

    Ein Snowboard Kurs stellt sicher, dass die Technik auch richtig gelernt wird. Fehler können gleich korrigiert werden und im besten Fall werden auch noch andere Snowboardinteressierte kennengelernt.

  2. Mit einer flachen Ebene beginnen:

    Wer noch nie auf einem Snowboard stand, sollte nicht mit Hängen anfangen, egal wie wenig es bergab geht. Grundlagen, wie das Stehen und Hinfallen, werden am besten auf geradem Untergrund geübt. Danach kann auf flachen, abgesicherten Hängen trainiert werden und erst anschließend auf etwas steileren Hängen.

  3. Board richtig hinlegen

    Wird das Snowboard mit der Unterseite in den Schnee gelegt, kann es schnell passieren, dass dieses wegrutscht. Das ist nicht nur nervig, sondern kann auch andere Personen behindern. Deshalb ist es wichtig, das Board immer mit der Oberseite mit Bindung in den Schnee zu legen.

  4. Regular vs. Goofy

    Wer sich unsicher ist, ob Regular oder Goofy besser zu einem passt, kann sich einmal von einer anderen Person von hinten schubsen lassen. Wird sich mit dem linken Fuß abgefangen, sollte dieser auch auf dem Board vorne stehen bzw. es wird Regular gefahren. Ist es der rechte, passt wahrscheinlich Goofy, also mit rechtem Fuß vorne, besser.

  5. Dehnen

    Gerade Anfänger, die die Muskelbelastung vom Snowboarden nicht gewohnt sind, werden anfangs mit starkem Muskelkater zu kämpfen haben. Um dem etwas entgegenzuwirken zu wirken, lohnt sich eine Dehneinheit nach dem Snowboarden.

  6. Richtig Lift fahren

    Das Liftfahren ist für Snowboarder anfangs durchaus eine Herausforderung. Sessellift fahren ist am Anfang leichter als Schlepplift fahren. Bei beidem muss ein Fuß aus der Bindung genommen werden, während der andere am Snowboard bleibt.

    Im Sessellift kann sich nun einfach zum Lift geschoben, gesetzt und das Snowboard auf die Stange gestellt werden. Im Schlepplift muss das Board in Fahrtrichtung im Schnee liegen. Der zweite Fuß wird nun ebenfalls aufs Board gestellt und die Balance wird so gut wie möglich gehalten.

Die Snowboard Ausrüstung

Eine gute Ausrüstung ist essenziell für jeden Snowboarder. Nur wer die passende Kleidung trägt und die Ausrüstung passend zu den eigenen Bedürfnissen und Voraussetzungen wählt, kann die Zeit im Schnee wirklich genießen.

Snowboard Grundausrüstung

snowboard-fahren-grundausruestung

  • Snowboard: Das Snowboard ist ein essenzieller Teil der Ausrüstung und muss immer passend zum eigenen Gewicht, Können und Fahrstil gewählt werden.
  • Bindung: Die Snowboardbindung sollte gut mit dem Board und den Schuhen zusammenpassen und ebenfalls für die eigenen Bedürfnisse und Voraussetzungen geeignet sein. Wer gerade erst mit dem Snowboarden anfängt, sollte eine Bindung mit weichem Flex wählen.

    Gut zu wissen: Wie hart oder weich eine Bindung ist, kann unter den Herstellerangaben gesehen werden. Hier werden entweder Begriffe, wie “weich”, “medium” und hart”, oder eine Skala von 1 bis 10 verwendet. Je höher die Zahl, desto härter ist dabei die Bindung.
  • Snowboardschuhe: Gute Snowboardschuhe sind ebenfalls wichtig, um das Snowboarden möglichst leicht lernen und die Zeit auf dem Board genießen zu können. Besonders beliebt sind hier Softboots, die mehr Komfort bieten und Anfängern das Lernen erleichtern.
Tipp: Ausleihen statt kaufen

Gerade Anfänger müssen sich nicht gleich die ganze Ausrüstung kaufen. Wer diesen Teil der Ausrüstung erstmal ausleiht, spart Geld und hat die Chance, verschiedene Modelle auszuprobieren. So werden die eigenen Bedürfnisse besser kennengelernt, bevor in die Ausrüstung investiert wird.

Snowboard Zubehör

snowboard-fahren-accessoirs

  • Helm: Beim Snowboard fahren sollte für mehr Sicherheit immer ein Snowboardhelm getragen werden. Dieser sollte zum Snowboardfahren zugelassen, in gutem Zustand sein und gut sitzen.
  • Brille: Eine Ski- oder Snowboardbrille ist ebenfalls wichtig. Sie hilft nicht nur bei Fahrtwind oder Schnee, sondern bietet wichtigen Schutz vor der Sonneneinstrahlung.
  • Snowboardhandschuhe: Snowboardhandschuhe sorgen dafür, dass die Hände auch bei mehreren Stunden auf der Piste nicht kalt und nass werden. Es empfiehlt sich, Modelle mit Handgelenkprotektoren zu wählen.
  • Snowboardrucksack: Ein Snowboard Rucksack ist wichtig, um Ausrüstung, Protektoren und ein Lawinenset mit auf die Piste nehmen zu können.
  • Weitere Protektoren: Wer möchte, kann auch weitere Protektoren, zum Beispiel für die Knie oder den Rücken tragen. Knieschoner sind besonders für Anfänger hilfreich, die höchstwahrscheinlich noch sehr oft hinfallen werden.
  • Weiteres wichtiges Zubehör: Snowboard Wachs, Snowboardtasche

Snowboard Kleidung

snowboard-fahren-kleidung

  • Snowboardhose und -jacke: Beides sollte möglichst wasserdicht, aber auch atmungsaktiv sein. Gerade Anfänger müssen damit rechnen, viel hinzufallen, weshalb eine gut wasserdichte Hose nicht wegzudenken ist.
  • Thermounterwäsche: Oft reicht es, unter der äußeren Schicht gute Thermounterwäsche zu tragen. Produkte aus Baumwolle sollten hier vermieden werden. Reicht das nicht, kann darüber noch eine weitere Schicht, zum Beispiel in Form eines Skipullis getragen werden.
  • Ski- bzw. Snowboardsocken: Für mehr Komfort und Wärme ist es praktisch, spezielle Ski- bzw. Snowboardsocken zu tragen.

Häufige Fragen und Antworten

snowboard-fahren-faq

Entdecke nachfolgend die am häufigsten gestellte Fragen zum Thema Snowboard fahren.

Was braucht man alles zum Snowboard fahren?

Zum Snowboard fahren werden ein gutes Snowboard, eine Bindung und passende Snowboardboots benötigt. Wichtig sind außerdem ein guter Helm, Handschuhe, eine Ski- oder Snowboardbrille und gegebenenfalls Protektoren. Getragen werden sollten eine wasserdichte Snowboardhose und -jacke sowie Thermounterwäsche.

Wie kann ich am besten Snowboard fahren lernen?

Das Snowboard fahren wird am besten in einem Kurs gelernt. Zertifizierte Lehrer können wichtiges Grundwissen vermitteln und Fehler korrigieren, sodass die richtige Technik möglichst sicher und leicht gelernt wird.

Wie schwer ist Snowboard fahren lernen?

Die Basics im Snowboard fahren können relativ leicht erlernt werden. Um sich wirklich sicher auf dem Board zu fühlen, ist viel Übung jedoch essenziell.

Wie schnell kann ich Snowboard fahren lernen?

Viele Snowboardkurse ermöglichen es Personen, die Grundlagen in nur wenigen Tagen zu lernen. Um den Sport besser zu beherrschen und sich wirklich wohl auf dem Board zu fühlen, ist jedoch mehr Geduld und Übung notwendig.

Ab welchem Alter kann man Snowboard fahren lernen?

Snowboard fahren ist für zahlreiche Altersklassen geeignet. So können auch schon 3 oder 4 Jahre alte Kinder mit dem Snowboardfahren anfangen. Diese müssen lediglich in der Lage sein, ihr Gleichgewicht sicher zu halten.

Welcher Fuß ist beim Snowboard fahren vorne?

Das hängt von den persönlichen Präferenzen ab. Hilfreich kann es zum Beispiel sein, sich von einer anderen Person von hinten schubsen zu lassen. Der Fuß, mit dem sich vorne abgefangen wird, sollte wahrscheinlich auch auf dem Snowboard vorne stehen.

Wo kann ich in Deutschland am besten Snowboard fahren?

Die Alpen sind ein beliebtes Reiseziel für alle Snowboarder. Auch der Schwarzwald, der Bayrische Wald oder im Harz können Personen die Sportart gut genießen.

Snowboard fahren mit Knieproblemen?

Snowboard fahren kann die Knie belasten. Wer Knieprobleme hat, spricht also am besten mit einem Arzt ab, ob die Sportart geeignet ist.

Ist Snowboard fahren, wie Skateboard fahren?

Snowboard und Skateboard fahren sind zwei unterschiedliche Sportarten, die jedoch durchaus ihre Ähnlichkeiten haben. Wer bereits eine dieser Sportarten beherrscht, kann sich beim Erlernen der anderen also durchaus leichter tun als andere Personen.

Was bedeutet Snowboard Switch fahren?

Als Switch fahren wird beim Snowboarden das Rückwärtsfahren bezeichnet. Das Tail wird hierbei zur Nose und umgekehrt.

Was sind Snowboard Tricks für Anfänger?

Einer der ersten Tricks, den Anfänger auf dem Snowboard lernen sollten, ist der Ollie. Dieser Sprung wird nämlich auch für andere Tricks als Grundlage benötigt. Er wird in diesem Video demonstriert:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hinweis: BeyondSurfing ist nicht verantwortlich und haftet nicht für Inhalte externer Webseiten.

4.5/5 - (4 votes)

Lilly

Lilly hat schon viele Stunden ihres Lebens auf Schlittschuhen verbracht. Wenn sie nicht gerade fürs Studium am Laptop sitzt, ist sie gerne in der Natur unterwegs oder genießt die eisige Winterluft beim Eislaufen und Skifahren.

Kommentar schreiben