Snowboardschuhe-Beitragsbild

Die 6 besten Snowboardschuhe 2022?

Wir verwenden Affiliate-Links und erhalten ggf. eine kleine Provision für Einkäufe. Mehr erfahren.

Snowboarding ist ein großartiger Wintersport. Unberührte Hänge hinabzufahren oder auf der Piste seine Tricks zu zeigen ist ein unvergleichlicher Spaß. Damit der Snowboarder bei seiner Fahrt auch sicher in der Bindung steht, braucht er vor allem gute Snowboardschuhe.

Welche Snowboardhandschuhe sind gut?

Diese zu finden ist oft nicht leicht. Allein auf Amazon werden über 6000 Produkte in der Kategorie angeboten. Um die Orientierung zu erleichtern, stellt Ihnen BeyondSurfing die Empfehlung der besten Snowboardschuhe 2022 vor.

Qualität erkennen:

Unsere Checkliste zeigt die wichtigsten Kriterien, auf die vor dem Kauf eines Modells geachtet werden muss. Im Ratgeber stellen wir zudem wertvolle Hintergrundinformationen zu Snowboardschuhen zur Verfügung. So findet garantiert jeder das richtige Paar für den nächsten Winterurlaub!

Inhalt:

  1. Empfehlung: Die besten Snowboardschuhe 2022.
  2. Checkliste: Das sollten Sie beim Kauf beachten.
  3. Bestseller: Die beliebtesten Snowboadschuhe im Überblick.
  4. Angebote: Snowboadschuhe heute im Angebot.
  5. Ratgeber: So treffen Sie die richtige Entscheidung.
  6. FAQ: Häufige Fragen und Antworten zu Snowboadschuhen.

Die besten Snowboadschuhe 2022

BeyondSurfing empfiehlt: Die Auswahl basiert u.a. auf Bewertungskriterien wie eingehaltenen Qualitätsstandards, Prüfzeichen, Gütesiegel, Kundenerfahrungen, Kundenbewertungen und Anzahl der Käufe.

Den perfekten Snowboardschuh zu finden, ist nicht einfach. BeyondSurfing hat die besten Modelle 2022 für Damen und Herren zusammengestellt.

Die besten Damen Snowboardschuhe?

1. Bester Damen Snowboardschuh aus synthetischem Leder

RAVEN Damen Snowboard Boots Pearl White (36(23cm))*
  • Allmountain - universelle FR/FS Snowboardboots, schneefeste Außenschale, die aus Nylon und synthetischem Leder...
  • 3D-geformte Lasche, einzelne und dichte Innensohle, Verletzungen und Abrieb ausgesetzte Zehen-, Fersen- und...
  • Die Sohle besteht aus dem zusätzlichen EVA-Schaum und den schockabsorbierenden Materialien, was das Besteigen von...
  • Der Handgriff hinten am Schuh erleichtert das An- und Ausziehen erheblich, Schnellschnürsystem „EZ Lacing“...
  • Sie sollten die Schuhgröße anhand der Innensohlenlänge (in cm gemessen) berechnen. Die EU-Größenangaben können von...

2. Bester Damen Snowboardschuh mit angepasster Polsterung

3. Bester Damen Snowboardschuh mit Drehverschluss

RAVEN Damen Snowboard Boots Pearl ATOP mit Schnellverschluss (42 (27cm))*
  • Schnellverschluss - ATOP System (Arbeitsprinzip ähnlich wie bei BOA System)
  • Allmountain - universelle FR/FS Snowboardboots, schneefeste Außenschale, die aus Nylon und synthetischem Leder...
  • 3D-geformte Lasche, einzelne und dichte Innensohle, Verletzungen und Abrieb ausgesetzte Zehen-, Fersen- und...
  • Der Handgriff hinten am Schuh erleichtert das An- und Ausziehen erheblich, Schnellschnürsystem „EZ Lacing“...
  • Sie sollten die Schuhgröße anhand der Innensohlenlänge (in cm gemessen) berechnen. Die EU-Größenangaben können von...

Die besten Herren Snowboardschuhe?

1. Bester Herren Snowboardschuh mit klassischer Schnürung

Suntasco Snowboardschuhe für Snowboarden, Schneeschuhe, Blau und Schwarz, Größe 42*
  • Schneestiefel für Snowboarding, Schneeschuhe
  • Modell in Blau und Schwarz, mit aufgedrucktem Markenlogo
  • Doppelter Schnürverschluss / robuste Sohle
  • Obermaterial: Synthetik / Innenmaterial: Textil / Sohlenmaterial: Synthetik
  • Größe 42

2. Bester Herren Snowboardschuh mit mittlerem Flex

Airtracks Snowboard Boots Strong Quick Lace SW - 45*
  • Snowboardboots Strong QL handelt es sich um einen Snowboard Boot mit mittlerem Flex für All-Mountain Riding.
  • Diese Snowboard Boots kommen mit einer Quick-Lace Schnürung, die deinem Fuß noch mehr Halt gibt.
  • Die neue Außensohle ist extrem leicht und liefert dir perfekte Kraftübertragung, Dämpfung und Support Technologien.
  • Durch die am Innenschuh integrierte Schnürung, kannst du auch den Liner an deinen Fuß anpassen und erhältst maximalen...
  • Verfügbare Snowboard Boots Großen: 40, 41, 42, 43, 44, 45, 46, 47.

3. Bester Herren Snowboardschuh mit Dual Zone Boa System

Burton Herren Ruler BOA Black Snowboard Boot, schwarz(Black), 42.5 EU(8.5)*
  • Dual Zone Boa System Featuring CoilerTM Technology, Powered by Burton Exclusive New England Ropes with the Boa Guarantee
  • ImprintTM 2 Liner with 3MTM ThinsulateTM Insulation, with Lock-Up Cuff, Velcro Closure, and Man Fur
  • EST Midsole with Sleeping Bag Foil, B3 Gel in Heel and Recycled Rubber Content
  • 1: 1 M Flex PowerUP Tongue
  • Response: 6

Snowboardschuh Checkliste:

  • Sitz: Wie jeder andere Sportschuh auch müssen Snowboard-Boots eng und fest am Fuß sitzen. Ein guter Sitz gewährleistet einen sicheren Stand im Schuh und eine hohe Kontrolle über das Snowboard.
  • Größe: Wichtig ist, dass der Schuh in der richtigen Größe gekauft wird und zu der Fußform des Snowboarders passt. Auch gibt es deutliche Unterschiede zwischen Damen- und Herrenschuhen.
  • Material: Nicht jeder Werkstoff eignet sich für einen guten Snowboardschuh. Damit er seinen Zweck erfüllt, sollte er wasserdicht und robust sein. Diese Eigenschaft hat vor allem synthetisches Leder. Für leichtere Schuhe werden auch Nylon und Polyester verwendet.
  • Schnürung: Das Verschlusssystem eines Snowboardschuhs ist eines der wichtigsten Kriterien beim Kauf eines Modells. Neben der klassischen Schnürung mit Schnürsenkeln werden heute auch Schnellverschluss-Systeme und BOA-Systeme angeboten, die ein schnelleres und genaueres Verschließen ermöglichen.

Schon gewusst? Die beliebtesten Snowboardhosen der Saison.

Bestseller: Die beliebtesten Snowboardschuhe

Was kaufen andere? BeyondSurfing stellt für Sie die TOP 11 der beliebtesten und am häufigsten gekauften Angebote zusammen. Die Auswahl wird täglich aktualisiert.**

(**Letzte Aktualisierung am 12.05.2022.)

Angebote: Snowboardschuhe heute im Angebot

Jetzt sparen: Auf Amazon finden sich häufig günstige Angebote mit hohen Rabatten. BeyondSurfing sucht für Sie die besten Sparangebote mit den höchsten Preisnachlässen raus. Die Auswahl wird stündlich aktualisiert. Oft sind Angebote nur kurze Zeit verfügbar.**

(**Letzte Aktualisierung am 12.05.2022.)

Snowboardschuhe kaufen:
So treffen Sie die richtige Entscheidung

Snowboardschuhe-Ratgeber
Ein guter Snowboardschuh muss viele Kriterien erfüllen. Schnee und Eis setzen ihm bei der Abfahrt zu, er sollte zur Bindung passen und auch optisch gefallen.

Damit die Wahl am Ende auf das richtige Modell fällt und der Schuh dem Snowboarder auf der Piste viel Freude bereitet, bieten wir in diesem Ratgeber wertvolle Informationen, um die Kaufentscheidung zu erleichtern.

Sitz: Welche Größe muss der Snowboardschuh haben?

Der richtige Sitz eines Snowboardschuhs bestimmt maßgeblich, wie viel Kontrolle der Fahrer über sein Snowboard hat. Daher ist die Wahl der richtigen Größe ein wichtiger Schritt bei der Auswahl des Schuhs. Wesentlich sind dabei die Größe und Passung zur Fußform.

Die richtige Größe?

Grundsätzlich sollte zunächst die Größe der normalen Straßenschuhe des Trägers gewählt werden. Allerdings ist zu beachten, dass viele Hersteller eigene Größen angeben. Die Schuhe werden oft nach den Konfektionsgrößen von XS bis XXL geordnet.

In solchen Fällen bieten die meisten Produzenten eine Snowboardschuh Größentabelle an, in denen die Konfektionsgröße normalen Schuhgrößen zugeordnet wird.

Passung zur Fußform?

Der perfekte Snowboardschuh sollte nicht nur die passende Größe haben, sondern auch gut sitzen. Beim Snowboarding bedeutet das, wie bei jedem anderen Sport auch, dass der Schuh möglichst eng anliegen muss.

So weit wie nötig, so eng wie möglich:

Dabei ist zu beachten, dass sich Snowboardschuhe, ähnlich wie Wanderschuhe verhalten. Während der ersten Tage, an denen sie getragen werden, weiten sie sich und passen sich an den Fuß an. Daher sollten Snowboard Boots beim Kauf straff sitzen.

Allerdings ist es wichtig, dass die Schuhe dabei nicht zu eng sind. An keiner Stelle sollte der Schuh schmerzhaft drücken oder den Fuß abklemmen. Gerade die Zehen und der Knöchel dürfen nicht eingequetscht werden. Die Folge können sonst Druckstellen, Blasen und Entzündungen am Fuß sein.

Unterschied bei Männer und Frauen?

Bei der Passform des Schuhs ist es zudem wichtig darauf zu achten, ein passendes Modell für Damen oder Herren zu wählen. Frauen haben eine schmalere Ferse, weshalb ihr Fuß in Herrenschuhen zu viel Spiel hätte. Männern benötigen auf der anderen Seite einen Schuh für breite Füße. Damenschuhe würden ihnen an der Ferse deutlich zu eng sein. Selbstverständlich gibt es auch passende Schuhe für Kinder.

Polsterung: Was federt den Fuß?

Zur Isolierung des Fußes werden Snowboardschuhe von innen gepolstert. Doch das Polster wärmt nicht nur den Fuß, es hat auch einen großen Einfluss auf seinen Sitz im Schuh. Es werden drei Arten der Polsterung unterschieden:

  1. Reguläre Polsterung: Dieser Typ der Fütterung von Snowboardschuhen bietet dem Sportler eine solide Polsterung und wärmt den Fuß. Auch die Stabilität des Schuhs wird gewährleistet. Wer nur wenige Tage in der Saison auf der Piste verbringt, ist mit dieser Polsterung bestens beraten.
  2. Angepasste Polsterung: Hierbei handelt es sich um ein Material, dass sich durch die Körperwärme verformt und so an die Fußform anpasst. Durch diese Eigenschaft bieten solche Polsterungen einen erhöhten Komfort und eine bessere Stabilität des Fußes im Schuh.
  3. Hitzeangepasste Polsterung: Einige Hersteller von Snowboardschuhen bieten Polsterungen an, die in einer speziellen Hitzebehandlung an den Fuß des Fahrers angepasst werden. Diese Verformung sollte unbedingt in einem spezialisierten Snowboardgeschäft vorgenommen werden. Von heimischen Versuchen raten wir ab.

Flex: Wie biegsam sollte der Snowboardschuh sein?

Wie auch Snowboardbindungen und die Snowboards selbst, werden Snowboardschuhe nach ihrer Flexibilität geordnet. Dabei wird ein Flex-Wert von 1 bis 10 bestimmt.

Ein Wert von 1 steht dabei für einen besonders biegsamen und beweglichen Schuh. Der Wert von 10 wird dagegen bei sehr steifen und harten Schuhen vergeben. Die anderen Werte reihen sich auf einer Skala dazwischen ein. Ein Flex-Wert von 5 steht etwa für einen Schuh mit mittlerer Biegsamkeit.

Flex wählen im Abhängigkeit vom Fahrstil:

Die Einteilung nach Flex-Werten ist wichtig, da sich die Ansprüche der Snowboarder an ihren Schuh je nach Fahrstil unterscheiden. Anhänger des Freeride, die gerne schnell die Abhänge herunterfahren, werden eher einen harten Schuh wählen, der ihnen eine schnelle Kraftübertragung und viel Kontrolle über das Snowboard ermöglicht.

Fans von Freestyle, die eher beweglich sein möchten und gerne viele Tricks fahren, sollten dagegen eher ein Modell mit einem niedrigeren Flex-Wert wählen.

Material: welche Werkstoffe eignen sich?

Ein Snowboardschuh muss viel aushalten. Während der Fahrt wird er durch den Schnee gezogen und streift dabei alles, was sich unter der weißen Decke verbirgt: Kleine Steine, Eis und Äste, der Schuh muss robust sein. Auch die Wasserdichte des Materials ist entscheidend, nicht umsonst steckt das Wort “Snow” im Namen der Schuhe.

Abhängig von der Flexibilität des Schuhs werden dazu verschiedene Materialien verwendet. Sehr robuste Schuhe sind oft aus synthetischem Leder. Dieses ist besonders widerstandsfähig, dafür aber auch sehr steif.

Wer eher einen leichteren Schuh mit einem niedrigen Flex-Grad bevorzugt, sollte eine Alternative aus Nylon oder Polyester wählen. Diese sind allerdings oft weniger widerstandsfähig als härtere Varianten.

Schnürung: Welche Systeme gibt es?

Snowboardschuhe-FAQ

Eines der wichtigsten Merkmale eines Snowboardschuhs ist die Art des Verschlusses. Neben der traditionellen Schnürung mit Schnürsenkeln, gibt es heute weitere Varianten mit speziellen Vorteilen.Die drei bekanntesten Verschluss-Systeme:

  1. Klassische Schnürung: Bei diesem Verschlusstyp wird das Material traditionell mit Schnürsenkeln zusammengezogen. Das Zubinden des Schuhs nimmt so zwar einige Zeit in Anspruch, jedoch kann der Schuh besonders eng zusammengezogen werden.
  2. Auch an der Ferse sitzen Schuhe dieses Typs besonders fest. Der Nachteil der klassischen Schnürung liegt darin, dass die Schnürung mit Handschuhen nur schwer zu öffnen ist, besonders, wenn die Schnürsenkel fest zugezogen wurden.

  3. Schnellverschluss-Systeme: Viele Hersteller von Snowboardschuhen bieten heute Modelle mit praktischen schnellschließenden Systemen an. Bei diesen Varianten wird der Schuh meist über eine Ratsche geschlossen. Diese ist auch mit Handschuhen leicht zu bedienen und ermöglicht ein schnelles Öffnen und Schließen des Verschlusses.

    Der Nachteil dieser Systeme liegt darin, dass sie nur schwer zu ersetzen sind, wenn die Ratsche einmal bricht. Zudem können die Schnürungen nicht so eng zugezogen werden, wie etwa klassische Schnürungen.

  4. BOA-Systeme: Die modernsten Verschlüsse für Snowboardingschuhe sind BOA-Systeme. Dabei werden dünne Drahtseile über ein Stellrad zusammengezogen und verschließen so den Schuh.

    Dieser Typ des Verschlusses zeichnet sich durch eine hohe Präzision der Einstellung aus. Die verschließenden Kabel sind oft an mehreren Stellen des Schuhs angebracht, sodass der Sitz an verschiedenen Punkten verstellbar ist. Der Nachteil dieser Systeme liegt in ihrem oft hohen Preis.

    Wer sich nicht sicher ist, welcher Verschluss-Typ seinen Anforderungen entspricht, sollte den Test machen und jeden Verschluss einmal ausprobieren.

Snowboardschuhe mit Bindung?

Einige Snowboardschuhe tragen einen Teil der Bindung bereits in der Sohle. Sie können einfach auf das Board geschoben werden und rasten ein. So spart sich der Snowboarder die Zeit, die Schuhe erst in die Halterung zu stellen und zu befestigen. Stattdessen kann er direkt losfahren und ist dank des schnellen Wechsels auch garantiert der erste am Lift.

Modelle mit dieser Funktion werden auch als Schuhe mit Klickbindung bezeichnet. Im Focus steht hierbei, dass Schuhe und Bindung auch zueinander passen. Meistens müssen sie als kompatible Modelle eines Herstellers oder in einem Set gekauft werden.

Bekannte Marken und Hersteller von Snowboardschuhen?

Beliebte und bekannte Anbieter von Snowboardschuhen sind unter anderem Burton, Nitro, Vans, Nike, Salomon, Adidas, Head, Flow.

FAQ: Häufige Fragen und Antworten

Wie müssen Snowboardschuhe sitzen?

Snowboardschuhe sollten wie Wanderschuhe etwas enger sitzen. Daher sollten sie bei Bedarf eine halbe Nummer zu klein gekauft werden. Da die meisten Modelle nicht in normale Schuhgrößen eingeteilt sind, muss eine Größentabelle des Herstellers der Schuhe hinzugezogen werden. Dabei wird die Größe der normalen Straßenschuhe des Snowboarders als Grundlage genutzt.

Worauf achten bei Snowboardschuhen?

Ein guter Snowboardschuh muss immer den individuellen Anforderungen und dem Stil seines Trägers entsprechen. Daneben gilt es grundsätzlich auf folgende Kriterien zu achten:

Der Sitz eines Snowboardschuhs ist entscheidend für den Kontakt zum Board und die Sicherheit auf der Piste. Auch die Polsterung ist entscheidend für einen stabilen Stand.
Abhängig vom Fahrstil ist zudem der Flex-Grad eines Schuhs wichtig. Zudem gibt es verschiedene Typen der Schnürung von Schnowboardschuhen. Nicht zuletzt sollte auf das passende Material geachtet werden.

Was kosten gute Snowboardschuhe?

Snowboardschuhe sind bereits ab 70 € erhältlich. Wer jedoch einen speziellen Schuh, etwa mit einem BOA-System oder hitzeangepasster Polsterung sucht, muss mit einem Preis bis zu 400 € rechnen.

Wo Snowboardschuhe kaufen?

Snowboardschuhe sind bei Onlinehändlern, wie Amazon.de erhältlich, diese bieten neben Modellen der bekanntesten Marken auch einen schnellen Versand. Aber auch im Sportfachhandel gibt es saisonal Angebote an Snowboardschuhen.

Wie eng müssen Snowboardschuhe sein?

Snowboardschuhe sollten möglichst eng am Fuß anliegen, um einen stabilen Stand und eine sichere Kontrolle über das Snowboard zu gewährleisten. Allerdings darf der Schuh dabei an keiner Stelle schmerzhaft drücken, oder den Fuß abklemmen.

*Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Kundenrezensionen, Preise, Lieferzeit & -kosten möglich. Durch die Verlinkung ausgewählter Online-Shops und Partner erhalten wir ggf. eine Affiliate-Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

Anmerkung der Redaktion: Die hier geäußerten Meinungen liegen allein beim Autor. Der Inhalt wurde von keinem Werbetreibenden unterstützt, überprüft, genehmigt oder in irgendeiner Weise finanziell unterstützt.
4.7/5 - (3 votes)

Erik

Erik liebt das Wasser und hat bereits einige Kanu-Touren hinter sich. Sitzt er nicht gerade fürs Studium am Bildschirm, ist er gerne in der Natur unterwegs, vor allem im Wald oder auf dem Fluss. Im Winter tauscht Erik sein Kanu gerne gegen ein Snowboard ein.

Kommentar schreiben

sup_board