5.813 km gepaddelt | 3 Sonnenbrände | 1,7M+ Leser

Die 7 besten Tourenski 2024?

von Lilly Schuster

tourenski
Wenn Du über Links auf unserer Website einkaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Über uns.

Die perfekten Tourenski ermöglichen einen möglichst angenehmen Aufstieg und erlauben es gleichzeitig, die Abfahrt in vollen Zügen zu genießen.

Qualität erkennen:

Unser Ratgeber bietet wichtige Informationen zu Tourenski und hilft dabei, die besten Modelle für die jeweiligen Bedingungen und Bedürfnisse zu finden. In unseren Empfehlungen stellen wir die beliebtesten Modelle 2024 vor. So ist jeder perfekt auf die nächste Skitourensaison vorbereitet.

Inhalt:

  1. Empfehlung: Die besten Tourenski 2024 im Vergleich.
  2. Checkliste: Diese Merkmale sind im Test wichtig.
  3. Bestseller: Die beliebtesten Tourenski im Überblick.
  4. Ratgeber: So treffen Sie die richtige Entscheidung.
  5. FAQ: Häufige Fragen und Antworten zu Tourenski.

Die besten Tourenski 2024 im Vergleich

Wie wurde bewertet? Unsere Experten recherchieren und bewerten jede Empfehlung gründlich. Dabei berücksichtigen wir die wichtigsten Produktmerkmale, eingehaltene Qualitätsstandards, Prüfzeichen, Preise, Kundenbewertungen, die eigenen Erfahrungen und vieles mehr. So arbeiten wir.

1. Beste vielseitige Tourenski

Leicht
Völkl Blaze 106*

    Diese Tourenski von Völkl haben eine Länge von 172 cm und wiegen circa 1700 Gramm pro Ski. Sie besitzen einen Hybrid-Mehrschicht-Holzkern mit einer Titan-Powerplatte.

    Was wir mögen:

    • Gewicht
    • Vielseitig
    Was wir nicht mögen:

    • Preis

    Warum wir es mögen: Dieses Skimodell ist besonders leicht. Auch auf hartem Schnee bieten sie eine gute Randhaftung und Kontrolle. Die Völkl Blaze 106 Tourenski können vielseitig bei unterschiedlichen Bedingungen eingesetzt werden.

    Empfohlen für: Sie sind sowohl für Damen als auch für Herren gut geeignet.

    2. Beste Tourenski für Herren

    Vielseitig
    Dynafit Herren Tour 88*

    Der Ski von Dynafit hat in Größe 189 eine Mittelbreite von 90 mm, eine Tip-Breite von 125 mm, sowie eine Tail-Breite von 109 mm. Pro Paar wiegt der Ski 2760 Gramm und besitzt einen Holzkern.

    Was wir mögen:

    • Gewicht
    • Allrounder
    • In Europa hergestellt
    Was wir nicht mögen:

    • Preis

    Warum wir es mögen: Diese Dynafit Ski sind perfekt für verschiedene Skitouren geeignet. Neben ihrer Vielseitigkeit überzeugen die Ski durch ein geringes Gewicht und gute Stabilität. Er ist besonders wendig, bietet ein stabiles Fahrvermögen und eine unkomplizierte Handhabung in jedem Gelände.

    Empfohlen für: Der Dynafit Tour 88 für Herren ist ein vielseitiger Ski, der speziell für Tourengeher entwickelt wurde.

    3. Beste Tourenski für Damen

    Carbon-Verstärkung
    Fraction Agent 1.0X Tourenski*

    Die Ski von Faction in der Länge 170 cm haben eine Tip-Breite von 120 mm, eine Mittelbreite von 86 mm und eine Tail-Breite von 110 mm. Pro Paar wiegen sie 2780 Gramm und bestehen aus einem Holzkern mit Carbon-Verstärkung.

    Was wir mögen:

    • Vielseitig
    • Leicht
    • Stabilität
    Was wir nicht mögen:

    • Preis

    Warum wir es mögen: Dieser Tourenski performt bei einer Vielzahl verschiedener Skitouren und Schneebedingungen gut. Trotzdem kann der Ski auch auf der Piste verwendet werden. Das harte Tail sorgt für Stabilität, wobei die Spitze das Gleiten durch den Tiefschnee unterstützt. Durch den Holzkern und das Carbongewebe ist der Ski besonders leicht.

    Empfohlen für: Der Ski von Faction ist speziell für Damen entwickelt worden. Er kann für lange Touren, schnelle kurze Touren, aber auch Skiurlaub auf der Piste genutzt werden.

    4. Beste Tourenski für Einsteiger und Fortgeschrittene

    Gute Abfahrtsleistung
    Kästle TX 93 Tourenski 21/22*

    Dieser Ski mit einer Länge von 170 cm besitzt eine Tip-Breite von 129 mm, eine Mittelbreite von 93 mm und eine Tail-Breite von 115 mm bei einem Gewicht von 2670 Gramm pro Paar.

    Was wir mögen:

    • Allrounder
    • Geringes Gewicht
    Was wir nicht mögen:

    • Preis

    Warum wir es mögen: Durch seine Breite ist der Ski ein echter Allrounder, der eine gute Abfahrtsleistung zeigt. Er hat einen guten Auftrieb im Powder, lässt sich aber auch bei normalen Verhältnissen angenehm fahren. Durch sein geringes Gewicht lassen sich auch Aufsteige mit dem Ski meistern.

    Empfohlen für: Dieser Ski ist sowohl für Damen als auch Herren geeignet und kann Einsteigern und Fortgeschrittenen Spaß bringen.

    5. Beste Tourenski für Kinder

    Komplettset
    Hagan Kinder Boost Tourenski*

    Das Tourenski-Set für Kinder wird inklusive Bindung, Steigfell und StartUp Tourenadapter geliefert. Die Ski haben eine Länge von 125 cm, eine Mittelbreite von 76 mm, sowie eine Tail-Breite von 105 mm und eine Tip-Breite von 114 mm. Sie wiegen 2740 Gramm pro Paar und besitzen einen Holzkern.

    Was wir mögen:

    • Mit Zubehör
    • Spurstabil
    • Gut für den Einstieg in den Sport
    Was wir nicht mögen:

    • Nur bis maximal 12 Jahre
    • Tourenadapter muss vor Abfahrt abgenommen und in Rucksack gepackt werden

    Warum wir es mögen: Die Ski überzeugen durch Vielseitigkeit und werden bereits mit einer passenden Bindung und Fell geliefert. Durch seine kurzen Enden lässt der Ski sich einfach fahren und leicht drehen, zudem ist er besonders spurstabil und gut zu kontrollieren. Mit der aufklappbaren Steighilfe ist auch der Aufstieg in steilem Gelände kein Problem.

    Empfohlen für: Diese Tourenski sind speziell an die Bedürfnisse von Kindern und deren geringeres Körpergewicht angepasst. Die Bindung lässt sich für eine Sohlenlänge von 245 bis 305 cm einstellen und eignet sich somit für ein Alter zwischen 6 und 12 Jahren. durch Vielseitigkeit und werden bereits mit einer passenden Bindung und Fellen geliefert.

    6. Beste Tourenski mit Bindung

    Mit Zubehör
    Mountain Touring MT90*

    Diese Tourenski werden mit einer passenden Bindung geliefert. Auch Felle sind in diesem Skitourenset enthalten. Sie sind in den Größen 162 cm, 170 cm und 178 cm erhältlich und wiegen in der größten Version 2130 Gramm.

    Was wir mögen:

    • Fahrverhalten auf der Piste
    • Guter Grip
    • Angenehm im Aufstieg
    Was wir nicht mögen:

    • Schwerer als ähnliche Modelle

    Warum wir es mögen: Mit dem Holzkern sind die Ski besonders stabil und bieten Komfort bei unterschiedlichen Schneebedingungen. Dank langer Spitze und langem Rocker sind sie trotzdem sehr schnell. Sie sind wendig und besitzen einen Radius von 18 Metern.

    Empfohlen für: Der Ski ist eher breiter, weshalb sich das Angebot an Personen richtet, die auf besonders viel Stabilität und Spaß bei der Abfahrt Wert legen.

    7. Bestes Tourenski Set

    Pappelholz
    Radical 88 Tourenski Set*

    Dieser Artikel enthält neben den Tourenski selbst eine passende Bindung und Felle. Es kann zwischen den Farben schwarz und blau gewählt werden. Zudem gibt es die Größen 158 cm, 166 cm, 174 cm und 182 cm. In der Länge 166 wiegt er 2460 Gramm.

    Was wir mögen:

    • Mit Bindung und Fellen
    • Allrounder
    Was wir nicht mögen:

    • Preis

    Warum wir es mögen: Der Ski zeichnet sich durch seine Wendigkeit und Vielseitigkeit aus. Durch das Design des Skis werden stabile Fahreigenschaften garantiert. Der Holzkern besteht aus Pappel, wodurch kräftige, aber gedämpfte und federnde Eigenschaften bei dynamischen Abfahrten mit hoher Laufruhe kombiniert werden.

    Empfohlen für: Der Ski ist für Herren geeignet, die als klassische Skitourengeher einen Ski für alle Bedingungen suchen.

    Tourenski Checkliste: Diese Mermale sind im Test wichtig

    • Gewicht: Für Skitouren ist es besonders wichtig, die Performance und das Gewicht der Ski gegeneinander abzuwägen. Leichtere Ski sind besser für die langen Strecken bergauf geeignet, schwerere Modelle performen jedoch oft besser beim bergab Fahren mit hohen Geschwindigkeiten.
    • Vielseitigkeit: Ideal ist es, wenn die Ski perfekt zu dem jeweiligen Schnee und Wetter passen. Da dies jedoch oft schwer vorauszusehen ist und viele Personen gerne in unterschiedlichen Bedingungen Skifahren gehen, sollten die Tourenski möglichst vielseitig sein.
    • Zubehör: Nicht nur die Tourenski selbst, sondern auch das weitere Zubehör muss gut ausgewählt werden. Wichtig sind zum Beispiel passende Tourenskischuhe und die richtigen Felle. Oftmals werden diese auch in Sets angeboten, in denen beispielsweise die passenden Felle schon enthalten sind.
    • Länge: Die Skilänge hängt mit Körpergröße und Gewicht des Fahrers zusammen. Zudem sind kürzere Modelle einfacher zu fahren und somit besser für Anfänger geeignet.
    • Material: Viele Tourenski besitzen einen Holzkern. Inzwischen gibt es aber auch Modelle aus Carbon, die leichter sind und somit einfacher den Berg hinauf getragen werden können.

    Ebenfalls interessant: Die besten Tourenski Sets 2024?

    Bestseller: Die beliebtesten Tourenski

    Was kaufen andere? In unserer Bestseller-Liste stellen wir die TOP 11 der am meisten gekauften Angebote vor. Die Auswahl wird täglich aktualisiert.

    (**Letzte Aktualisierung am 24.06.2024.)

    Tourenski kaufen:
    So triffst Du die richtige Entscheidung

    tourenski-ratgeber

    Beim Kauf von Tourenski müssen unbedingt die folgenden Eigenschaften beachtet werden:

    Gewicht vs. Performance: Wo liegen die Prioritäten beim Tourenski Kauf?

    Das Besondere an Skitouren ist, dass Personen vor der Abfahrt die Berge selbst mit Skiern besteigen. Ein geringes Gewicht der Ausrüstung wird somit besonders wichtig, da es den Aufstieg deutlich erleichtert und längere Touren erlaubt. Trotzdem sollte auch darauf geachtet werden, dass die Skier bei der Abfahrt ausreichend gut performen können.

    Vorteile leichter Modelle:

    Leichtere Modelle haben den Vorteil, dass sie das Tragen der Ski beim Anstieg deutlich erleichtern. Das ist besonders bei längeren und steileren Skitouren wichtig, sodass der Anstieg gut gemeistert werden kann. Manche dieser Modelle machen jedoch Abstriche bei der Performance auf Abwärtsfahrten.

    Vorteile schwerer Modelle:

    Der Vorteil von schwereren Modellen ist hingegen, dass diese bei hohen Geschwindigkeiten besser performen und mehr Stabilität liefern. Außerdem sind diese Modelle oft vielseitiger, erschweren durch das höhere Gewicht jedoch den Anstieg. Die jeweiligen Voraussetzungen, Pläne und Bedingungen müssen also gut abgewägt werden.

    Gut zu wissen: Die persönliche Kraft und Ausdauer spielen natürlich eine Rolle. Trainiertere Personen können wahrscheinlich auch etwas schwerere Ski den Berg hinauf tragen. Wichtig ist letztendlich, dass das Gewicht für die jeweilige Person in Ordnung ist.

    Länge: Wie lang sollte der Tourenski sein?

    Die Länge eines Tourenskis kann ähnlich wie die anderer Skiarten gewählt werden. Beachtet werden sollten besonders das Gewicht und die Größe der Person. Wer sich unsicher ist, sollte lieber eine Nummer kleiner nehmen.

    Welche Länge für Anfänger?

    Anfängern empfiehlt es sich, eher kürzere Modelle zu wählen, die leichter gewendet und kontrolliert werden können. Längere Tourenski wiegen zwar mehr, können Experten jedoch eine besonders gute Performance beim Bergab fahren bieten. Hier gilt es erneut, die eigenen Prioritäten in Verbindung mit den konkreten Plänen abzuwägen.

    Tipp: Es hlft, die Ski gerade neben die Person zu stellen. Endet der Ski irgendwo zwischen dem Kinn und der Stirn der Person, ist die Länge passend.

    Material: Welcher Werkstoff eignet sich für Tourenski am besten?

    Da bei Tourenski ein geringes Gewicht im Vordergrund steht, wird häufig der Werkstoff Carbon empfohlen. Carbon ist besonders leicht, soll aber trotzdem eine gute Performance mit viel Stabilität bieten.

    Tourenski mit Holzkern:

    Bei vielen Tourenski wird immernoch ein typischer Holzkern verwendet. Hier kann es hilfreich sein, Modelle zu wählen, die aus leichten Holzarten bestehen. Beispiele hierfür sind unter anderem Eschen- und Pappelholz.

    Gut zu wissen: Manche Hersteller sparen bewusst an weniger belasteten Stellen des Skis an Material. Das kann weiterhelfen, das Gewicht der Tourenski zu verringern.

    Skiweite, -profil & Turn-Radius: Welche Ski eignen sich für Skitouren?

    Die Skiweite, das Profil und der Turn Radius beeinflussen, unter welchen Bedingungen der jeweilige Ski am besten performt. Es ist also wichtig, dass die Maße und Form des jeweiligen Tourenskis gut für die Tour und die Schneebedingungen geeignet sind.

    1. Weite

      Breitere Ski sind schwerer, bieten jedoch einen vergleichsweise besseren Auftrieb bei tiefem Schnee. Viele gute und vielseitige Tourenski besitzen Skiweiten um die 105 mm. Modelle mit einer schmalen Weite zwischen 85 und 100 mm eignen sich nur für längere Touren ohne Tiefschnee, während sich besonders breite Modelle ab 110 mm nur bei viel Tiefschnee lohnen.

    2. Profil

      Ski mit einem Camber Profil eignen sich besser für festen Schnee, steile Abhänge und hohe Geschwindigkeiten. Rocker, bei denen die Skienden etwas nach oben gewölbt sind, bieten Auftrieb und performen besser in unterschiedlichen Schneearten.

    3. Turnradius

      Der Turnradius oder Kurvenradius beeinflusst, wie beweglich der Tourenski ist und wie viel Stabilität er bietet. Modelle mit kleineren Turnradien sind gut für schnelle, kleine Kurven geeignet, während größere Turnradien weitere Kurven mit hohen Geschwindigkeiten begünstigen

    Tipp: Neben dem Gelände, sollte hier der eigene Style beim Skifahren berücksichtigt werden.

    FAQ: Häufige Fragen und Antworten

    Welche Tourenski für Anfänger?

    Personen, die keine bis wenig Erfahrung mit Skitouren haben, wählen am besten vielseitige und kürzere Ski. Diese können leichter gesteuert und bei verschiedenen Bedingungen verwendet werden.

    Welche Tourenski kaufen?

    Die Tourenski müssen passend zu den eigenen Fähigkeiten und Bedürfnissen sowie dem Terrain und der Dauer der jeweiligen Touren gekauft werden. So wird sichergestellt, dass die Ski den Anforderungen der Tour entsprechen und der Person eine angenehme und gute Performance bieten.

    Wie funktioniert ein Tourenski?

    Tourenski erlauben es Personen, mit den Ski einen Berg zu besteigen und anschließend die Abfahrt antreten zu können. Die Ski müssen also möglichst leicht sein und trotzdem gut performen. Wichtig sind dafür auch eine Tourenbindung, Felle sowie weitere Ausrüstung, wie eine geeignete Tasche und Stöcke.

    Was kosten gute Tourenski?

    Gute Tourenski können ab Preisen von einigen hundert Euro gekauft werden. Teurere Modelle können auch Preise über 1000 Euro erreichen. Wer sparen möchte, kann nach Sets oder Restposten bzw. Auslaufmodellen und Sales Ausschau halten.

    Welche Tourenski Länge brauche ich?

    Wird der Ski gerade neben den Tourengeher gestellt, sollte er ca. bis zwischen das Kinn und die Stirn reichen. Anfänger oder Personen, die zwischen zwei Größen stehen, wählen besser eine Nummer kleiner.

    Welcher Tourenski ist der beste?

    Gute Tourenski müssen zu der jeweiligen Person und Tour passen. Relevant sind hier zum Beispiel die Dauer und der Anstieg der Tour, die Schneeverhältnisse und die bisherigen Skierfahrungen einer Person.

    Welche Skibreite bei Tourenski?

    Eine Weite um die 105 mm ist für die meisten Skitouren gut geeignet.

    Kann man mit normalen Skischuhen Touren gehen?

    Ja, teilweise kann mit passenden Bindungen auch mit normalen Skischuhen auf eine Skitour gegangen werden. Für Personen, die regelmäßig auf Skitouren gehen, lohnt sich jedoch die Investition in spezielle Skitourenschuhe.

    Was wiegen Tourenski?

    Viele vielseitige Modelle wiegen um die 2 kg. Für längere Touren eignen sich leichtere Tourenski mit einem Gewicht zwischen 1,2 und 1,6 kg.

    Wo Tourenski am besten kaufen?

    Tourenski können vor Ort bei verschiedenen Outdoor- oder Wintersportgeschäften oder online, zum Beispiel bei Amazon, Decathlon und Bergzeit gekauft werden.

    Welche Tourenski Marken sind bekannt?

    Besonders beliebt sind Tourenski der folgenden Marken und Hersteller:

    • Fischer
    • Blizzard
    • K2
    • Scott
    • Hagan
    • Völkl
    • Atomic
    • Salomon
    • Stöckli
    • Hervis
    • Black Diamond

    Welche Modelle empfehlen Tourenski Tests?

    Weder Öko Test noch Stiftung Warentest haben bisher Tourenski getestet und somit keinen Testsiger ernannt. Unsere Bestsellerliste zeigt die beliebtesten Modelle von Käufern.

    Welche Alternative zu Tourenski gibt es?

    Eine Alternative zu Tourenski sind Snowblades. Diese Kurzski können einfach transportiert werden und je nach Bindung mit Skischuhen oder sogar normalen Winterschuhen genutzt werden.

    Anmerkung der Redaktion: Die hier geäußerten Meinungen liegen allein beim Autor. Der Inhalt wurde von keinem Werbetreibenden unterstützt, überprüft, genehmigt oder in irgendeiner Weise finanziell unterstützt. Wir nehmen nur Produkte auf, die unserer Meinung nach nützlich sind. Wie wir arbeiten

    *Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Kundenrezensionen, Preise, Lieferzeit & -kosten möglich. Durch die Verlinkung ausgewählter Online-Shops und Partner erhalten wir ggf. eine kleine Affiliate-Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

    Lilly Schuster

    Expertin für Schwimmen, Eislaufen und Wintersport
    Lilly hat schon viele Stunden ihres Lebens auf Schlittschuhen verbracht. Wenn sie nicht gerade fürs Studium am Laptop sitzt, ist sie gerne in der Natur unterwegs oder genießt die eisige Winterluft beim Eislaufen und Skifahren.

    Bewerte diesen Beitrag:

    4.8/5 (5 Bewertungen)

    Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

    Danke! Verpasse keine Neuigkeiten mehr...

    Folge uns auf Social Media!

    Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

    Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

    Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

    Kommentar schreiben