Skistöcke Beitragsbild

Die besten Skistöcke 2022?

Wir verwenden Affiliate-Links und erhalten ggf. eine kleine Provision für Einkäufe. Mehr erfahren.

Wer schon einmal auf Ski die Piste hinuntergesaust ist, kennt es: Es handelt sich um einen echten Balanceakt. Dabei können gute und passende Skistöcke ein tolles Hilfsmittel sein. Außerdem helfen diese beim Antrieb auf flachen Strecken und können vielseitig anderweitig eingesetzt werden.

Welche Stikstöcke sind gut?

Ob man nun Ski Stock, Ski-Stöcke, Skistecken oder Schistöcke schreibt: Wirklich interessant ist, welcher sich jetzt für wen genau eignet! Ob Anfänger, Fortgeschrittener, Kinder, Damen oder Herren: BeyondSurfing stellt Ihnen die besten Skistöcke in 2022 vor.

Mit den Besten sparen:

Lesen Sie den Kaufratgeber und die Produktliste sorgfältig durch. So wird sich die Kaufentscheidung auch wirklich auszahlen. Und sollten noch Fragen offen sein: In der Kommentarspalte stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Die besten Skistöcke 2022?

In Eile? Unser Skistock Favorit:

Leki Unisex-Adult Stick*
Was zeichnet das Angebot aus?

  • Abnehmbare Schlaufen
  • Super leichtes Aluminium Material
  • Unisex Modell
  • Gut sichtbare Neon Farbe
  • Erfahrener Hersteller

Skistöcke Checkliste

  • Länge: Die passende Länge ist bei Skistöcken enorm wichtig. Denn zu lange oder zu kurze Skistöcke verändern die Körperposition und beeinflussen so die Performance auf der Piste. Hierfür wird die eigene Körpergröße mit 0,7 multipliziert.
  • Teller: Je nach Piste unterscheidet sich auch der passende Skistock. Für Tiefschnee Fahrten werden Stöcke mit eher großen, sternförmigen Tellern benötigt. Für glatte und stark präparierte Pisten eignen sich kleine, flache Teller.
  • Befestigung: Per Sicherheitsschlaufen oder mit einem Klicksystem werden die meisten Skistöcke am Handgelenk oder den Handschuhen befestigt.
  • Einsatz: Skianfänger können zu Beginn die Stöcke eher für Übungen einsetzen. Hierbei werden die Stöcke wie ein Lenkrad vor der Brust gehalten, über den Kopf gehoben oder als Slalomparcour genutzt.
  • Verfügbarkeit: Skistöcke können meist in Outdoor Läden gekauft werden. Überall dort, wo es Ausrüstung und Bekleidung für den Winter oder Bergsport gibt.

Ebenfalls interessant: Die beliebtesten Skitourenstöcke.

Die besten Skistöcke 2022

BeyondSurfing empfiehlt: Die Auswahl basiert u.a. auf Bewertungskriterien wie eingehaltenen Qualitätsstandards, Prüfzeichen, Gütesiegel, Kundenerfahrungen, Kundenbewertungen und Anzahl der Käufe.

Bester Skistock für Anfänger

1. Leki Unisex-Adult Stick

Vorteile

  • Abnehmbare Schlaufen
  • Super leichtes Aluminium Material
  • Unisex Modell
  • Gut sichtbare Neon Farbe
  • Erfahrener Hersteller

Nachteile

  • Nur eine Farbe
  • Für Gelegenheisfahrer etwas teuer

Zusammenfassung

Beim Einstieg in das Skifahren sind stabile Stöcke aus Aluminium am nützlichsten. Sie sind langlebig, normalerweise biegen sie sich bei einem Unfall, anstatt wie Kohlefaser zu brechen. Das verringert ein Verletzungsrisiko. Noch dazu sind sie aufgrund des geringen Gewichts für untrainierte Einsteiger sehr leicht zu tragen.

Dieses Leki Unisex Modell ist mit seiner robusten Konstruktion, den ergonomischen Griffen und dem innovativen Schlaufensystem ein sehr hochwertiges und gut durchdachtes Produkt. Es kommt natürlich nicht an ein Vollcarbon-Design heran, aber das wäre für den Einstieg auch viel zu teuer.

Ein weiterer Punkt, der dieses Modell für Anfänger tauglich macht: Die Schlaufen können abgenommen werden. Das An und Ausziehen von Schlaufen und Koordinieren im Lift fällt gerade Einsteigern nicht immer leicht. Einfach eine Schlaufe ausklinken, beide Stöcke in eine Hand und los geht’s.

Fazit

Ein sehr solides Modell mit praktischen Details, die es Einsteigern leichter machen. Gerade die abnehmbaren Schlaufen zahlen sich am Lift aus.

Wer nicht weiß, ob er noch öfter Skifahren möchte, dem ist der Preis dieser Stöcke vielleicht etwas zu hoch. Dann lieber auf Leih Stöcke zurückgreifen.

Produktdetails

Größe: Nicht verstellbar | Material: Aluminium | Gewicht: 249 g

Kundenbewertungen

Das sagen Kunden
Ganze 100 % aller Kunden bewerten das Produkt mit vier bis fünf Sternen als gut bis sehr gut.

Hier geht es direkt zu den Kundenbewertungen »

Bester Skistock für Fortgeschrittene

2. Leki Carbon 14 3D Skistöcke

Vorteile

  • Ultra leichtes Carbon
  • Unisex Modell
  • Verschiedene Farben
  • Click Schlaufen
  • Erfahrener Hersteller

Nachteile

  • Hoher Preis
  • Nicht für den Fun Park geeignet

Zusammenfassung

Dieses Modell von Leki ist mit dem neuesten Triggersystem ausgestattet. Im Fall eines Sturzes lösen sich die Stöcke automatisch von den Handgelenken. Das minimiert das Verletzungsrisiko. Außerdem ist es praktisch, wenn die Stöcke schnell abgestellt werden müssen.

Das verwendete Carbon Material enthält die neueste Technologie. Das Gefühl beim Fahren und die Schwingfähigkeit sind außergewöhnlich gut. Aluminium fühlt sich im Vergleich dazu fast steif an.

Mit einem Durchmesser von nur 14 Millimetern sind diese Skistöcke dünn, aber absolut nicht zerbrechlich. Sie können überall eingesetzt werden, außer im Funpark. Denn den starken Belastungen durch Sprünge sind sie nicht gewachsen.

Fazit

Wer schon länger Alpin-Ski fährt, wird diesen Stock sehr schätzen. Die etwas höhere Investition lohnt sich enorm, besonders wenn noch viel Zeit auf der Piste verbracht werden soll.

Für Skifahrer, die gerne im Fun Park tricksen ist das Modell nicht geeignet. Das Carbon ist hierfür zu zerbrechlich und leicht.

Produktdetails

Größe: Nicht verstellbar | Material: Carbon | Gewicht: 220 g

Kundenbewertungen

Das sagen Kunden
Ganze 100 % aller Kunden bewerten das Produkt mit vier bis fünf Sternen als gut bis sehr gut.

Hier geht es direkt zu den Kundenbewertungen »

FAQ

Eignen sich diese Stöcke für Damen oder Herren?
Dieses Modell ist, wie die meisten, unisex und somit für beide Geschlechter geeignet.

Bester Skistock für den Tiefschnee

3. Scott Skistöcke Team Issue SRS

Vorteile

  • Sehr langlebig
  • Für starke Belastungen geeignet
  • icherheitssystem an den Schlaufen
  • Große Teller für den Tiefschnee

Nachteile

  • Nur ein Design
  • Längere Versandzeit

Zusammenfassung

Scott ist ein sehr erfahrener Hersteller in der Skiindustrie. Dieses Modell wurde vom Hersteller explizit für Downhill, Funpark und Tiefschnee gekennzeichnet. Seine großen Teller können gut auf pudrigem Schnee eingesetzt werden.

Was das Modell noch auszeichnet, ist Langlebigkeit: Hochwertiges Aluminium kombiniert mit einem Schaft von 18 Millimetern Durchmesser sorgen für genug Halt, um aggressives Fahren auszuhalten. Dabei ist das Gewicht möglichst gering gehalten.

Außerdem wurde hier die sogenannte SRS-Technologie verbaut. Sie steht für “Strap Release System”. Also ein System, dass die Schlaufe am Handgelenk im Fall der Fälle löst. Das Modell reiht sich damit in die Liste der anderen Produkte ein und minimiert das Verletzungsrisiko.

Fazit

Wer einen Skistock für den Fun Park, wildes Fahren oder den Tiefschnee sucht, ist hier genau richtig. Der Preis bewegt sich im oberen Mittelfeld und ist der Qualität absolut angemessen.

Skifahrer, die sich eher sanft bewegen und auf den Pisten bleiben, greifen lieber auf ein feineres Modell mit kleineren Tellern zurück.

Produktdetails

Größe: Nicht verstellbar | Material: Aluminium | Gewicht: N/A

Kundenbewertungen

Bester Skistock im Retro Design

4. Line Pin Slime Skistöcke

Vorteile

  • Sehr günstig
  • Auffälliges, buntes Design
  • Nachhaltiges Material
  • Für Einsteiger geeignet
  • 5-Finger Griff

Nachteile

  • Nicht für aggressives Fahren
  • Günstiges Material
  • Weniger langlebig

Zusammenfassung

Dieser farbenfrohe Skistock von Line kommt in einer Mischung aus Lila, Orange, Grün und Schwarz. Das Design erinnert an alte retro Modelle aus den 80ern. Mit einem Preis von nur 34,95 € handelt es sich um das günstigste Produkt auf BeyondSurfings Liste.

Das Modell ist mit einem 5-Finger Schaft ausgestattet. Dadurch liegen die Stöcke sicher in der Hand. Der Stock selbst ist aus Aluminium hergestellt und dadurch trotz seines etwas kräftigerem Umfang nicht zu schwer.

Die Schlaufen sind verstellbar. Sie verfügen allerdings über keinen Sicherheitsmechanismus. Das ist bei diesem Preis aber auch nicht zu erwarten.

Fazit

Wer nur ab und zu Ski fährt und dabei Lust auf ein auffälliges Design hat, ist hier genau richtig. Für einen Skiurlaub pro Jahr, in dem es nicht um sportliche Performance geht, eignet sich dieses Produkt allemal.

Produktdetails

Größe: Nicht verstellbar | Material: Aluminium | Gewicht: N/A

Kundenbewertungen

Bester Skistock für Kinder

5. Komperdell Runningback Kinder Skistöcke

Vorteile

  • Verstellbar
  • Hochwertiges Aluminium
  • 5-Finger Griff
  • Verstellbare Schlaufe
  • Rennteller für Standard Pisten
  • Günstiger Preis

Nachteile

  • Keine Sicherheitsschlaufe
  • Nur ein Design

Zusammenfassung

Ein Skistock für Kinder, der verstellbar ist. Das funktioniert über ein einfaches Schiebesystem.

Der Vorteil ist, dass das Modell mit den Kindern mitwachsen kann. Denn wir wissen alle, wie schnell die Kleinen in die Höhe schießen. Diese Stöcke eignen sich somit auch für mehr als eine Saison, was bares Geld spart.

Zusätzlich ist ein 5-Finger System im Griff eingebaut. So können die Kinderhände die Stöcke gut greifen und festhalten. Die mittelgroßen Teller am Ende der Stöcke eignen sich für präparierte Pisten aller Art.

Fazit

Für Kinder, die sich noch im Wachstum befinden, ist dieses Modell eine sehr gute Wahl. Der Preis kann sich auch sehen lassen.

Kinder, die Stöcke mit einer Länge unter 80 cm oder über 105 cm benötigen, werden hier nicht fündig.

Produktdetails

Größe: Verstellbar | Material: Aluminium | Gewicht: N/A

Kundenbewertungen

Das sagen Kunden
Ganze 100 % aller Kunden bewerten das Produkt mit vier bis fünf Sternen als gut bis sehr gut.

Ein Kunde schreibt, dass er begeistert von der Verstellbarkeit ist. Die Qualität wirkt sehr hochwertig. Auch das Kind, welches die Stöcke benutzt, kommt damit gut zurecht. Generell wird das Modell weiterempfohlen.

Hier geht es direkt zu den Kundenbewertungen »

Bester Skistock für Skitouren

6. Black DIamond Alpine Carbon Z-Poles Wanderstöcke

Vorteile

  • Klappbar
  • Für Skitouren und Hiking
  • 3 Größen
  • Carbon Material
  • Verschiedene Teller im Lieferumfang enthalten
  • Rutschfester Kork Griff
  • Ultra leicht

Nachteile

  • Hoher Preis
  • Nicht für reines Abfahrtsskii zu empfehlen

Zusammenfassung

Dieser Skistock ist gleichzeitig auch ein Trekking Stock. Er ist verstellbar und lässt sich bis auf winzige 14,6 Zoll (ca. 37 cm)l zusammenschieben. Das System zum Verstellen ist ein spezieller Klappmechanismus. Er ist sehr einfach zu bedienen.

Der Hersteller liefert verschiedene Teller-Aufsätze mit. Dadurch eignet sich das Produkt nicht nur für Skitouren, sondern auch für Hiking im Sommer. Wenn der Schnee schmilzt, einfach die Sommer Aufsätze anbauen und los gehts.

Das Design ist modern und schlicht. Ein schwarzer Stock wird durch die hellen Korkgriffe gut ergänzt. Diese liegen weich in der Hand und lassen sich einfach abwischen.

Fazit

Wer einen Skistock speziell für Skitouren sucht, wird mit dem Modell von Black Diamond sehr zufrieden sein. Perfekte Hiking Eigenschaften, vereint mit solider Performance auf der Piste.

Skifahrer, die den Lift nehmen und nur Abfahrt fahren, sollten auf ein anderes Modell zurückgreifen.

Produktdetails

Größe: Verstellbar | Material: Carbon | Gewicht: 202 g

Kundenbewertungen

Das sagen Kunden
Ganze 88 % aller Kunden bewerten das Produkt mit vier bis fünf Sternen als gut bis sehr gut.

Das Packmaß ist wirklich außergewöhnlich klein. Das kannten einige Käufer von anderen Marken so nicht. Der Griff liegt super angenehm in der Hand. Auch die Lieferung erfolgt sehr zügig. Das Gewicht ist sehr gering und der Aufbau ist kinderleicht.

Rund 5 % stehen dem Produkt neutral gegenüber, während 7 % das Produkt als mangelhaft und unzureichend bewerten.

Ein Kunde beschwert sich, denn bei einem Sturz ist sein Stab zerbrochen. Er hätte erwartet, dass Carbon mehr aushält. Allerdings ist er der einzige, der von so einer Erfahrung mit diesem Modell berichtet.

Hier geht es direkt zu den Kundenbewertungen »

FAQ

Welche Länge eignet sich für eine Person von 175 cm?
Hierbei empfiehlt sich die 120 cm Version.
Wie genau funktioniert der Zusammenbau?
Die drei einzelnen Teile werden ineinander gesteckt. Der Griff klickt hörbar, wenn alles eingerastet ist.

Bewertung: Skistöcke im Vergleich

Bewertungskriterien: Die wichtigsten Merkmale von Skistöcken im direkten Vergleich. Welche Eigenschaften ein gutes Produkt im Test ausmacht, erfährst du im Ratgeber.
Name Preis* Verstellbar? Sicherheitssystem? Leichtgewicht? Mehrere Farben?
Leki Unisex-Adult Stick ca. 74 € Nein Ja Ja Nein
Leki Carbon 14 3D Skistöcke ca. 94 € Nein Ja Ja Ja
Scott Skistöcke Team Issue SRS 79 € Nein Ja Ja Nein
Line Pin Slime Skistöcke ca. 34 € Nein Nein Nein Ja
Komperdell Runningback Kinder Skistöcke ca. 27 € Ja Nein Ja Nein
Black DIamond Alpine Carbon Z-Poles Wanderstöcke ca. 129 € Ja Nein Ja Nein
*Ungefähre Preisangabe inkl. MwSt. Zwischenzeitliche Änderung der Preise möglich.

Bestseller: Die beliebtesten Skistöcke

Was kaufen andere? BeyondSurfing stellt für Sie die TOP 11 der beliebtesten und am häufigsten gekauften Angebote zusammen. Die Auswahl wird täglich aktualisiert.**

(**Letzte Aktualisierung am 12.05.2022.)

Skistöcke kaufen:
So treffen Sie die richtige Entscheidung

Skistöcke Ratgeberbild

“Lange Zeit bin ich mit viel zu kurzen Skistöcken gefahren. Das lag einfach daran, dass ich kein Geld in neue investieren wollte. Als mir meine dann geklaut wurden und ich gezwungen war in Neue zu investieren, gab es den “AHA-Moment”. Meine Haltung auf den Skiern, meine Präzision in den Kurven und damit auch meine Freude am Fahren haben sich deutlich verbessert.”

Maja Wittig ★★★★★
Studentin aus München


Es ist schwer, die Nützlichkeit von Skistöcken zu ignorieren. Von der Unterstützung im Kurvenfahren über den Antrieb auf flachen Streckenabschnitten, bis hin zu dem Helferlein, der müde Kinder das letzte Stück zieht.

Nachdem BeyondSurfing die Top-Produkte vorgestellt hat, präsentieren wir die Eigenschaften, die hinter einer soliden Produktauswahl stehen. Denn unser Ziel ist es, Leser zu mündigen Kunden zu machen. Lesen Sie den Kaufratgeber, um ein echter Skistock Profi zu werden.

Was beim Kauf von Skistöcken beachten?

Auf der Suche nach den besten Skistöcken sollten Sie unbedingt auf folgende Merkmale und Eigenschaften vor dem Kauf achten:

Skistock Typ: Welche gibt es und für wen eignen sie sich?

Es gibt nicht nur die eine Skistock Variante. Es wird generell zwischen verschiedenen Typen unterschieden.

  1. Der Alpin-Typ

    Ein Alpin-Stock verfügt über einen geraden, eher schmalen Stock mit einem kleinen Teller. Er wird für präparierte Pisten empfohlen. Meist ist das verwendete Material Aluminium, denn der Stock soll leicht sein.

  2. Der Touren-Typ

    Stöcke für Fahrten im Tiefschnee und den Einsatz zum Hiken, wenn es bergauf geht, besitzen am Ende einen etwas breiteren Teller. Er hilft gegen das Einsinken in tieferem, lockeren Schnee. Das funktioniert, indem er die Schneemasse durch mehr Auflagefläche zusammenstaucht. Meist ist der Stock verstellbar.

  3. Der Renn-Typ

    Racing Stöcke sind sehr leicht und trotzdem äußerst robust. Sie werden überwiegend aus Carbon gefertigt. Die Form ist oft etwas gebogen, was der Aerodynamik helfen soll. Diese Stöcke eignen sich gut für rasante Fahrten, aber nicht für wilde Sprünge im Tiefschnee.

  4. Der Langlauf-Typ

    Stöcke zum Langlaufen sind deutlich länger und schmaler als ihre Kollegen. Die Spitze am Ende des Stocks ist gebogen, was den Antrieb erleichtert. Das Design ist nicht für die Abfahrt gedacht. (Nur auf kurzen Strecken).

Das Material: Welches wird eingesetzt und wer wählt was?

Ein Skistock soll, robust und leicht sein. Das steht außer Frage. Allerdings geht es bei den Materialien auch immer um den Preis und den Einsatzzweck. Aluminium ist deutlich günstiger als z.B. Carbon und dennoch relativ leicht. Es eignet sich gut für vielseitiges Skifahren, z.B. im Winterurlaub. Der Nachteil ist, dass es recht leicht verbiegt.

Carbon hingegen ist deutlich teurer, aber noch leichter. Es ist noch dazu etwas robuster als Aluminium. Die Schwingungsfähigkeit in der Hand und die dämpfende Wirkung eignen sich super für rasante Fahrten und den Sportbereich.

Tipp: Für präparierte Pisten und Einsteiger ist Aluminium eine gute Wahl. Wer eher abseits der Pisten unterwegs ist oder sportlich größeres vorhat, greift zu Carbon.

Das Sicherungssystem: Schlaufen oder Klicksystem?

stikstock-sicherung

Jeder Skistock hat ein Schlaufensystem. Damit kann der Stock mit dem Handgelenk verbunden und gesichert werden. Diese Schlaufen unterscheiden sich von Modell zu Modell.

Standard-Modell

Die einfachste Version ist eine Kunststoff Schlaufe, die leicht verstellbar ist. Über einen Schiebemechanismus kann die Schlaufe größer oder kleiner eingestellt werden.

Sicherheits-Mechanismus

Es gibt aber auch Modelle mit einem Sicherheitsmechanismus. Diese werden auch in BeyondSurfings Produktliste vorgestellt, z.B. von Leki. (Sprungmarke zu Artikel). Hier löst sich die Schlaufe im Falle eines Unfalls schnell vom Skistock. Oder sie werden ausgehängt, um im Lift besser zurechtzukommen.

Klick-System

Zusätzlich gibt es Stöcker mit einem Klicksystem. Hier wird die Schlaufe direkt an einem speziellen Handschuh befestigt. Dafür müssen aber passende Handschuhe zu den Stöcken erworben werden, was den Preis für diesen Spaß in die Höhe treibt.

Die Sicherheitssysteme verringern das Verletzungsrisiko signifikant. Wer kein Sicherheitssystem am Stock hat, sollte bei besonders steilen Pisten ohne Schlaufe fahren. Denn eine Schulter ist schneller ausgekugelt, als gedacht.

Die Größe: Wie ermittle ich die passende Länge?

Die Skistöcke Länge variiert meist in 5 cm Schritten. Also Größe 145, 150, 155 und so weiter. Sie kennen Ihre passende Skistöcke Länge noch nicht? Dann gibt es zwei Möglichkeiten, diese zu ermitteln.

1. Möglichkeit:

Um die Skistock Größe zu berechnen, multiplizieren Sie Ihre Körpergröße mit dem Faktor 0,7. Das Ergebnis gibt die passende Skistöcke Länge an.

Achtung: Für den Skilanglauf wird die Körpergröße hingegen mit dem Faktor 0,84 multipliziert.

2. Möglichkeit:

SKISTÖCKE: Wie lang sollte dein SKISTOCK sein?

Sie möchten lieber nicht rechnen und können Skistöcke im Laden ausprobieren? Drehen Sie dann den Stock einfach mit der Spitze nach oben. Die Handfläche wird anschließend über den Teller am Ende des Stocks gelegt. (Der Rest sinkt nämlich im Schnee ein.) In dieser Position sollten Unter- und Oberarm jetzt einen 90-Grad Winkel bilden. Dann passt das Modell.

Der Teller: Welche Tellerform und Größe für welche Piste?

Die Teller am Ende des Skistocks verhindern, dass der Stock zu tief im Schnee einsinkt. Für präparierte Pisten reicht ein kleiner Teller aus, da der Untergrund recht hart ist und kein zu großes Risiko des Versinkens besteht.

Abseits der Pisten sollten breitere Teller in Sternenform gewählt werden. Der Durchmesser liegt hier bei ca. 10 – 15 cm. Einige Hersteller bieten auch die Möglichkeit, die Teller je nach Einsatzort auszutauschen. Gerade bei Tourenskistöcken ist das die Regel.

Technische Extras: Welche gibt es und wann lohnen sie sich?

stickstock-extras

Skistöcke können durch allerlei Extras aufgewertet werden. Das schlägt sich dann natürlich im Preis nieder, manchmal ist diese Investition wirklich sinnvoll. Beispielsweise die Teleskopfunktion bei Tourenstöcken. Diese können zusammengeschoben oder gefaltet werden und sind dadurch kinderleicht zu transportieren.

Was viele Menschen nicht wissen:

Es gibt mittlerweile Skistöcke mit einem eingebauten Sensor. Dieser kann im Training Aufschlüsse über die Performance geben. Er berechnet z.B. den Winkel des Einstechens in den Schnee und die Kurven Frequenz.

Es wird noch besser:

Neben all den technischen Details gibt es aber auch witzige Extras. Ein besonders beliebtes ist die Möglichkeit den Stock zu befüllen (z.B. mit Schnaps, Flachmann oder Schorle). Solche befüllbaren Skistöcke kommen bei lustigen Spritztouren im Urlaub immer gut an. Diese Funktion bringen z.B. die Leki Hot Shot Stöcke mit sich.

Dual Sport - Leki Hot Shot

Skistock-Tests bei Stiftung Warentest und Öko Test?

Bislang wurden von allen großen Testplattformen noch keine Analysen zum Thema Skistöcke vorgestellt. Weder Stiftung Warentest noch Öko Test widmen sich diesem Thema. Deswegen ist es wichtig, sich an Kundenerfahrungen und fundierten Kaufratgebern zu orientieren.

Bekannte Marken und Hersteller?

Zu den bekanntesten und beliebtesten Skistock Marken & Hersteller gehören:

  • Head
  • Fischer
  • Atomic
  • Komperdell
  • Leki

Der korrekte Skistock Gebrauch?

Die folgenden drei Videos geben einen Überblick über verschiedene Techniken rund um den Skistock Einsatz.

Wie halte ich einen Skistock eigentlich korrekt?

Wie halte ich meine Skistöcke?

Wie trägt man Ski und Skistöcke zusammen am komfortabelsten?

Ski & Skistöcke richtig tragen | Skifahren lernen

Der korrekte Stockeinsatz?

bergfex Skikurs: Stockeinsatz - Skifahren

Fazit

Ein Skistock gehört zum Skifahren genau wie Hose und Jacke. Aber das richtige Modell kann den Spaß auf der Piste deutlich vergrößern. Deswegen ist es wichtig, sich vor dem Kauf zu informieren, wie der passende Stock gefunden wird.

Treffen Sie durchdachte Kaufentscheidungen, statt impulsiv irgendeinen schicken Skistock zu bestellen. Die paar Minuten, die in das Lesen eines Ratgebers investiert werden, zahlen sich hinterher garantiert in mehr Vergnügen auf der Piste aus.

Ihr Lieblingsmodell war nicht dabei? Hinterlassen Sie uns gerne einen Kommentar. BeyondSurfing freut sich immer über Feedback.

FAQ: Häufige Fragen und Antworten zu Skistöcken

Wozu braucht man Skistöcke?

Skistöcke unterstützen einen nicht nur in den Kurven, sondern auch auf flachen Strecken. Sie verbessern die Performance in Kurven und können helfen einen Sturz zu vermeiden, weil der Kurs mit ihrer Hilfe stabilisiert wird.

Wie groß müssen Skistöcke sein?

Messen Sie Ihre Körpergröße ohne Schuhe. Dann rechnen sie das Ergebnis mal 0,7. Das Ergebnis zeigt die passende Skistock Länge an. Das gilt allerdings nicht für Langlauf Stöcke, diese müssen länger sein. Hier wird mal 0,84 gerechnet.

Ab wann Skistöcke bei Kindern?

Skistöcke für Kinder können theoretisch jedes Jahr neu gekauft werden. Denn die Kleinen wachsen viel zu schnell. Aber deswegen auf die Balance-Hilfe zu verzichten, ist nicht der richtige Schluss. Stattdessen sind verstellbare Modelle empfehlenswert. Dann kann auch ein 3-jähriges Kind schon mit eigenen Stöcken ausgestattet werden.

Wie hält man Skistöcke richtig?

Der Griff der Stöcke wird zwischen Daumen und Zeigefinger platziert. Hier kann er in den Kurven leichte Pendelbewegungen ausführen. Die restlichen Finger werden dann entspannt um den Griff gelegt.

Hinweis: BeyondSurfing ist nicht verantwortlich und haftet nicht für Inhalte externer Webseiten.

*Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Kundenrezensionen, Preise, Lieferzeit & -kosten möglich. Durch die Verlinkung ausgewählter Online-Shops und Partner erhalten wir ggf. eine Affiliate-Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

Anmerkung der Redaktion: Die hier geäußerten Meinungen liegen allein beim Autor. Der Inhalt wurde von keinem Werbetreibenden unterstützt, überprüft, genehmigt oder in irgendeiner Weise finanziell unterstützt.
4.7/5 - (4 votes)

Lilly

Lilly hat schon viele Stunden ihres Lebens auf Schlittschuhen verbracht. Wenn sie nicht gerade fürs Studium am Laptop sitzt, ist sie gerne in der Natur unterwegs oder genießt die eisige Winterluft beim Eislaufen und Skifahren.

Kommentar schreiben

sup_board