5.813 km gepaddelt | 3 Sonnenbrände | 1,7M+ Leser

Die 7 besten Snowboards für Anfänger 2024?

von Lilly Schuster

snowboard-anfaenger
Wenn Du über Links auf unserer Website einkaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Über uns.

Snowboarden ist eines der coolsten Sportarten der Welt. Das hast du gerade herausgefunden und Snowboarden als dein neues Hobby entdeckt? Dann ist das richtige Snowboard für Anfänger der nächste Schritt.

Fehlkäufe vermeiden:

Zuerst muss verstanden werden, wie ein Snowboard richtig funktioniert, um das passende Modell auszuwählen. Hier helfen wir weiter und klären in unserer Checkliste auf, was beim Kauf eines Anfänger-Snowboards zu beachten ist. Die besten Anfänger Snowboards 2024 stellen wir in unserem Vergleich vor.

Inhalt:

  1. Empfehlung: Die besten Anfänger Snowboards 2024 im Vergleich.
  2. Checkliste: Diese Merkmale sind im Test wichtig.
  3. Bestseller: Die beliebtesten Snowboards für Anfänger im Überblick.
  4. FAQ: Häufige Fragen und Antworten zu Snowboards für Anfänger.

Die besten Anfänger Snowboards 2024 im Vergleich

Wie wurde bewertet? Unsere Experten recherchieren und bewerten jede Empfehlung gründlich. Dabei berücksichtigen wir die wichtigsten Produktmerkmale, eingehaltene Qualitätsstandards, Prüfzeichen, Preise, Kundenbewertungen, die eigenen Erfahrungen und vieles mehr. So arbeiten wir.

Unter den folgenden Snowboards ist garantiert das Richtige dabei, dass zu den eigenen Bedürfnissen und Voraussetzungen passt.

1. Bestes Snowboard-Set für Anfänger

Praktisch
Airtracks Snowboard Set - Wide Board Data*

    Das Snowboard des Anfängersets ist in Längen von 155, 159, 165, 168 und 171 cm verfügbar. Die Snowboardschuhe sind mit klassischer Schnürung, Klettverschluss und in Größen von 40 bis 47 verfügbar. Sie fallen allerdings eine Größe kleiner als gewöhnlich aus.

    Was wir mögen:

    • Snowboardform
    • Langlebigkeit
    • Materialqualität
    • Preis
    Was wir nicht mögen:

    • Schuhgröße

    Warum wir es mögen: Das Set von Airtrack umfasst das Board, Bindung, Snowboardschuh und Transporttasche. Es bietet Anfängern viel Stabilität und der Flex sorgt für eine sehr gute Steuerungsfähigkeit. Das Board eignet sich für verschiedene Einsatzgebiete.

    Empfohlen für: Dieses Set eignet sich für jeden Anfänger, der noch kein Snowboard oder passende Snowboardschuhe besitzt.

    2. Bestes Anfänger-Snowboard für Kinder

    Leicht
    Spartan Kinder Snowboard*

    Das Kindersnowboard hat eine Länge von 94 cm und wiegt 1,7 kg. Dadurch ist es selbst für Kinder einfach zu transportieren. Das Board ist einfach zu steuern, rutscht gut und sorgt für großen Spaß an jedem Hügel.

    Was wir mögen:

    • Gewicht
    • Länge
    • Langlebigkeit
    • Preis
    Was wir nicht mögen:

    • Bindungen

    Warum wir es mögen: Das Snowboard von Spartan ist mit einer Belastbarkeit von 50 kg ideal für Kinder geeignet. Die vorinstallierten Bindungen sind robust und sorgen für ein hohes Maß an Stabilität und Sicherheit. Sie eignen sich allerdings nicht für sehr kleine Schuhgrößen.

    Empfohlen für: Dieses Snowboard eignet sich für Kinder ab 8 Jahren bis 50 kg Körpergewicht.

    3. Bestes preiswertes Snowboard für Anfänger

    Vielseitig
    RAVEN Snowboard Pulse*

      Das Snowboard ist in Längen von 159, 167 und 170 cm verfügbar. Es besteht aus leichtem, multiaxial vernähtem Glasfaserlaminat, welches eine ausgezeichnete Längssteifigkeit bietet. Mit einem Gewicht von nur 4 kg ist es zusätzlich einfach zu transportieren.

      Was wir mögen:

      • Fahrkomfort
      • Stabilität
      • Preis
      Was wir nicht mögen:

      • Größenauswahl

      Warum wir es mögen: Bei dem Board von Raven handelt es sich um ein preiswertes Modell. Mit dem mittleren Flex bietet es eine gute Balance zwischen Stabilität und Lenkbarkeit. Es ist sowohl im Pulverschnee, als auch auf jeder Piste einfach zu fahren.

      Empfohlen für: Dieses Snowboard eignet sich für Anfänger, die nicht zu viel Geld für ihr erstes Board ausgeben möchten.

      4. Bestes hochwertiges Anfänger-Snowboard für Damen

      Anfängerfreundlich
      Nitro Damen Volta Split BRD´24*

        Das Frauensnowboard ist in zwei Längen von 146 und 152 verfügbar. Das Gewicht von 2,8 kg macht es sowohl einfach zu transportieren, als auch angenehm und einfach zu fahren. Durch das robuste Material des Boards ist eine lange Lebensdauer gewährleistet.

        Was wir mögen:

        • Fahrkomfort
        • Materialqualität
        • Gewicht
        Was wir nicht mögen:

        • Preis

        Warum wir es mögen: Das Nitro Volta BRD kommt in einem sehr schönen Design mit tollen farblichen Akzenten. Das Splitboard ist speziell für Frauen konzipiert und bietet durch seine hochwertige Verarbeitung ein sehr gutes und langlebiges Fahrvergnügen.

        Empfohlen für: Dieses Snowboard eignet sich besonders für Frauen und ist sehr anfängerfreundlich.

        5. Bestes Snowboard-Set für Frauen

        Langlebig
        Airtracks Damen Snowboard-Set BWF Lady Cambe*

          Das Snowboard-Set der Marke Airtracks beinhaltet ein Snowboard mit einer Länge von 140, 145, 150 oder 155 cm und passende Snowboardschuhe in Größen von 37 bis 42. Zusätzlich ist eine stabile Bindung und eine praktische Tragetasche für das Board enthalten.

          Was wir mögen:

          • Materialqualität
          • Tragekomfort
          • Fahrkomfort
          Was wir nicht mögen:

          • Preis

          Warum wir es mögen: Das Snowboard bietet eine fehlerverzeihende und entspannte Art von All-Mountain-Riding. Die Bindung ist besonders gut, und innerhalb kurzer Zeit eingestellt. Die Snowboardschuhe werden klassisch geschnürt und sind sehr bequem am Fuß.

          Empfohlen für: Dieses Snowboardset ist ideal für Anfängerinnen, welche weder Board noch passende Schuhe besitzen.

          6. Bestes günstiges Snowboard für Anfänger

          Flache Vorspannung
          Dreamscape Snowboard All Mountain*

          Das Snowboard der Marke Dreamscape ist in drei Größen verfügbar, aber mit einer maximalen Länge von 160 cm eher kurz. Das Material ist sehr robust und das Board besitzt einen mittleren Flex, wodurch es selbst für Anfänger angenehm zu fahren ist.

          Was wir mögen:

          • Robustheit
          • Flexibilität
          • Preis
          Was wir nicht mögen:

          • Länge

          Warum wir es mögen: Durch den niedrigen Preis ist dieses Snowboard besonders erschwinglich und vor allem für Einsteiger interessant. Durch seine Bauweise eignet es sich für verschiedene Einsatzgebiete, wie All-Mountain und Freestyle.

          Empfohlen für: Dieses Snowboard ist ideal als Anfängerboard in allen Einsatzgebieten.

          7. Bestes flaches Snowboard für Anfänger

          Flexibel
          FTWO Snow Board Reverse*

            Das Snowboard ist durch das robuste Holz mit Kunststoffmantel sehr beständig und langlebig zugleich. Trotzdem wiegt es nur rund 4,5 kg und ist in verschiedenen Längen von 152 und 157 cm verfügbar, welche für Anfänger komplett ausreichend sind.

            Was wir mögen:

            • Fahrkomfort
            • Materialqualität
            • Preis
            • Gewicht
            Was wir nicht mögen:

            • Länge

            Warum wir es mögen: Dieses Snowboard ist sehr langlebig und robust. Der mittlere Flex passt ideal zum All-Mountain Design dieses Boards. Hart genug für kraftvolle Kurven, aber immer noch weich genug für eine verspielte Fahrt.

            Empfohlen für: Dieses Snowboard eignet sich ideal für Anfänger und leicht fortgeschrittene Fahrer.

            Snowboards für Anfänger Checkliste: Diese Merkmale sind im Test wichtig

            • Vielseitigkeit: Anfängersnowboards sollten so vielseitig wie möglich sein. Denn als Anfänger darf das Board einen nicht einschränken, sondern muss alle Möglichkeiten offen halten.

              Das kann dabei helfen, die eigenen Stärken zu erkennen und richtig einzusetzen, da verschiedene Techniken wie z.B. Freestyle-, Casual- und Freeride-Modi ausprobiert werden können. So erfolgt der Lernfortschritt im richtigen Tempo und das Snowboarden wird schnell beherrscht.

            • Größe: Die Größe ist äußerst wichtig für die Stabilität auf dem Board. Somit ist bei Anfängern die Wahl eines stabilen Snowboards von größter Bedeutung. Denn ein stabiles Board hilft dabei, eine Position zu entwickeln und schnell zu lernen. Bei der Größe sollte darauf geachtet werden, dass diese zum eigenen Körpergewicht und Fahrstil passt.
            • Länge: Wie genau die Länge sich auf den Fahrstil auswirkt, ist bei der Wahl eines Snowboards sehr wichtig. Für Freeride-Boarder werden längere Snowboards empfohlen, da hier höhere Geschwindigkeiten aufgenommen werden. Wohingegen für Freestyle-Boards kürzere Snowboards benötigt werden, da diese wendiger und leichter sind.

              Für Anfänger eignet sich oftmals ein Modell im mittleren Längenbereich zu wählen, da hier der Fahrstil und die Vorlieben noch nicht ganz klar definiert sind.

            • Breite: Die Breite der Snowboards wird durch die Größe des Snowboardschuhs bestimmt, da diese senkrecht zur Länge auf das Board montiert werden. Vor dem Kauf eines Boards muss die Schuhgröße ermittelt werden.

              Schmale Bretter sind meist für Anfänger besser geeignet, da diese wendiger sind, sich härter carven lassen und mit weniger Kraftaufwand auf die Kante gebracht werden können.

              Lässt die Schuhgröße allerdings kein schmaleres Board zu, kann in diesem Fall auch zu Low-Profile-Snowboard-Boots gegriffen werden. So können ein paar Zentimeter eingespart und ein schmal tailliertes Board gefahren werden.

            • Form: Wenn es um die Leistung des Snowboards geht, ist die Form entscheidend. Die Boards sind für jeden Stil anders konstruiert, somit ist es wichtig, die Unterschiede zu kennen. Es gibt viele verschiedene Snowboard-Formen für Anfänger:
              • Twin Tip: Bei dieser Form sind die Vorder- und Rückseite des Boards identisch geformt und gestaltet. Diese Boards lassen sich in beide Richtungen gleich gut fahren und gehören in der Regel in den Terrain Park.
              • Directional Boards: Werden häufig in Freeride-Bereich eingesetzt und sind dafür gedacht, nur in eine einzige Richtung gefahren zu werden. Sie können auch in die andere Richtung gefahren werden, allerdings weisen sie dabei ein merkwürdiges Fahrverhalten auf und sind nicht so effizient.
              • Asymmetrische Boards: Diese Boards können eine seltsame Form haben und sind im Tip oder Tail oft steifer. Manchmal haben sie auch einen ungleichen Sidecut oder eine ungleiche Profilierung. Die Boards können so gebaut sein, dass diese in den Kurven auf der Ferse schärfer und härter sind, während die Kurven auf der Zehenseite länger und sanfter sind.
            • Camper vs. Rocker: Sobald das Board beschwert ist, liegt es flach auf dem Schnee auf. Die unterschiedlichen Designstile helfen, einen gleichmäßigen Druck auf die Kanten des Boards über die gesamte Länge auszuüben.
              • Rocker: Bei der Rocker-Form berührt die Mitte des Boards den Schnee, während das Tail und die TIp erhöht sind.
              • Camber: Bei der Camber-Form ist das Snowboard nach unten gebogen, sodass Tail und Tip den Schnee berühren, während die Mitte des Boards vom Schnee abgehoben ist.

              Um ein harmonisches Gleichgewicht zu erreichen, weisen Snowboards eine Kombination aus Camber und Rocker auf. Camber Boards haben meist einen besseren Kantenhalt und eine bessere Kontrolle, während Rocker-Boards eher “wackelig” und wendig sind.

            Schon gewusst? Das sind die besten Snowboardhelme des Jahres (2024).

            Bestseller: Die beliebtesten Snowboards für Anfänger

            Was kaufen andere? In unserer Bestseller-Liste stellen wir die TOP 11 der am meisten gekauften Angebote vor. Die Auswahl wird täglich aktualisiert.

            (**Letzte Aktualisierung am 22.05.2024.)

            FAQ: Häufige Fragen und Antworten

            snowboard-anfaenger-faq

            Welche Snowboards sind gut für Anfänger?

            Diese Frage kann ganz allgemein nicht beantwortet werden. Welches das beste Snowboard ist, hängt vom eigenen Fahrstil und den Gegebenheiten ab. Grundsätzlich sollte aber beim Kauf eines Snowboards immer auf die richtige Größe, Länge und Breite geachtet werden.

            Welche Snowboardlänge für Anfänger?

            Die richtige Snowboardlänge ist abhängig vom gewünschten Fahrstil. Da dieser bei Anfängern noch nicht ausgereift ist, sollte ein Snowboard mit mittlerer Länge ausgewählt werden.

            Gibt es besondere Tipps für Snowboard Anfänger?

            Für jeden Anfänger lohnt es sich, einen Snowboard-Kurs zu besuchen. So findet jeder am besten heraus, ob die Sportart für einen geeignet ist und wie das Snowboarden genau funktioniert. Wenn es nicht gleich auf Anhieb perfekt klappt, bitte nicht den Kopf hängenlassen, sondern auch die kleinen Erfolge feiern und weiterhin Spaß haben.

            Welche Fußstellung für Snowboard Anfänger?

            Beim Snowboarden sollte der stärkere Fuß immer in Fahrtrichtung vorne stehen. Um herauszufinden, welches der Standfuß ist, einfach mit beiden Füßen zusammen hinstellen und einen leichten Schubs von hinten geben lassen. Somit wird ohne Nachzudenken mit dem einen Fuß nach vorne ausgewichen. Dies ist dann der Fuß, der beim Snowboarden vorne stehen sollte.

            Was kosten Snowboards für Anfänger?

            Snowboards für Anfänger kosten bis zu 400 €. Teure Snowboards sind oft im Set mit Snowboardschuhen erhältlich. Worauf bei Snowboards genau geachtet werden muss, erklären wir in unserer Checkliste.

            Wo kann man Snowboards für Anfänger kaufen?

            Snowboards für Anfänger sind beispielsweise aus Amazon.de, Otto.de oder Decathlon.de erhältlich. In Fachgeschäften für Ski oder Snowboards sind diese ebenfalls zu finden.

            Welche Alternativen für Anfänger Snowboards gibt es?

            Wenn mehr Erfahrung gesammelt wurde, empfehlen sich ebenfalls normale Snowboards. Anfänger sollten jedoch zu Snowboards für Beginner greifen.

            Gibt es einen Testsieger oder Test von Stiftung Warentest oder Ökotest zu Anfänger Snowboards?

            Nein, einen Test von Stiftung Warentest oder Ökotest zu Snowboards für Anfänger gibt es bisher noch nicht. Dennoch sind in unserer Bestsellerliste die beliebtesten Produkte dieser Kategorie zu finden.

            Anmerkung der Redaktion: Die hier geäußerten Meinungen liegen allein beim Autor. Der Inhalt wurde von keinem Werbetreibenden unterstützt, überprüft, genehmigt oder in irgendeiner Weise finanziell unterstützt. Wir nehmen nur Produkte auf, die unserer Meinung nach nützlich sind. Wie wir arbeiten

            *Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Kundenrezensionen, Preise, Lieferzeit & -kosten möglich. Durch die Verlinkung ausgewählter Online-Shops und Partner erhalten wir ggf. eine kleine Affiliate-Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

            Quellen & hilfreiche Webseiten

            Lilly Schuster

            Expertin für Schwimmen, Eislaufen und Wintersport
            Lilly hat schon viele Stunden ihres Lebens auf Schlittschuhen verbracht. Wenn sie nicht gerade fürs Studium am Laptop sitzt, ist sie gerne in der Natur unterwegs oder genießt die eisige Winterluft beim Eislaufen und Skifahren.

            Bewerte diesen Beitrag:

            4.8/5 (4 Bewertungen)

            Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

            Danke! Verpasse keine Neuigkeiten mehr...

            Folge uns auf Social Media!

            Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

            Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

            Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

            Kommentar schreiben